Theories of Distinction

Redescribing the Descriptions of Modernity

Author: Niklas Luhmann,William Rasch

Publisher: Stanford University Press

ISBN: 9780804741231

Category: Social Science

Page: 226

View: 3638

The essays in this volume formulate what is considered to be the preconditions for an adequate theory of modern society. The volume starts with an examination of the modern European philosophical and scientific tradition notably the phenomenology of Edmund Husserl.
Posted in Social Science

A Systems Theory of Religion

Author: Niklas Luhmann

Publisher: Stanford University Press

ISBN: 080478793X

Category: Social Science

Page: 320

View: 5857

A Systems Theory of Religion, still unfinished at Niklas Luhmann's death in 1998, was first published in German two years later thanks to the editorial work of André Kieserling. One of Luhmann's most important projects, it exemplifies his later work while redefining the subject matter of the sociology of religion. Religion, for Luhmann, is one of the many functionally differentiated social systems that make up modern society. All such subsystems consist entirely of communications and all are "autopoietic," which is to say, self-organizing and self-generating. Here, Luhmann explains how religion provides a code for coping with the complexity, opacity, and uncontrollability of our world. Religion functions to make definite the indefinite, to reconcile the immanent and the transcendent. Synthesizing approaches as disparate as the philosophy of language, historical linguistics, deconstruction, and formal systems theory/cybernetics, A Systems Theory of Religion takes on important topics that range from religion's meaning and evolution to secularization, turning decades of sociological assumptions on their head. It provides us with a fresh vocabulary and a fresh philosophical and sociological approach to one of society's most fundamental phenomena.
Posted in Social Science

Theory of Society

Author: Niklas Luhmann

Publisher: Stanford University Press

ISBN: 080478647X

Category: Social Science

Page: 488

View: 7360

This first volume of Niklas Luhmann's two-part final work was initially published in German in 1997. The culmination of his thirty-year theoretical project to reconceptualize sociology, it offers a comprehensive description of modern society on a scale not attempted since Talcott Parsons. Beginning with an account of the fluidity of meaning and the accordingly high improbability of successful communication, Luhmann analyzes a range of communicative media, including language, writing, the printing press, and electronic media as well as "success media," such as money, power, truth, and love, all of which structure this fluidity and make communication possible. An investigation into the ways in which social systems produce and reproduce themselves, the book asks what gives rise to functionally differentiated social systems, how they evolve, and how social movements, organizations, and patterns of interaction emerge. The advent of the computer and its networks, which trigger potentially far-reaching processes of restructuring, receive particular attention. A concluding chapter on the semantics of modern society's self-description bids farewell to the outdated theoretical approaches of "old Europe," that is, to ontological, holistic, ethical, and critical interpretations of society, and argues that concepts such as "the nation," "the subject," and "postmodernity" are vastly overrated. In their stead, "society"—long considered a suspicious term by sociologists, one open to all kinds of reification—is defined in purely operational terms. It is the always uncertain answer to the question of what comes next in all areas of communication.
Posted in Social Science

Die Realität der Massenmedien

Author: Niklas Luhmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658177381

Category: Social Science

Page: 143

View: 544

Das Buch mit seinem berühmt gewordenen Diktum "Was wir über unsere Gesellschaft, ja über die Welt, in der wir leben, wissen, wissen wir durch die Massenmedien" analysiert aus systemtheoretischer Sicht die heutige Mediengesellschaft.
Posted in Social Science

Das Recht der Gesellschaft

Author: Niklas Luhmann

Publisher: N.A

ISBN: 9783518287835

Category: Jurisprudence

Page: 597

View: 4458

Posted in Jurisprudence

The British National Bibliography

Author: Arthur James Wells

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: English literature

Page: N.A

View: 1514

Posted in English literature

Beobachtungen der Moderne

Author: Niklas Luhmann

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322936171

Category: Social Science

Page: 220

View: 4669

Die Proklamation der "Postmoderne" hatte mindestens ein Verdienst. Sie hat bekannt gemacht, daß die moderne Gesellschaft das Vertrauen in die Richtigkeit ihrer eigenen Selbstbeschreibungen verloren hat. Vielleicht hatte das Stichwort der Postmoderne nur eine andere, variantenreichere Beschreibung der Moderne versprechen wollen, die ihre eigene Einheit nur noch negativ vorstellen kann als Unmöglichkeit eines métarécit. Wir mögen gern konzedieren, daß es keine verbindliche Repräsentation der Gesellschaft in der Gesellschaft gibt. Aber das wäre dann nicht das Ende, sondern der Beginn einer Reflexion der Form von Selbstbeobachtungen und Selbstbeschreibungen eines Systems, die im System selbst vorgeschlagen und durchgesetzt werden müssen in einem Prozeß, der seinerseits wieder beobachtet und beschrieben wird.Die hier publizierten Texte gehen von der Überzeugung aus, daß darüber etwas ausgesagt werden kann, ja, daß Theoriematerialien schon verfügbar sind, die nur auf dieses Thema der Beobachtungen der Moderne hingeführt werden müssen.
Posted in Social Science

Der neue Chef

Author: Niklas Luhmann

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518744747

Category: Political Science

Page: 120

View: 8341

Jede Organisation, und sei sie noch so behäbig, erfährt eine gewisse Erschütterung durch die Nachricht, dass ein neuer Chef oder eine neue Chefin ins Haus steht. Flurgespräche häufen sich, mit Wissensvorsprüngen wird gepunktet, Ungewissheit liegt in der Luft. Aber auch nach vollzogenem Wechsel gibt es Probleme, etwa wenn der, der »von oben« überwachen soll, »von unten« angelernt werden muss. Kurzum: Die Beziehung zwischen Vorgesetzten und Untergebenen ist kompliziert. Niklas Luhmann hat sie unter die soziologische Lupe genommen und zeigt, wodurch sie strapaziert wird: durch Kommunikationsschwierigkeiten und Selbstdarstellungsinteressen, Rollenfindungsprobleme und Wertvorstellungsdissonanzen. Der Schatten des Vorgängers kann lang, der Einfluss innerbetrieblicher Cliquen schwer zu durchbrechen sein. Und über allem schwebt die Frage: Wer hat die Macht? Es ist, soviel ist sicher, nicht per se der Chef – vorausgesetzt, so Luhmann, die Untergebenen beherrschen die Kunst, ihren Vorgesetzten zu lenken. »Unterwachung« ist sein Stichwort und Takt das wichtigste Mittel zum Zweck. Aber Vorsicht: Wer es darin zur Meisterschaft bringt, der wird nicht selten – der neue Chef.
Posted in Political Science

Ästhetik des Performativen

Author: Erika Fischer-Lichte

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518785400

Category: Philosophy

Page: 378

View: 3916

Spätestens seit den 60er Jahren lassen sich zeitgenössische Kunstwerke nicht mehr in den Begriffen herkömmlicher Ästhetiken erfassen. Anstatt "Werke" zu schaffen, bringen die Künstler zunehmend Ereignisse hervor, die in ihrem Vollzug die alten ästhetischen Relationen von Subjekt und Objekt, von Material- und Zeichenstatus außer Kraft setzen. Um diese Entwicklung nachvollziehbar zu machen, entwickelt Erika Fischer-Lichte in ihrer grundlegenden Studie eine Ästhetik des Performativen, die den Begriff der Aufführung in den Mittelpunkt stellt. Dieser umfaßt die Eigenschaften der leiblichen Kopräsenz von Akteuren und Zuschauern, der performativen Hervorbringung von Materialität sowie der Emergenz von Bedeutung und mündet in eine Bestimmung der Aufführung als Ereignis. Die Aufhebung der Trennung von Kunst und Leben, welche die neueren Ausdrucksformen anstreben, wird hier ästhetisch auf den Begriff gebracht.
Posted in Philosophy

Existenzweisen

Eine Anthropologie der Modernen

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518737376

Category: Social Science

Page: 600

View: 2599

Vor zwanzig Jahren hatte der französische Soziologe und Philosoph Bruno Latour konstatiert: »Wir sind nie modern gewesen«, und sich an einer »symmetrischen Anthropologie« jenseits der Trennung von Natur und Kultur versucht. Nun legt er sein zweites Hauptwerk vor, das dieses faszinierende Projekt mit einer »Anthropologie der Modernen« fortschreibt und den verschiedenen Existenzweisen von Wissenschaft, Technologie, Recht, Religion, Wirtschaft und Politik in der modernen Welt nachspürt. Ein großes Panorama der Modi moderner Existenz. Latour setzt für dieses Projekt bei der globalen Verflechtung aller Lebensbereiche an, die heute nicht zuletzt am Problem des Klimawandels sichtbar wird. Zugleich zeigt sich aber an diesem Problem auch, dass es verschiedene Handlungssphären gibt, die jeweils eigene Existenzweisen besitzen: Politiker, die sich mit dem Klimaproblem befassen, sind eben keine Wissenschaftler, die Klimaforschung betreiben, und Unternehmer orientieren sich zunächst an den Maßgaben der Wirtschaftlichkeit; wissenschaftliche Ergebnisse werden daher nicht einfach in politische und ökonomische Handlungen übersetzt. Dennoch sind für Latour diese verschiedenen Existenzmodi nicht unabhängig voneinander, sondern durchdringen einander und kreieren gemeinsam Probleme, die es in der Folge auch gemeinsam zu lösen gilt. Es bedarf daher einer neuen Form der »Diplomatie«, die zwischen den einzelnen Existenzweisen vermittelt. Nicht weniger als die Zukunft unseres Planeten steht auf dem Spiel und nicht weniger als eine solche diplomatische Vermittlung versucht dieses grundlegende und wegweisende Buch zu leisten. Auf dass wir endlich modern werden!
Posted in Social Science

Begriffene Geschichte

Beiträge zum Werk Reinhart Kosellecks

Author: Hans Joas,Peter Vogt

Publisher: N.A

ISBN: 9783518295274

Category: Historians

Page: 590

View: 1588

Posted in Historians

Die Verortung der Kultur

Author: Homi K. Bhabha

Publisher: N.A

ISBN: 9783860570333

Category: Colonies in literature

Page: 408

View: 9149

Posted in Colonies in literature

Hunger der Gezeiten

Roman

Author: Amitav Ghosh,Barbara Heller

Publisher: N.A

ISBN: 9783896672032

Category:

Page: 459

View: 1191

Eine Reise voller Unwägbarkeiten in eine der gefährlichsten und gefährdetsten Regionen der Erde Die Sundarbans in der Bucht von Bengalen - der gigantische Archipel wird nur geboren, wenn das Wasser fällt: ein unbesiedelbares Land der Ebbe, zusammengehalten von den graugrünen Wurzeln der Mangroven, beherrscht von Bengalischen Königstigern. Schon seit Jahrzehnten setzen sich westliche Tierschutzorganisationen für den Erhalt der gefährlichen Raubkatzen ein und haben deshalb in den Sundarbans das "Projekt Tiger" ins Leben gerufen. Auf Kosten der Menschen - so sehen das zumindest die Bewohner der Inselwelt, die jährlich rund hundert von Tigern gerissene Opfer zu beklagen haben. Für sie ist jeder, der eine Großkatze erlegt, ein Held. Die amerikanische Meeresbiologin Piya ist in diesen gefährlichen Archipel gekommen, um Delfine zu erforschen. Der Fischer Fokir beeindruckt sie tief durch sein Gespür für das Wasser, denn er kann sie zu den nur schwer auffindbaren Delfingründen rudern. Während er seine Krebsnetze auswirft, beobachtet sie die stahlgrauen Tiere - und dabei finden die beiden zueinander, ohne Worte, denn sie sprechen keine gemeinsame Sprache.
Posted in

Umwelt des Neuen Testaments

Author: Eduard Lohse

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647513601

Category: Fiction

Page: 228

View: 5073

Da das Evangelium an einem bestimmten Ort und zu einer bestimmten Zeit der Geschichte zum ersten Mal laut geworden ist, ist es für das sachgemäße Verständnis seiner Botschaft unerlässlich, nicht nur die alten Sprachen zu studieren, sondern auch die politischen Verhältnisse, die Lebensbedingungen und Gebräuche der Menschen jener Zeit. Aus der reichen Fülle der Welt der ausgehenden Antike kommt hier zur Darstellung, was für das Verständnis des Neuen Testaments unmittelbar von Belang ist. Eduard Lohse erhellt, inwiefern das Neue Testament selbst Zeugnis gibt von der überaus weitreichenden Bedeutung des Hellenismus für Palästina, den Vorderen Orient und den ganzen Mittelmeerraum.
Posted in Fiction

Der Ursprung des Kunstwerkes

Author: Martin Heidegger

Publisher: N.A

ISBN: 9783465041634

Category: Art

Page: 118

View: 7518

Posted in Art

Der Staatsadel

Author: Pierre Bourdieu

Publisher: N.A

ISBN: 9783896698070

Category:

Page: 475

View: 1054

Posted in