The Taming of Free Speech

Author: Laura Weinrib

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674545710

Category: History

Page: 461

View: 1752

Laura Weinrib shows how a coalition of lawyers and activists made judicial enforcement of the Bill of Rights a defining feature of American democracy. Protection of civil liberties was a calculated bargain between liberals and conservatives to save the courts from New Deal attack and secure free speech for both labor radicals and businesses.
Posted in History

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 3137

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Posted in History

Betrachtungen über die Repräsentativregierung

Author: John Stuart Mill

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518735179

Category: Political Science

Page: 336

View: 4725

Die anhaltende Diskussion um die »Krise des Parlamentarismus« zeigt, dass die normative Begründung und systematische Bestimmung von Parlamentsfunktionen und demokratischer Öffentlichkeit von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der repräsentativen Demokratie ist. Das Problem ist aber nicht neu, wie John Stuart Mills klassischer Text zeigt. Er kreist um die Frage, wie sich die Gefahr einer »Tyrannei der Mehrheit« mit den Partizipationsanforderungen demokratischen Regierens versöhnen lässt. Mill begründet darin u. a. ein deliberatives Verständnis von Politik und erörtert die Gefahren einer bürokratischen Strangulierung politischer Freiheit. Ein Schlüsselwerk der Demokratietheorie und Parlamentarismusforschung.
Posted in Political Science

Die Verdammten dieser Erde

Author: Frantz Fanon,Jean-Paul Sartre

Publisher: N.A

ISBN: 9783518371688

Category: Afrika - Entkolonialisierung

Page: 266

View: 8012

Posted in Afrika - Entkolonialisierung

Redefreiheit

Prinzipien für eine vernetzte Welt

Author: Timothy Garton Ash

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446254250

Category: Political Science

Page: 688

View: 7013

Noch nie konnten so viele Menschen wie heute ihre Meinung auf der ganzen Welt verbreiten. Internet und Globalisierung haben eine neue Epoche der Redefreiheit möglich gemacht, gleichzeitig provozieren sie neue kulturelle und religiöse Konflikte. Müssen wir rassistische Kommentare auf Facebook hinnehmen? Darf Satire den Propheten Mohammed verhöhnen? 2011 hat Timothy Garton Ash eine Debatte angestoßen, seitdem diskutieren Teilnehmer aus der ganzen Welt die Frage, wie wir in Zukunft vernünftig unsere Standpunkte austauschen, wie wir das Recht auf Redefreiheit genauso wie die Würde Andersdenkender sichern können. Es ist der Stoff für sein neues Buch: Ein Standardwerk zur Redefreiheit im 21. Jahrhundert.
Posted in Political Science

The House of Truth

A Washington Political Salon and the Foundations of American Liberalism

Author: Brad Snyder

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0190262001

Category: History

Page: 688

View: 1945

In 1912, a group of ambitious young men, including future Supreme Court justice Felix Frankfurter and future journalistic giant Walter Lippmann, became disillusioned by the sluggish progress of change in the Taft Administration. The individuals started to band together informally, joined initially by their enthusiasm for Theodore Roosevelt's Bull Moose campaign. They self-mockingly called the 19th Street row house in which they congregated the "House of Truth," playing off the lively dinner discussions with frequent guest (and neighbor) Oliver Wendell Holmes, Jr. about life's verities. Lippmann and Frankfurter were house-mates, and their frequent guests included not merely Holmes but Louis Brandeis, Herbert Hoover, Herbert Croly - founder of the New Republic - and the sculptor (and sometime Klansman) Gutzon Borglum, later the creator of the Mount Rushmore monument. Weaving together the stories and trajectories of these varied, fascinating, combative, and sometimes contradictory figures, Brad Snyder shows how their thinking about government and policy shifted from a firm belief in progressivism - the belief that the government should protect its workers and regulate monopolies - into what we call liberalism - the belief that government can improve citizens' lives without abridging their civil liberties and, eventually, civil rights. Holmes replaced Roosevelt in their affections and aspirations. His famous dissents from 1919 onward showed how the Due Process clause could protect not just business but equality under the law, revealing how a generally conservative and reactionary Supreme Court might embrace, even initiate, political and social reform. Across the years, from 1912 until the start of the New Deal in 1933, the remarkable group of individuals associated with the House of Truth debated the future of America. They fought over Sacco and Vanzetti's innocence; the dangers of Communism; the role the United States should play the world after World War One; and thought dynamically about things like about minimum wage, child-welfare laws, banking insurance, and Social Security, notions they not only envisioned but worked to enact. American liberalism has no single source, but one was without question a row house in Dupont Circle and the lives that intertwined there at a crucial moment in the country's history.
Posted in History

Anleitung zur Unzufriedenheit

warum weniger glücklicher macht

Author: Barry Schwartz

Publisher: N.A

ISBN: 9783548368672

Category:

Page: 284

View: 6009

Posted in

Adolf Hitler

Die Jahre des Aufstiegs 1889 - 1939 Biographie

Author: Volker Ullrich

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104028125

Category: Biography & Autobiography

Page: 1088

View: 8610

Die neue große Hitler-Biographie für unsere Zeit Wer war Hitler wirklich? Eindrucksvoll zeichnet der Historiker und Publizist Volker Ullrich ein neues, überraschendes Porträt des Menschen hinter der öffentlichen Figur des »Führers«. Sichtbar werden dabei alle Facetten Hitlers: seine gewinnenden und ab-stoßenden Züge, seine Freundschaften und seine Beziehungen zu Frauen, seine Bega-bungen und Talente, seine Komplexe und seine mörderischen Antriebskräfte. Der erste Band schildert den Weg des Diktators von seinen frühen Jahren in Wien und München bis zum scheinbaren Höhepunkt seiner Macht im Frühjahr 1939. Eine glän-zend erzählte Biographie, die Hitler nicht als Monster zeigt, sondern als Meister der Verführung und Verstellung - und gerade dadurch nicht nur die Abgründe seiner Persönlichkeit, sondern auch das Geheimnis seines Aufstiegs greifbar macht.
Posted in Biography & Autobiography

Almost Citizens

Puerto Rico, the U.S. Constitution, and Empire

Author: Sam Erman

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1108244734

Category: History

Page: N.A

View: 8804

Almost Citizens lays out the tragic story of how the United States denied Puerto Ricans full citizenship following annexation of the island in 1898. As America became an overseas empire, a handful of remarkable Puerto Ricans debated with US legislators, presidents, judges, and others over who was a citizen and what citizenship meant. This struggle caused a fundamental shift in constitution law: away from the post-Civil War regime of citizenship, rights, and statehood and toward doctrines that accommodated racist imperial governance. Erman's gripping account shows how, in the wake of the Spanish-American War, administrators, lawmakers, and presidents together with judges deployed creativity and ambiguity to transform constitutional meaning for a quarter of a century. The result is a history in which the United States and Latin America, Reconstruction and empire, and law and bureaucracy intertwine.
Posted in History

Not Enough

Human Rights in an Unequal World

Author: Samuel Moyn

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674737563

Category: History

Page: 276

View: 7043

Jacobin legacy: the origins of social justice -- National welfare and the universal declaration -- FDR's second bill -- Globalizing welfare after empire -- Basic needs and human rights -- Global ethics from equality to subsistence -- Human rights in the neoliberal maelstrom
Posted in History

Nach Bush

das Ende der Neokonservativen und die Stunde der Demokraten

Author: Paul R. Krugman

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593385651

Category:

Page: 320

View: 8676

Posted in

Der deutsche Krieg

1939 - 1945

Author: Nicholas Stargardt

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104035032

Category: History

Page: 848

View: 2034

Einzigartig und fesselnd erzählt der renommierte Oxford-Historiker Nicholas Stargardt in ›Der Deutsche Krieg‹ aus der Nahsicht, wie die Deutschen – Soldaten, Lehrer, Krankenschwestern, Nationalsozialisten, Christen und Juden – den Zweiten Weltkrieg durchlebten. Tag für Tag erleben wir mit, worauf sie hofften, was sie schockierte, worüber sie schwiegen und wie sich ihre Sicht auf den Krieg allmählich wandelte. Gestützt auf zahllose Tagebücher und Briefe, unter anderem von Heinrich Böll und Victor Klemperer, Wilm Hosenfeld und Konrad Jarausch, gelingt Nicholas Stargardt ein Blick in die Köpfe der Menschen, der deutlich macht, warum so viele Deutsche noch an die nationale Sache glaubten, als der Krieg längst verloren war und die Gewissheit wuchs, an einem Völkermord teilzuhaben. Ein verstörendes Kaleidoskop der Jahre 1939 bis 1945 im nationalsozialistischen Deutschland. »Ein Meisterwerk der Geschichtsschreibung, das die ›Vogelperspektive‹ nahtlos mit einer Mikrogeschichte dieser verhängnisvollen Periode des 20. Jahrhunderts verbindet.« Jan T. Gross »Erstmals wird die Chronologie der Stimmung, der Hoffnungen und Befürchtungen (...) der deutschen Bevölkerung während des Krieges wirklich sichtbar. Eine eindrucksvolle, fesselnde Darstellung.« Mark Roseman »Hervorragend geschrieben und in seiner Argumentation überzeugend, ist dieses Buch ein Muss.« Saul Friedländer
Posted in History

Hitlers amerikanisches Vorbild

Wie die USA die Rassengesetze der Nationalsozialisten inspirierten

Author: James Q. Whitman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406721400

Category: History

Page: 249

View: 5569

Als in Deutschland die Nationalsozialisten triumphieren, ist in den USA die hohe Zeit der „Jim-Crow-Gesetze“, mit denen die Diskriminierung der Schwarzen geltendes Recht wird. Eine zufällige Parallele? Was kaum zu glauben klingt, das dokumentiert der Rechtshistoriker James Q. Whitman unwiderleglich: Der Rassismus in den USA lieferte den Nazis Anschauungsmaterial für die Diskriminierung der Juden. Der Empfang durch die New Yorker Anwaltskammer sei „warm“ und „besonders befriedigend“ gewesen, befand Ludwig Fischer. Der Jurist, der 1947 hingerichtet wurde, war Leiter einer Delegation, die sich auf eine „Studienreise“ in die USA begeben hatte. Die Reise im September 1935 war als Belohnung für ein Jahr „harter Arbeit“ gedacht, das die Ausarbeitung der „Nürnberger Rassengesetze“ und die Überwindung „überholter“ Rechtsstandpunkte allen Beteiligten abverlangt hatte. Nun aber war man in dem Land, von dem man so viel gelernt hatte und von dem man noch mehr lernen wollte: Wie man Rassengesetze nicht nur macht, sondern auch wirksam umsetzt.
Posted in History

Die Entstehung des Wohlstands

wie Evolution die Wirtschaft antreibt

Author: Eric D. Beinhocker

Publisher: MI Wirtschaftsbuch

ISBN: 9783636030863

Category:

Page: 592

View: 9058

Posted in

Plattform-Kapitalismus

Author: Nick Srnicek

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 386854934X

Category: Political Science

Page: 144

View: 5034

Was vereint Google, Facebook, Apple, Microsoft, Monsanto, Uber und Airbnb? Sie alle sind Unternehmen, die Hardware und Software für andere bereitstellen, mit dem Ziel, möglichst geschlossene sozio-ökonomische Tech-Systeme zu schaffen. Google kontrolliert die Recherche, Facebook regiert Social Media und Amazon ist führend beim E-Commerce. Doch nicht nur Technologie-Unternehmen bauen Plattformen auf, auch Traditionsfirmen wie Siemens entwickeln ein cloudbasiertes Produktionssystem. Plattformen sind in der Lage, immense Daten zu gewinnen, zu nutzen und zu verkaufen – Monopolisierungstendenzen sind die "natürliche" Folge. Sind wir auf dem Weg in einen digitalen Monopolkapitalismus? Diese Streitschrift ist unerlässlich für alle, die verstehen wollen, wie die mächtigsten technologischen Unternehmen unserer Zeit die globale Ökonomie verändern.
Posted in Political Science

Inside WikiLeaks

Meine Zeit bei der gefährlichsten Website der Welt

Author: Daniel Domscheit-Berg,Tina Klopp

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843700621

Category: Political Science

Page: 304

View: 6927

Daniel Domscheit-Berg war Sprecher von WikiLeaks und neben Julian Assange das einzig bekannte Gesicht der Enthüllungsplattform. In seinem Insider-Report gewährt er tiefe Einblicke in diese verschwiegene Organisation, die weltweit den Mächtigen das Fürchten lehrte. Er erzählt die Geschichte von WikiLeaks, wie sie noch keiner gehört hat.
Posted in Political Science

Sphären der Gerechtigkeit

ein Plädoyer für Pluralität und Gleichheit

Author: Michael Walzer

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593380358

Category:

Page: 478

View: 5363

Die wissenschaftliche Gerechtigkeitsdebatte, jahrelang dominiert von John Rawls'”Theorie der Gerechtigkeit“, erhielt 1983 durch Michael Walzer eine bedeutende Wendung. In Abgrenzung von Rawls und anderen Gerechtigkeitstheoretikern entwickelte Walzer in seinem inzwischen klassisch gewordenen Werk seine Vision einer”komplexen Gleichheit“. Er geht davon aus, dass wahre Gerechtigkeit nicht durch einen wörtlich verstandenen Gleichheitsbegriff verwirklicht werden kann: Vielmehr verlangen verschiedene wichtige Güter - Reichtum, Macht, Arbeit, Liebe - auch verschiedene Modi der Verteilung. Walzer setzt sich nachdrücklich für einen neuen pluralistischen Gleichheitsbegriff ein, der bis heute nichts an Aktualität verloren hat.
Posted in