The Seductions of Quantification

Measuring Human Rights, Gender Violence, and Sex Trafficking

Author: Sally Engle Merry

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022626131X

Category: Social Science

Page: 272

View: 1661

We live in a world where seemingly everything can be measured. We rely on indicators to translate social phenomena into simple, quantified terms, which in turn can be used to guide individuals, organizations, and governments in establishing policy. Yet counting things requires finding a way to make them comparable. And in the process of translating the confusion of social life into neat categories, we inevitably strip it of context and meaning—and risk hiding or distorting as much as we reveal. With The Seductions of Quantification, leading legal anthropologist Sally Engle Merry investigates the techniques by which information is gathered and analyzed in the production of global indicators on human rights, gender violence, and sex trafficking. Although such numbers convey an aura of objective truth and scientific validity, Merry argues persuasively that measurement systems constitute a form of power by incorporating theories about social change in their design but rarely explicitly acknowledging them. For instance, the US State Department’s Trafficking in Persons Report, which ranks countries in terms of their compliance with antitrafficking activities, assumes that prosecuting traffickers as criminals is an effective corrective strategy—overlooking cultures where women and children are frequently sold by their own families. As Merry shows, indicators are indeed seductive in their promise of providing concrete knowledge about how the world works, but they are implemented most successfully when paired with context-rich qualitative accounts grounded in local knowledge.
Posted in Social Science

Working Law

Courts, Corporations, and Symbolic Civil Rights

Author: Lauren B. Edelman

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022640093X

Category: Social Science

Page: 312

View: 8487

Since the passage of the Civil Rights Act, virtually all companies have antidiscrimination policies in place. Although these policies represent some progress, women and minorities remain underrepresented within the workplace as a whole and even more so when you look at high-level positions. They also tend to be less well paid. How is it that discrimination remains so prevalent in the American workplace despite the widespread adoption of policies designed to prevent it? One reason for the limited success of antidiscrimination policies, argues Lauren B. Edelman, is that the law regulating companies is broad and ambiguous, and managers therefore play a critical role in shaping what it means in daily practice. Often, what results are policies and procedures that are largely symbolic and fail to dispel long-standing patterns of discrimination. Even more troubling, these meanings of the law that evolve within companies tend to eventually make their way back into the legal domain, inconspicuously influencing lawyers for both plaintiffs and defendants and even judges. When courts look to the presence of antidiscrimination policies and personnel manuals to infer fair practices and to the presence of diversity training programs without examining whether these policies are effective in combating discrimination and achieving racial and gender diversity, they wind up condoning practices that deviate considerably from the legal ideals.
Posted in Social Science

Revisiting the Law and Governance of Trafficking, Forced Labor and Modern Slavery

Author: Prabha Kotiswaran

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1108228739

Category: Political Science

Page: N.A

View: 8950

In the decades following the globalization of the world economy, trafficking, forced labor and modern slavery have emerged as significant global problems. States negotiated the Palermo Protocol in 2000 under which they agreed to criminalize trafficking, primarily understood as an issue of serious organized crime. Sixteen years later, leading academics, activists and policy makers from international organizations come together in this edited volume and adopt an inter-disciplinary, multi-stakeholder approach to revisit trafficking through the lens of labor migration and extreme exploitation and, in the process, rethink the law and governance of trafficking. This volume considers many key factors, including the evolving international law on trafficking, the relationship between trafficking, slavery, indenture and domestic migration law and policy as well as newly emergent techniques of governance, including indicators, all with a view to furthering prospects for lasting economic justice in a globalized world.
Posted in Political Science

The Sit-Ins

Protest and Legal Change in the Civil Rights Era

Author: Christopher W. Schmidt

Publisher: University of Chicago Press

ISBN: 022652258X

Category: Law

Page: 256

View: 7713

On February 1, 1960, four African American college students entered the Woolworth department store in Greensboro, North Carolina, and sat down at the lunch counter. This lunch counter, like most in the American South, refused to serve black customers. The four students remained in their seats until the store closed. In the following days, they returned, joined by growing numbers of fellow students. These “sit-in” demonstrations soon spread to other southern cities, drawing in thousands of students and coalescing into a protest movement that would transform the struggle for racial equality. The Sit-Ins tells the story of the student lunch counter protests and the national debate they sparked over the meaning of the constitutional right of all Americans to equal protection of the law. Christopher W. Schmidt describes how behind the now-iconic scenes of African American college students sitting in quiet defiance at “whites only” lunch counters lies a series of underappreciated legal dilemmas—about the meaning of the Constitution, the capacity of legal institutions to remedy different forms of injustice, and the relationship between legal reform and social change. The students’ actions initiated a national conversation over whether the Constitution’s equal protection clause extended to the activities of private businesses that served the general public. The courts, the traditional focal point for accounts of constitutional disputes, played an important but ultimately secondary role in this story. The great victory of the sit-in movement came not in the Supreme Court, but in Congress, with the passage of the Civil Rights Act of 1964, landmark legislation that recognized the right African American students had claimed for themselves four years earlier. The Sit-Ins invites a broader understanding of how Americans contest and construct the meaning of their Constitution.
Posted in Law

Québec: Staat und Gesellschaft

Author: Alain-G. Gagnon,Ingo Kolboom,Boris Vormann

Publisher: N.A

ISBN: 9783939381358

Category:

Page: 495

View: 2254

Posted in

Soziale Verortung der Geschlechter

Gesellschaftstheorie und feministische Kritik

Author: Gudrun-Axeli Knapp,Angelika Wetterer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Geschlechterbeziehung - Soziologische Theorie - Feminismus - Aufsatzsammlung

Page: 338

View: 2538

Posted in Geschlechterbeziehung - Soziologische Theorie - Feminismus - Aufsatzsammlung

Bienendemokratie

Wie Bienen kollektiv entscheiden und was wir davon lernen können

Author: Thomas D. Seeley

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104017166

Category: Nature

Page: 320

View: 6099

»Ein wunderbares Buch über den besten Freund des Menschen unter den Insekten...« Edward O. Wilson Die Bienenkönigin ist keine absolute Herrscherin. Im Gegenteil: Bienen entscheiden alle gemeinsam als Schwarm, sie erforschen kollektiv einen Sachverhalt und debattieren lebhaft, um letztlich einen Konsens zu finden. Der bekannte Verhaltensforscher Thomas D. Seeley untersucht seit Jahrzehnten in akribischer Kleinarbeit das Leben der Bienen. In seinem spannend geschriebenen Buch zeigt er anschaulich, was wir von diesen wunderbaren Insekten lernen können und dass die Entscheidung mehrerer klüger als die Einzelner sein kann. Ein reich bebildertes, ebenso faszinierendes wie anregendes Buch. »Seeleys Enthusiasmus und Bewunderung für Bienen sind ansteckend, seine Forschungen meisterhaft.« New York Times »Brillant.« Nature »Fesselnd und bezaubernd.« Science »Das hinreißendste Wissenschaftsbuch des Jahres.« Financial Times
Posted in Nature

1918 - Die Welt im Fieber

Wie die Spanische Grippe die Gesellschaft veränderte

Author: Laura Spinney

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446259589

Category: History

Page: 384

View: 2283

Der Erste Weltkrieg geht zu Ende, und eine weitere Katastrophe fordert viele Millionen Tote: die Spanische Grippe. Binnen weniger Wochen erkrankt ein Drittel der Weltbevölkerung. Trotzdem sind die Auswirkungen auf Gesellschaft, Politik und Kultur weitgehend unbekannt. Ob in Europa, Asien oder Afrika, an vielen Orten brachte die Grippe die Machtverhältnisse ins Wanken, womöglich beeinflusste sie die Verhandlung des Versailler Vertrags und verursachte Modernisierungsbewegungen. Anhand von Schicksalen auf der ganzen Welt öffnet Laura Spinney das Panorama dieser Epoche. Sie füllt eine klaffende Lücke in der Geschichtsschreibung und erlaubt einen völlig neuen Blick auf das Schicksalsjahr 1918.
Posted in History

Dem Erleben auf der Spur

Feminismus und die Philosophie des Leibes

Author: Hilge Landweer,Isabella Marcinski

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839436397

Category: Philosophy

Page: 330

View: 2985

Wenn das Erleben immer leiblich ist, welche Rolle spielt dabei das Geschlecht? Wie gehen Machtverhältnisse, Normen und Diskurse in die Beschreibungen des eigenen Erlebens ein? Wie kann dennoch der Eigensinn des Erlebens zur Geltung kommen? Mit Fragen wie diesen bindet die Phänomenologie die Philosophie an die Lebenswirklichkeit zurück. Sie geht dabei vom Leib aus, der die Voraussetzung aller Erfahrung ist. Wissenschaftliche Disziplinen wie die Geschlechterforschung nutzen phänomenologische Kategorien und entwickeln sie außerdem praktisch und theoretisch weiter. Der Band stellt Ergebnisse dieser Forschungen aus feministischer Sicht vor. Dabei steht die Suche nach einer Sprache für die leibliche Erfahrung im Mittelpunkt.
Posted in Philosophy

Sandakan Bordell Nr. 8

Ein verdrängtes Kapitel japanischer Frauengeschichte

Author: Tomoko Yamazaki

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Prostitutes

Page: 317

View: 8879

Posted in Prostitutes

Flush

Eine Biographie

Author: Virginia Woolf

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104904898

Category: Fiction

Page: 144

View: 1910

Virginia Woolf erzählt vom Spaniel des Dichterpaares Elizabeth Barrett und Robert Browning, und nie ist die uralte Beziehung zwischen Mensch und Hund, die Gemeinsamkeit und Getrenntheit der Kreatur, sensibler geschildert worden als in dieser graziös unterhaltsamen, das Gegenständliche, das Sinnhafte, das Bewusste und das Unbewusste zart und fest greifenden Prosa.
Posted in Fiction

Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet

Author: Bernie Su,Kate Rorick

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644540411

Category: Fiction

Page: 496

View: 1206

Stolz & Single Lizzie Bennet genießt ihr ungebundenes Leben. Im Moment hätte die Studentin sowieso keine Zeit für eine feste Beziehung. Wer braucht schon einen Mann, um glücklich zu sein? Nur ihre Mutter will das nicht akzeptieren. Für sie ist klar, solange ihre Töchter nicht verheiratet sind, hat sie als Mutter versagt. Die Aufregung ist daher groß, als Medizinstudent Bing Lee in die Nachbarschaft zieht. Mit viel Witz berichtet Lizzie in ihrem Tagebuch von den Versuchen ihrer Mutter, Bing mit ihrer Schwester Jane zu verkuppeln, und auch von Bings bestem Freund: William Darcy. Der arrogante Darcy bringt Lizzie regelmäßig auf die Palme – und trotzdem geht er ihr einfach nicht aus dem Kopf ... Das Buch zum YouTube-Hit «The Lizzie Bennet Diaries».
Posted in Fiction

Praktische Sozialarbeit

Das 'Life Model' der sozialen Arbeit, Fortschritte in Theorie und Praxis

Author: Carel B. Germain,Alex Gittermann

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110511223

Category: Education

Page: 744

View: 7710

Posted in Education

Wirtschaftsgeschichte

Author: Max Weber

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3863831144

Category:

Page: 368

View: 1705

Max Webers beruhmtes Werk zur Wirtschaftsgeschichte, Nachdruck des Originals von 1923."
Posted in

Das Recht der Netzwerkgesellschaft

Author: Karl-Heinz Ladeur

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161527630

Category: Law

Page: 740

View: 8058

"Nach der Gesellschaft der Individuen die Gesellschaft der Organisationen, nach der Gesellschaft der Organisationen die Gesellschaft der Netzwerke " So beschreibt Karl-Heinz Ladeur die Selbsttransformation der Gesellschaft in den westlichen Landern der letzten hundertfunfzig Jahre. Der Untergang eines von monarchischer Reprasentationskraft bestimmten Staates fuhrte auch im Recht zu einer starkeren Offnung fur eine Welt aus Relationen. Vertikale Begrundungsverhaltnisse werden durch horizontale Beziehungen ersetzt, an denen zunachst Organisationen und Gruppen und heute mehr und mehr sich fortlaufend verandernde Netzwerke beteiligt sind. Auf diese gesellschaftliche Situation muss sich das Recht neu einstellen. Es muss dazu die veranderte Rolle der Ungewissheit verarbeiten, die nicht langer im Sinne klassischer Rationalitatsvorstellungen durch die Gewinnung eines festen Grundes weitgehend beseitigt werden kann. Gefordert ist die Anpassung an eine Netzwerklogik der relationalen Rationalitat, die in unterschiedlichen Feldern - Rechtstheorie, Rechtsmethodologie, Staatstheorie, Verfassungstheorie, Verwaltungsrecht usw. - zu operationalisieren ist.
Posted in Law

Postwachstumsgesellschaft

Konzepte für die Zukunft

Author: Irmi Seidl

Publisher: Metropolis-Verlag GmbH

ISBN: 3895188115

Category: Economic development

Page: 247

View: 8975

Trotz zahlreicher wachstumskritischer Stimmen halten Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an ihrer Orientierung am Wirtschaftswachstum fest. "Nachhaltige Entwicklung" wird als "nachhaltiges Wachstum" vereinnahmt; der Schutz der Umwelt steht unter Wachstumsvorbehalt. Warum ist die Fixierung auf das Wirtschaftswachstum so stark? Weil unsere sozialen Sicherungssysteme wie Altersversorgung und Gesundheitswesen davon abhängig sind. Weil wir uns darauf eingestellt haben, dass alles immer größer wird: das Budget des Staates, die Aktienkurse und die Unternehmensumsätze, das eigene Einkommen und unser Konsum. Das westliche Entwicklungsmodell ist strukturell auf fortdauerndes Wirtschaftswachstum ausgerichtet und angewiesen. Dieses Buch nimmt die Wachstumskritik auf und geht über sie hinaus. Es zeigt die systemischen Zwänge auf, die uns am Wachstumspfad festhalten lassen, und stellt alternative Entwicklungsmöglichkeiten für eine Gesellschaft vor, die nicht auf Wachstum angewiesen ist - für eine Gesellschaft, in der es sich auch ohne Wachstum gut leben lässt. Es will zu einer Diskussion darüber einladen, wie die Zwänge überwunden und neue Perspektiven gewonnen werden können: Perspektiven für eine Postwachstumsgesellschaft. Inhalt Einblick Anliegen und Übersicht Irmi Seidl, Angelika Zahrnt Argumente für einen Abschied vom Paradigma des Wirtschaftswachstums Irmi Seidl, Angelika Zahrnt Wachstum oder Niedergang: ein Grundgesetz der Geschichte? Joachim Radkau Gesellschaftsbereiche Alterssicherungssysteme: Doppelte Herausforderung von demografischer Alterung und Postwachstum François Höpflinger Gesundheitswesen als kosteneffizientes Solidarsystem mit Eigenverantwortung Hans-Peter Studer Bildung fürs Leben Christine Ax Der Arbeitsmarkt im Spannungsfeld von Wachstum, Ökologie und Verteilung Norbert Reuter Konsum: Der Kern des Wachstumsmotors Inge Røpke Warum die Verteilung Gerechtigkeit, nicht aber Wachstum brau
Posted in Economic development

Video

das reflexive Medium

Author: Yvonne Spielmann

Publisher: N.A

ISBN: 9783518293393

Category: Art, Modern

Page: 478

View: 1564

Posted in Art, Modern