The Cultural Politics of the Paralympic Movement

Through an Anthropological Lens

Author: David Howe

Publisher: Routledge

ISBN: 1134440839

Category: Health & Fitness

Page: 208

View: 2422

Do the Paralympic Games empower the disability sport community? Like many other contemporary sporting institutions, the Paralympic Games have made the transition from pastime to spectacle, and the profile of athletes with disabilities has been increased as a result. This book reviews the current status of the Paralympics and challenges the mainstream assumption that the Games are a vehicle for empowerment of the disabled community. Using ethnographic methods unique in this area of study, P. David Howe has undertaken an innovative and critical examination of the social, political and economic processes shaping the Paralympic Movement. In The Cultural Politics of the Paralympic Movement he presents his findings and offers a new insight into the relationship between sport, the body and the culture of disability. In doing so he has produced the most comprehensive and radical text about high performance sport for the disabled yet published. P. David Howe is Lecturer in the Sociology of Sport at Loughborough University. He is also a four-time Paralympian and former Athlete’s Representative to the International Paralympic Committee.
Posted in Health & Fitness

The Cultural Politics of the Paralympic Movement

Author: David Howe

Publisher: Psychology Press

ISBN: 041528886X

Category: Health & Fitness

Page: 187

View: 8068

Do the Paralympic Games empower the disability sport community? Like many other contemporary sporting institutions, the Paralympic Games have made the transition from pastime to spectacle, and the profile of athletes with disabilities has been increased as a result. This book reviews the current status of the Paralympics and challenges the mainstream assumption that the Games are a vehicle for empowerment of the disabled community. Using ethnographic methods unique in this area of study, P. David Howe has undertaken an innovative and critical examination of the social, political and economic processes shaping the Paralympic Movement. In The Cultural Politics of the Paralympic Movement he presents his findings and offers a new insight into the relationship between sport, the body and the culture of disability. In doing so he has produced the most comprehensive and radical text about high performance sport for the disabled yet published. P. David Howe is Lecturer in the Sociology of Sport at Loughborough University. He is also a four-time Paralympian and former Athlete's Representative to the International Paralympic Committee.
Posted in Health & Fitness

Marxism, Cultural Studies and Sport

Author: Ben Carrington,Ian McDonald

Publisher: Routledge

ISBN: 1134186878

Category: Sports & Recreation

Page: 288

View: 7394

The cultural ubiquity, political prominence and economic significance of contemporary sport present fertile terrain for its critical socio-cultural analysis. From corporate and media dominated mega-events like the Olympic Games, to state programmes for nation-building and health promotion, to the cultural politics of "race", gender, sexuality, age and disability, sport is so profoundly marked by relations of power that it lends itself to critique and deconstruction. Marxism, Cultural Studies and Sport brings together leading experts on sport to address these issues and to reflect on the continued appeal of sport to people across the globe, as well as on the forms of inequality that sport both produces and highlights. Including a Foreword by Harry Cleaver and Afterword by Michael Bérubé, this book assesses the impact of this work on the fields of ‘mainstream’ Marxism and cultural studies. Marxism, Cultural Studies and Sport is centred on three vital questions: Is Marxism still relevant for understanding sport in the twenty-first century? Has Marxism been preserved or transcended by cultural studies? What is the relationship between theory and intervention in the politics of sport? The result is a unique and diverse examination of modern sports culture. The first book published on the relationship between sport and Marxism for over twenty years, Marxism, Cultural Studies and Sport is an invaluable resource for students of sport sociology, Marxism, and cultural studies at all levels.
Posted in Sports & Recreation

Culture, Politics and Sport

Blowing the Whistle, Revisited

Author: Garry Whannel

Publisher: Routledge

ISBN: 113411561X

Category: Social Science

Page: 288

View: 9355

'Whannel is a foundational figure in the study of sports and the media. ...For 20 years his writing has set a high standard ...and it remains an inspiration to many' - Toby Miller, Professor of Cultural Studies, New York University, USA Garry Whannel’s text Blowing the Whistle: The Politics of Sport broke new ground when it was first published in 1983. Its polemical discussion brought sports as cultural politics into the academic arena and set the agenda for a new wave of researchers. Since the 1980s sport studies has matured both as an academic discipline and as a focus for mainstream political and public policy debate. In Culture, Politics and Sport: Blowing the Whistle, Revisited, Garry Whannel revisits the themes that led his first edition, assessing their 1980s context from our new millennium perspective, and exploring their continued relevance for contemporary sports academics. This revisited volume will appeal to undergraduate students and researchers in sports and cultural studies. Garry Whannel is Professor of Media Cultures and Director of the Centre for International Media Analysis at the University of Bedfordshire. His previous books include Media Sports Stars: Masculinities and Moralities, Fields in Vision: Television Sport and Cultural Transformation, Understanding Sport (co-authored with John Horne and Alan Tomlinson) and Understanding Television (co-edited with Andrew Goodwin), all published by Routledge.
Posted in Social Science

Handbook of the London 2012 Olympic and Paralympic Games

Volume Two: Celebrating the Games

Author: Vassil Girginov

Publisher: Routledge

ISBN: 113645635X

Category: Sports & Recreation

Page: 316

View: 8356

The Handbook of the London 2012 Olympic and Paralympic Games is the first authoritative and comprehensive account of the world’s greatest sporting and cultural event. It tells the complete story of the 2012 Games from inception, through the successful bidding process and the planning and preparation phase, to delivery, the post-Games period and legacy. Written by a world-class team of international Olympic scholars, the book offers critical analysis of the social, cultural, political, historical, economic and sporting context of the Games. From the political, commercial and structural complexities of organising an event on such a scale, to the sporting action that holds the attention of the world, this book illuminates the key aspects of the 2012 Games, helping us to better understand the vital role that sport and culture play in contemporary global society. The book is divided into two volumes: Volume Two - Celebrating the Games, examines the period of competition and immediately afterwards, covering key topics such as: London welcomes the world - hospitality and the look of the games Experiencing the games -spectators, tourists, volunteers, shoppers, viewers Media and communications Running the games Creating Olympic celebrities Protesting the games Commerce, retail and consumption Documenting London 2012 in films and books The legacy of the 2012 Games for London, the UK and the Olympic Movement Richly illustrated with the personal accounts of key stakeholders, from sports administrators and politicians to athletes and spectators, and including essential data and evocative visual material, this book is essential reading for anybody with a personal or professional interest in the Olympic and Paralympic Games, global culture or the development of sport.
Posted in Sports & Recreation

Mega-Event Mobilities

A Critical Analysis

Author: Noel B. Salazar,Christiane Timmerman,Johan Wets,Luana Gama Gato,Sarah Van den Broucke

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1315440113

Category: Business & Economics

Page: 194

View: 6523

Global sports events are rarely far from the public eye. Such mega-events are about much more than the sporting competitions themselves. They entail global exposure and intense struggles by different stakeholders. This is the first book to examine sports mega-events from a mobilities perspective. It analyses the ‘mobile construction’ of global sports mega-events and the role this plays in managing labour, imaginaries, policies and legacies. In particular, the book focuses on the tension between the various mobilities and immobilities that are implied in the process of constructing a mega-event. It seeks to uncover the ways in which an event is a series of fluid interactions that occur sequentially and simultaneously at multiple scales in diverse spheres of interaction. Contributions explore the dynamics through which mega-events occur, revealing the textures and nuance of the complex systems that sustain them, and the ways that events ramify throughout the international system.
Posted in Business & Economics

Die Struktur des Verhaltens

Author: Maurice Merleau-Ponty

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110833107

Category: Philosophy

Page: 303

View: 436

Posted in Philosophy

Handbuch Frauen- und Geschlechterforschung

Theorie, Methoden, Empirie

Author: Ruth Becker,Beate Kortendiek

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322994619

Category: Social Science

Page: 736

View: 1737

Das Handbuch der Frauen- und Geschlechterforschung bietet mit seinen Beiträgen zu 90 Stichworten einen fundierten Überblick über die Entwicklung und den aktuellen Stand der deutschsprachigen und internationalen Frauen- und Geschlechterforschung. Es eignet sich insbesondere als Nachschlagewerk für Forschung und Lehre. Die Aufsätze behandeln zentrale Fragen der Frauen- und Geschlechterforschung aus unterschiedlichen Disziplinen (Soziologie, Pädagogik, Politik-, Kultur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften, Medizin, Psychologie, Theologie und Jura) und auf unterschiedlichen Ebenen: Das Spektrum der Beiträge reicht von den theoretischen Konzepten zum Geschlecht über Methoden der Frauen- und Geschlechterforschung bis zu zentralen Forschungs- und Arbeitsfeldern. Die Artikel bieten eine Übersicht über die jeweiligen zentralen Definitionen, grundlegenden Studien und Debatten und aktuellen (Forschungs-)Ergebnisse des vorgestellten Themenbereichs sowie einen Ausblick auf Forschungsfragen und Zukunftsvisionen.
Posted in Social Science

Zidanes Melancholie

Author: Jean-Philippe Toussaint

Publisher: Frankfurter Verlagsanstalt

ISBN: 362702141X

Category: Fiction

Page: 32

View: 6149

Jean-Philippe Toussaint, der berühmte belgische Schriftsteller, ist als ausgewiesener Fußballkenner durch seine Fußballkommentare bekannt, die in französischen und internationalen Zeitungen erscheinen. Am 9. Juli 2006 war er im Berliner Olympiastadium und hat das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft - und den legendären Höhepunkt dieses Spiels Frankreichs gegen Italien - mit eigenen Augen erlebt. Er schildert seine Erfahrungen, beschreibt wie und warum es zu der berühmt-berüchtigt gewordenen "Geste" Zinedine Zidanes kam, zu dessen berühmten "Ausraster" gegen den Italiener Marco Materazzi, der wohl ebenso in die Annalen der Fußball-Weltmeisterschaften eingehen wird, wie das legendäre Wembley-Tor von 1966. Entstanden ist ein wunderbares Stück Prosa über ein Endspiel unter dem Zeichen eines Kopfstoßes. Toussaint geht dessen inneren Ursachen nach, zeichnet Zidane schlüssig als (Ball-)Künstler, der an diesem Abend - ganz anders als im Endspiel der Weltmeisterschaft von 1998 - nicht zu seiner "Form" gefunden hat, nicht in dem von ihm gewünschten Maße, denn es sollte für den dreimaligen Weltfußballer des Jahres das letzte Spiel seiner Karriere sein. Und da Zidane sich nicht als Fußballer beweisen konnte, so schrieb er sich in der Erinnerung der ganzen Welt durch eine außergewöhnliche Tat ein.
Posted in Fiction

Diversity Studies

Grundlagen und disziplinäre Ansätze

Author: Gertraude Krell

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593384787

Category: Social Science

Page: 260

View: 7974

Diversity – Vielfalt, Differenz – ist zu einem zentralen Thema gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Auseinandersetzung geworden. Dabei wird in Diversity ein Potenzial gesehen, das es nicht zuletzt aus Gründen der Effizienz zu nutzen gilt. Mit Fokus auf Geschlecht, Alter und Ethnie werden in diesem Band Theorieansätze innerhalb dieser Forschungsrichtung vorgestellt und gezeigt, welche Anregungen sie für den praktischen Umgang mit sozialer und kultureller Vielfalt liefern.
Posted in Social Science

Sublime Mutations

Author: Del Lagrace Volcano

Publisher: Janssen Verlag

ISBN: 9783887691356

Category: Photography

Page: 190

View: 4609

Del LaGrace Volcano broke onto the forefront of the queer avantgarde scene with the publication of Love Bites. Now, he goes one step further with Sublime Mutations, a unique and groundbreaking collection of work exploring new territory in the aesthetics of transgender studies and providing a crucial addition to the scant material available.
Posted in Photography

Olympische Erziehung

Author: Roland Naul

Publisher: Meyer & Meyer Verlag

ISBN: 3898991423

Category:

Page: 162

View: 9843

In fünf Teilen und zehn Kapiteln wird dargelegt, warum und weshalb trotz aktueller Probleme in der Olympischen Bewegung der Olympische Gedanke für alle eine Herausforderung für eine moderne Sporterziehung darstellt. Es werden pädagogische und didaktische Grundlagen für eine Olympische Erziehung vorgestellt, die vor allem motorisches Können und moralisches Handeln im Sport und im alltäglichen Leben wieder zusammenbringen müssen - im Denken, im Lernen und im Handeln von Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen.
Posted in

Der gemachte Mann

Konstruktion und Krise von Männlichkeiten

Author: Robert W. Connell

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3663096041

Category: Social Science

Page: 300

View: 1920

4. Lebe wild und gefährlich (Live Fast and Die Young) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 117 Gruppe und Kontext . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 118 Abstrakte Arbeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119 Gewalt und das Gesetz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122 Zwangsheterosexualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126 Männlichkeit als kollektive Praxis. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129 Protestierende Männlichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132 Andere Entwicklungslinien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135 Divergente Männlichkeiten und Geschlechterpolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137 5. Eine ganz(e) neue Welt. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143 Die Moment des Sich-Einlassens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 Distanzierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 7 Die Umweltschutzbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148 Die Bewegung mit dem Feminismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151 Der Moment der Abwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152 Die Annulierung von Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156 Der Moment der Herausforderung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161 6. Ein sehr normaler Schwuler. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165 Der Moment des Sich-Einlassens . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167 Sexualität als Initialzündung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 Schwulsein: Identität und Beziehungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 Relationen zwischen Männlichkeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : 176 Veränderungen ins Auge sehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 Schwule Männlichkeit als Entwurf und Geschichte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 181 7. Männer von Vernunft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 Konstruktion von Männlichkeit. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 187 Konstruktion von Rationalität. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 Karrieren und Arbeitsplätze. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 Das Irrationale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 195 Vernunft und Veränderung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 198 Dritter Teil: Geschichte und Politik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 8. Die Geschichte der Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 205 Die Herstellung von Männlichkeit in der Entstehung der modernen Geschlechterordnung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 206 Transformationen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 211 Die gegenwärtige Lage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 219 6 9. Männlichkeitspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Männerpolitik und Männlichkeitspolitik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 225 Männlichkeitstherapie. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227 Die Waffen-Lobby als Bastion hegemonialer Männlichkeit . . . . . . . . . . . . . . 233 Schwulenbewegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 Politik des Austritts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . , . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 241 10. Praxis und Utopie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Historisches Bewußtsein . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 247 Handlungsziele . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 251 Praktische Dekonstruktion und Neugestaltung von "Geschlecht". . . . . . 255 Formen des Handeins . . . . . . . : . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 257 Bildung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261 Ausblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 264 Literatur. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 267 Personenregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 283 . . . . . . . . . . Sachregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 289 . . . . . . . .
Posted in Social Science

Nutzenorientierte Marktsegmentierung

Ein integrativer Ansatz zum Zielgruppenmarketing im Verkehrsdienstleistungsbereich

Author: Lars Jesko Perrey

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322965066

Category: Business & Economics

Page: 313

View: 4826

Jesko Perrey leitet am Beispiel des Verkehrsdienstleistungsbereichs einen integrativen Ansatz zur nutzenorientierten Marktsegmentierung ab. Der Autor entwickelt auf dieser Basis einen mehrstufigen, empirisch validierten Segmentierungsansatz, der einen hohen Gestaltungs- und Ausrichtungsbezug für die Ableitung segmentspezifischer Marketing-Maßnahmen aufweist. Neben umfangreichen Ansatzpunkten eines nutzenorientierten Zielgruppenmarketing werden auch Möglichkeiten eines dynamischen Segment-Managements aufgezeigt.
Posted in Business & Economics

Olympia

Götter, Künstler und Athleten

Author: Ludwig Drees

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 238

View: 2762

Olympische-Spiele, Antike, Olympia, Bauwesen, Architektur, Kampfsport, Wettkampf, Festlichkeit, Olympisches-Zeremoniell, Sportgeschichte, Sportler, Baukunst, Kunstgeschichte, Kultur, Kulturgeschichte.
Posted in Art

Sport und Doping

zur Analyse einer antagonistischen Symbiose

Author: Eike Emrich,Werner Pitsch

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631594513

Category: Social Science

Page: 226

View: 9486

Handelt es sich im Fall des Leistungssports und des Dopings um eine antagonistische Symbiose, in der man -nicht miteinander und nicht ohneeinander- kann? Der moderne, zum Zweck der Einkommenserzielung betriebene Spitzensport war wahrscheinlich von Beginn an bis heute von Doping begleitet. In verschiedenen Beitragen wird das Phanomen -Doping im Spitzensport- aus der Perspektive der Soziologie, der Okonomie, der Rechtswissenschaft und der Anthropologie beleuchtet. Dabei zeigt sich, dass unterschiedliche Rahmenbedingungen und soziale Prozesse in ihrer wechselseitigen Verschrankung dieses vielfach als Problem wahrgenommene Phanomen erst ermoglichen. Verschiedenen rationalen individuellen und korporativen Akteuren gelingt es dabei, an seinem Bestehen zu partizipieren und daraus Nutzen zu ziehen."
Posted in Social Science

Waverley: Historischer Roman

So war's vor sechzig Jahren

Author: Walter Scott

Publisher: e-artnow

ISBN: 802730010X

Category: Fiction

Page: 519

View: 1092

Dieses eBook: "Waverley: Historischer Roman" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Edward Waverley stammt aus englischem Adel. Während sein Vater in London eine politische Karriere als Parteigänger der Whigs macht, damals die Unterstützer der Monarchen aus dem Haus Hannover, wird Waverley von seinem Onkel aufgezogen, der ihm die alten jakobitischen Werte vermittelt, also die der Anhänger des Hauses Stuart. Auf Wunsch seines Vaters beginnt Edward eine Laufbahn als Offizier beim britischen Militär. Wegen eines Missverständnisses und wegen falscher Anschuldigungen kann er von einem Urlaub in den schottischen Highlands nicht zurückkehren und schließt sich dem zu dieser Zeit (1745) in Schottland ausbrechenden zweiten Jakobitenaufstand an der Seite von Charles Edward Stuart an, der den britischen Thron mit Unterstützung insbesondere aus den schottischen Highlands von der 1714 durch den Hannoveraner Georg I. begründeten britischen Dynastie für die Stuarts zurückerobern möchte. Walter Scott (1771-1832) war ein schottischer Dichter und Schriftsteller.
Posted in Fiction