Sport and the Transformation of Modern Europe

States, Media and Markets 1950-2010

Author: Alan Tomlinson,Christopher Young,Richard Holt

Publisher: Routledge

ISBN: 1136660526

Category: History

Page: 256

View: 1646

In the modern era, sport has been an important agent, and symptom, of the political, cultural and commercial pressures for convergence and globalization. In this fascinating, inter-disciplinary study, leading international scholars explore the making of modern sport in Europe, illuminating sport and its cultural and economic impacts in the context of the supra-state formations and global markets that have re-shaped national and trans-national cultures in the later twentieth century. The book focuses on the emergence and expansion of media markets, high-performance sport’s transformation by, and effects upon, Cold War dynamics and relations, and the implications of the Treaty of Rome for an emerging European identity in sport as in other areas (for example, the influence of soccer’s governing body in Europe, UEFA, and its club and international competitions). It traces the connections between the forces of ideological division, economic growth, leisure consumption, European integration and the development of European sport, and examines the role of sport in the changing relationship between Europe and the US. Illuminating a key moment in global cultural history, this book is important reading for any student or scholar working in international studies, modern history or sport.
Posted in History

Tagebuch

Author: Bettina von Arnim

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 243

View: 7758

Posted in

Über das befremdliche Überleben des Neoliberalismus

Postdemokratie II

Author: Colin Crouch

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518760904

Category: Political Science

Page: 248

View: 1323

Spätestens als Lehman Brothers im September 2008 Insolvenz anmelden mußte, hatte es für einen kurzen Moment den Anschein, als habe die letzte Stunde des Neoliberalismus geschlagen: Nachdem das Mantra vom Markt und von der Privatisierung seit den siebziger Jahren in aller Munde war, sollten nun die Regierungen eingreifen, um systemrelevante Banken zu retten. Die Kompetenz der Wirtschaftsführer stand massiv in Frage. Heute, nur drei Jahre später, bekommen die Manager wieder riesige Boni. Zur Refinanzierung der Rettungspakete werden Sozialleistungen gekürzt. Die Logik des radikalen Wettbewerbs und des unternehmerischen Selbst prägt nach wie vor unsere Mentalität. Wie ist das möglich? Diese Frage stellt Colin Crouch in seinem großen neuen Essay. Der Autor des vielbeachteten Bestsellers »Postdemokratie« zeichnet die Ideengeschichte des Neoliberalismus nach und betont, daß der Konflikt Staat vs. Markt zu kurz greift: Es sind die gigantischen transnationalen Konzerne, unter denen die Demokratie »und« das Marktmodell leiden. Doch wir können uns wehren, indem wir uns auf unsere Werte und unsere Macht als Verbraucher besinnen. Das ist Crouchs optimistische Vision einer sozialen und demokratischen Marktwirtschaft.
Posted in Political Science

Die Byzantiner und ihre Nachbarn

Author: Constantine VII Porphyrogenitus (Emperor of the East)

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Byzantine Empire

Page: 358

View: 497

Posted in Byzantine Empire

Die chinesische Welt

die Geschichte Chinas von den Anfängen bis zur Jetztzeit

Author: Jacques Gernet

Publisher: N.A

ISBN: 9783518380055

Category: China

Page: 714

View: 3028

Posted in China

Franz Ferdinand

Europas verlorene Hoffnung

Author: Max Polatschek

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Austria

Page: 263

View: 1404

Posted in Austria

Luxus und Kapitalismus

Author: Werner Sombart

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3863832353

Category: Business & Economics

Page: 228

View: 7590

Nachdruck des Originals von 1913.
Posted in Business & Economics

Galilei der Künstler

Der Mond. Die Sonne. Die Hand.

Author: Horst Bredekamp

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050062258

Category: Art

Page: 527

View: 5348

In seiner kleinen, aber einflußreichen Schrift "Galileo as a Critic of the Arts" von 1954 hat Erwin Panofsky die künstlerischen Vorlieben Galileis mit dessen Vorstellung von Raum, Licht und Kosmos verbunden. Horst Bredekamp, Kunsthistoriker der Humboldt-Universität und Permanent Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin, knüpft an diese Studie an, um Galilei jedoch nicht allein als Kunstkritiker, sondern als einen ausgebildeten Künstler zu rekonstruieren, der die Kunst des Zeichnens als ein Instrument seiner Forschungen zu nutzen verstand. Viele Gelegenheitsskizzen, vor allem aber Galileis durch das Teleskop gewonnene Mond- und Sonnenzeichnungen offenbaren, dass der Stil der Darstellungen über den Sinn des Dargestellten entschied.
Posted in Art

Basis der Konsumgesellschaft

Entstehung und Entwicklung des modernen Kleinhandels in Deutschland 1850-1914

Author: Uwe Spiekermann

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406448744

Category: Retail trade

Page: 786

View: 4950

Posted in Retail trade

Time is on my side

Konsum und Politik in der westdeutschen Jugendkultur der 60er Jahre

Author: Detlef Siegfried

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 9783835300736

Category: Contre-culture - Allemagne (Ouest) - Histoire - 20e siècle

Page: 840

View: 8227

Posted in Contre-culture - Allemagne (Ouest) - Histoire - 20e siècle

Bescheidener Vorschlag zur Lösung der Eurokrise

Author: Yanis Varoufakis,James K. Galbraith,Stuart Holland

Publisher: Antje Kunstmann

ISBN: 3956140524

Category: Business & Economics

Page: 64

View: 864

Ein New Deal für Europa Nach dem spektakulären Regierungswechsel in Griechenland ist die Aufregung in Europa groß – im Zentrum der Diskussionen stehen der neue griechische Finanzminister Yanis Varoufakis und die wirtschaftlichen Verhandlungen, die über die Zukunft Europas entscheiden werden. Doch was will Yanis Varoufakis wirklich? In diesem Debattenbuch analysieren er und seine Co-Autoren die Ursachen der Eurokrise und machen konkrete Vorschläge zu ihrer Lösung. Sie benennen vier eng zusammenhängende Faktoren: - Die Bankenkrise - Die Schuldenkrise - Die Investitionskrise - Die soziale Krise Für jedes dieser Probleme schlagen die Autoren pragmatische Lösungen vor, die weder neue Institutionen erfordern noch gegen geltendes EU-Recht verstoßen – und zudem Geber- wie Nehmerländer erheblich entlasten würden. Sie fordern nicht weniger als einen New Deal für Europa.
Posted in Business & Economics

Konsum und Handel

Europa im 19. und 20. Jahrhundert

Author: Heinz-Gerhard Haupt

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525362563

Category: History

Page: 176

View: 5259

Geschichte des Konsums. - Das Interesse an der Geschichte des Konsums wurde in den letzten Jahren immer größer. Heinz-Gerhard Haupt bietet in diesem Buch erstmals ein zusammenhängendes Bild der europäischen Konsumgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. - Der Konsum gehört zu den Kräften, die die Geschichte bewegen - er prägt den Lebensstil der Menschen und gesellschaftliche Strukturen, beeinflusst wirtschaftliche Konjunkturen und kulturelle Ausdrucksformen, entscheidet über die Stabilität politischer Systeme. Heinz-Gerhard Haupt legt einen knappen und verständlichen Überblick über die europäische Konsumgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts vor. Schon im 19. Jahrhundert wurde ein immer größeres Warensortiment einer sich verbreiternden Verbraucherschicht zur Verfügung gestellt; die Waren wurden zum Statussymbol. Nach dem Ersten Weltkrieg kann man von einer Massenkonsumgesellschaft sprechen: Wie nie zuvor ist weiten Teilen der Bevölkerung der Erwerb von Konsumgütern möglich, die auf eine immer subtilere Weise der sozialen Selbstdarstellung dienen. Mit dem Massenkonsum entstand eine Massenkultur, die durch das Fernsehen ausgeweitet wurde. Zunehmend werden Regierungen, gerade auch in westlichen Ländern, daran gemessen, welche Konsummöglichkeiten sie eröffnen. Der Band ist eine wichtige Ausgangsbasis für weitere Forschungen und für Studierende ein empfehlenswerter Einstieg in ein immer wichtiger werdendes Thema. - Der Autor: Dr. Heinz-Gerhard Haupt ist Professor für Allgemeine Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der Sozialgeschichte an der Universität Bielefeld.
Posted in History

Die Konsumgesellschaft in Deutschland 1890-1990

Ein Handbuch

Author: Heinz-Gerhard Haupt,Claudius Torp

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593387379

Category: History

Page: 504

View: 8408

Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Konsum in Deutschland zum zentralen gesellschaftlichen Phänomen. Er verwandelte die wirtschaftliche Infrastruktur – von der Ernährung bis zur Freizeit – und war ein Mittel sozialer Distinktion und Gegenstand politischer Regulierung. Mit Recht lässt sich daher von einer deutschen Konsumgesellschaft sprechen. Ihre Entstehung und Ausformung werden in diesem Handbuch entlang der Bereiche Wirtschaft, Politik, soziale Lagen und Identitäten sowie Kultur und Wissenschaft erstmals umfassend dargestellt – ein unverzichtbares Grundlagenwerk für Studium, Forschung und Lehre. Mit Artikeln von Hartmut Berghoff, Peter Borscheid, Gunilla Budde, Erica Carter, Belinda Davis, Pascal Eitler, Rainer Gries, Wolfgang König, Kaspar Maase, Ina Merkel, Maren Möhring, Daniela Münkel, Christoph Nonn, Michael Prinz, Roman Rossfeld, Adelheid von Saldern, Axel Schildt, Dominik Schrage, Alexander Schug, Hasso Spode, Jakob Tanner, Ulrike Thoms und Michael Wildt.
Posted in History

Manga

sechzig Jahre japanische Comics

Author: Paul Gravett

Publisher: N.A

ISBN: 9783770465491

Category:

Page: 176

View: 5492

Posted in

Der Historikerstreit

Author: Simone Kienel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363866628X

Category: Historians

Page: 60

View: 4992

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Sonstige Themen, Note: 1,5, Padagogische Hochschule Ludwigsburg, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sollen wir die Vergangenheit vergessen oder sollen wir es nicht? Und wenn nicht, wie sollen wir mit unserer deutschen Vergangenheit umgehen? Kann uberhaupt eine Gegenwart sinnvoll gestaltet werden, ohne die Vergangenheit im Blick zu haben? Gehoren nicht die Vergangenheit und die Zukunft zu den Faktoren, die unsere Gegenwart erst moglich machen? Oder anders; darf das Dritte Reich" historisch so behandelt werden, dass es nicht mehr als duster-monstroses Monument den Zugang zu unserer Vergangenheit versperrt, sondern eben Geschichte wird, vergangene Zeit, eine Epoche, wie viele anderen Epochen auch? Oder soll es als Mahnmal erhalten bleiben, weil nur dadurch auch ein Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg moglich wurde? Nach der anfanglichen Verdrangung der Verbrechen der Nazis nach 1945 und der Zuschreibung auf wenige fuhrende Nationalsozialisten in den Nurnberger Prozessen, die von vielen Deutschen als Siegerjustiz empfunden und wahrgenommen wurden und den Auschwitzprozessen, die kaum die ubliche Abwehrhaltung vor dem Geschehenen veranderte und weiter zur Geschichtsverdrangung beitrugen, schien die Frage nach einer falligen Aufarbeitung der Vergangenheit notwendig und dringend erforderlich. Im Laufe meiner Hausarbeit uber die Deutschen und ihre Geschichte, vor allem im Zusammenhang mit der Rede Ernst Noltes, aus dem der Historikerstreit entstand und der Rede des ehemaligen Bundesprasidenten Richard von Weizsacker, die dem Streit voraus gegangen war, mochte ich zum einen anhand der Analyse dieser beiden Reden auf die daraus resultierende Frage eingehen, warum wir Deutschen unsere Vergangenheit brauchen und wie wir mit ihr umgehen sollen. Zum anderen mochte ich speziell auf den so genannten Historikerstreit eingehen und auf die damit entstandene Relativierung der nationalsozialistischen V
Posted in Historians

Die Ursprünge der modernen Welt

eine globale Weltgeschichte

Author: Robert Marks

Publisher: N.A

ISBN: 9783806220179

Category:

Page: 208

View: 4383

Posted in

Comics richtig lesen

Author: Scott McCloud

Publisher: CARLSEN Verlag

ISBN: 3551748179

Category: Humor

Page: 224

View: 3386

»Geschickt als ein leicht lesbarer Comic verkleidet, dekonstruiert Scott McClouds einfach gehaltener Band die geheime Sprache der Comics, während nebenbei Geheimnisse von Zeit, Raum, Kunst und Kosmos enthüllt werden. Der intelligenteste Comic, den ich seit langem gesehen habe. Bravo!« Art Spiegelman
Posted in Humor