Theatralisierung der Gesellschaft

Band 2: Medientheatralität und Medientheatralisierung

Author: Herbert Willems

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 353191586X

Category: Social Science

Page: 467

View: 3965

Die in den beiden Bänden dieses Sammelwerks repräsentierten Beiträge zielen auf Wandlungen und Entwicklungstendenzen der Gegenwartsgesellschaft, die in neueren sozial- und kulturwissenschaftlichen Diskursen zunehmend mit Begriffen wie Inszenierung, Performanz/Performance, Image, Event oder visual culture belegt werden. Unter dem Titel Theatralisierung geht es hier um nicht weniger als um die Behauptung eines charakteristischen Bündels von sozio-kulturellen Formationen und Transformationen, die alle gesellschaftlichen Ordnungsebenen, Bereiche und Daseinsaspekte umfassen. Andererseits gilt es, sozio-kulturellen Tatsachen Rechnung zu tragen, die eher den Gegenbegriff der Enttheatralisierung nahezulegen scheinen. Die hier zugrunde liegende zentrale Leitidee/Leitthese (Theatralisierung) wird im 1. Band vor allem auf die Lebenswelt(en) jedermanns, auf spezielle (Gruppen-)Kulturen sowie auf soziale Felder im Sinne Pierre Bourdieus bezogen: Politik, Sport, Religion, Wissenschaft, Medizin/Psychotherapie, Kunst, Wirtschaft u.s.w. Der 2. Band fokussiert das ‚Super-Theater’ der Massenmedien. Gegenstand der Untersuchung ist zudem das Internet als Raum von Theatralität und als Moment und Faktor von (Medien-)Theatralisierungen.
Posted in Social Science

Das Magische Dreieck - Medien, Wirtschaft, Sport

Author: Neele Onnen,Britta Ufer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640451945

Category:

Page: 64

View: 7502

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportokonomie, Sportmanagement, Note: 2, Georg-August-Universitat Gottingen, 32 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sport, Wirtschaft und Medien werden in der heutigen Zeit oft als eine Art Magisches Dreieck" bezeichnet, welches die gegenseitigen Interdependenzen verdeutlichen soll. Die drei Komponenten bilden ein nicht mehr zu trennendes Gefuge aus Abhangigkeiten und Verpflichtungen, das in der vorliegenden Arbeit genauer untersucht werden soll. Anhand historischer Vorgange werden Entwicklungen beschrieben, die zu der heute sehr komplexen Beziehung fuhrten. So gilt es innerhalb der Forschung inzwischen als weitgehend unbestritten, dass das Fernsehen ohne die Innovationskraft und Faszination des Sports den raschen Aufstieg zu einem modernen Massenmedium nicht vollzogen hatte" (SCHOLZ 1993, 29). Das Fernsehen ist von Anfang an eine besondere Symbiose mit dem Sport eingegangen, die seither vielfach von rein okonomischen Motiven gesteuert wird. Doch auch die Gesellschaft hat sich gewandelt und somit das Verstandnis von Sport grundlegend verandert. Die Versportlichung" (DIGEL/BURK 2001, 16) der Gesellschaft soll im Kapitel 3. Entwicklung des Sports in der sich wandelnden Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg" naher erlautert werden, um Hintergrundinformationen zum besseren Verstandnis des Magischen Dreiecks zu liefern. Im anschliessenden Teil schliesslich geht es um die Beschreibung und Verdeutlichung des komplexen Beziehungsgefuges, denn wenngleich der Sport auch schon vor der Einfuhrung des Dualen Rundfunksystems in Deutschland 1984/85 eine grosse Bedeutung hatte, so hat sich besonders mit dem Aufkommen der privaten Anbieter im deutschen Fernsehen in punkto Sportberichterstattung vieles verandert. Qualitativ und Quantitativ ebenso wie rechtlich und okonomisch sollen in dieser Hausarbeit die Entwicklungen geschildert und hinterfragt werden. Abschliessend widmen wir uns dem Event-
Posted in

Sport als Bühne

Mediatisierung von Sport und Sportgroßveranstaltungen 15. Hamburger Kongress für Sport, Ökonomie und Medien 2015

Author: Andreas Hebbel-Seeger,Thomas Horky,Hans-Jürgen Schulke

Publisher: Meyer & Meyer Verlag

ISBN: 3898999297

Category: Sports & Recreation

Page: 376

View: 3341

Medien prägen zunehmend Sportgroßveranstaltungen. Sie ermöglichen zeitgleiche Verbreitung ihrer aktuellen Durchführung (TV, New Media) und Vertiefung (Print, kulturelle Produkte), verändern mit medientechnologischen Innovationen die Inszenierung in Arenen und Medien. In der sozialwissenschaftlichen Diskussion wird dieser Prozess unter Konzepten wie „Sport der medialen Moderne“ und als „performative Wende“ gegenüber einer individualistischen „Erlebnisgesellschaft“ diskutiert. Das sportliche Geschehen wird im Schausport wie im Fitness- und Gesundheitssport mit der Bühnenmetapher interpretiert, d. h., die Beteiligten stehen in der Arena und auf der Tribüne miteinander im Dialog, inszenieren sich selbst für andere. Auch im wettkampffreien Sport inszenieren sich die Akteure medial, in semiotischen Bewegungsmustern, Bodyshaping, Haarstyling, Kleidung, Tatoos etc. Bühne und Tribüne verweben sich miteinander, Akteure und Zuschauer changieren in ihren Rollen (Spielerjubel, Verletzungsposen, Fangesänge, plakative Choreografien). Sport und Theater (Musical, Film) kommen sich näher mit fließenden Übergängen. Sportgroßveranstaltungen werden „Gesamtkunstwerke“, die neue Herausforderungen an Sportveranstalter wie die Branche der „Sportund Eventmanager“ stellen. Der Band beleuchtet diesen Prozess in 19 Beiträgen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven.
Posted in Sports & Recreation

Der Sportteil im Wandel

die Entwicklung der Sportberichterstattung in Schweizer Zeitungen seit 1945

Author: Daniel Beck

Publisher: N.A

ISBN: 9783258069982

Category: Sports journalism

Page: 348

View: 3522

Posted in Sports journalism

Die Rezeption des Sports in den Medien

Author: Holger Schramm

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Sports

Page: 219

View: 8072

Der dritte Band der Reihe Sportkommunikation beschäftigt sich mit der Rezeption und dem Erleben von Sport in den Medien. Zunächst wird in zwei Überblickskapiteln das Sportangebot in den Medien und die Nutzung dieses Angebots durch die Rezipienten umrissen. In Anlehnung an die einschlägige Einteilung der Medienrezeption in prä-kommunikative, kommunikative und post-kommunikative Phase werden darauf aufbauend a) die Determinanten der Zuwendung zu Mediensport, b) das Rezeptionserleben selbst sowie c) Wirkungen während und nach der Rezeption näher beleuchtet. Die einzelnen Beiträge beschäftigen sich z.B. mit dem Einfluss der Sozialisation auf die Nutzung von Mediensport, Motiven der Mediensportnutzung, verschiedenen Erlebensaspekten bei der Rezeption von Mediensport, parasozialen Interaktionen zwischen Rezipienten und Mediensport-Stars, Wirkungen von Gewalt im Mediensport sowie Wirkungen des Mediensports auf Ökonomie, Politik und Freizeitverhalten. Die Autor/inn/en sind in Deutschland oder den USA als Kommunikations- und Medienwissenschaftler, Medienforscher, Soziologe oder Freizeitforscher tätig.
Posted in Sports

Sportrezeption - Gratifikation und Rezeptionsvergnügen von Mediensport

Author: Srdjan Govedarica,Christain Müller

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638272303

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 10

View: 2272

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Forschung und Studien, Note: 1,5, Hochschule für Musik und Theater Hannover (Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung), Veranstaltung: Seminar Unterhaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit soll der Frage nachgehen, warum mediale Sportereignisse weltweit eine so große Anziehungskraft ausüben. Dabei berücksichtigen wir insbesondere die Theorien „Mood Management“, „Exitation Transfer Theory“ und die „Affective Disposition Theory“ von Dolf Zillmann und prüfen, ob sich diese auch auf Sportsendungen übertragen lassen. Außerdem liegen dieser Arbeit die Texte „Mediensport als sozialer Ersatz“ von Otmar Weiß und „Sports on the screen“ von Bryant und Raney zugrunde. Während der Text von Brynat & Raney Mediensport unter besonderer Berücksichtung der Theorien von Zillmann betrachtet, enthält die Arbeit von Otmar Weiß einige interessant ergänzende Aspekte. Nach der Vorstellung der einzelnen Theorien und Ansatzpunkte der Texte folgt ein Überblick über die Diskussion des Seminars. Anschließend geben wir ein Überblick über unsere Kritik, in der wir auf die einzelnen Bestandteile beider Texte eingehen.
Posted in Language Arts & Disciplines

African Football, Identity Politics and Global Media Narratives

The Legacy of the FIFA 2010 World Cup

Author: Tendai Chari,Nhamo A. Mhiripiri

Publisher: Springer

ISBN: 1137392231

Category: Social Science

Page: 313

View: 5541

This edited volume addresses key debates around African football, identity construction, fan cultures, and both African and global media narratives. Using the 2010 FIFA World Cup in South Africa as a lens, it explores how football in Africa is intimately bound up with deeper social, cultural and political currents.
Posted in Social Science

Media, Sports, and Society

Author: Lawrence A. Wenner

Publisher: SAGE

ISBN: 9780803932449

Category: Social Science

Page: 315

View: 9339

Media, Sports and Society provides a foundation for research on the communication of sports. The volume is framed by a seminal article outlining the parameters of the communication of sports and pointing to major issues that need to be addressed in the relationship between sports and media. Contributors examine the theoretical, cultural and historical issues, the production of media sports programming, its content and its audience. Individual chapters include a discussion of the spectacle of media sports, a comparison of Super Bowl Football and World Cup Soccer, a consideration of the spectators' enjoyment of sports violence, the rhetoric of winning and the American dream, and a fascinating examination of gender harmony and sports in
Posted in Social Science

Sport, Medien und Computerspiele

Einfluss und Wechselwirkungen von Videospielen im medialen Sportkonsum am Beispiel "FIFA" von EA Sports

Author: Julius Hahne

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656847061

Category: Sports & Recreation

Page: 68

View: 575

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Sport - Medien und Kommunikation, Note: 1,3, Hochschule Mittweida (FH) (Medien), Sprache: Deutsch, Abstract: Die immer enger werdende Verzahnung und Wechselwirkung zwischen Sport, Medien und Wirtschaft scheint nicht nur ein unaufhaltsamer Prozess, sondern ist auch ein bereits vielbeschriebenes Phänomen. Zum Sport gehört - neben zahlreichen anderen begleitenden Erlösmodellen wie Merchandising, Sponsoring usw. - vor allem die mediale Verwertung und Vermarktung auf allen verfügbaren Kanälen. Insbesondere Fußball zählt dabei nicht nur als quotenrelevantes Programmangebot zu den beliebtesten TV-Sportarten weltweit, sondern wird auch in verschiedenen interaktiven Formen über die sog. “neuen Medien” erfolgreich vermarktet. Einen wesentliche Teil zu dieser Entwicklung trägt auch die Lizenzierung und Adaptation einzelner Sportarten als Videospiel bei, welche inzwischen in der Mediennutzung großer Teile der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken sind. Insbesondere Fußball-Simulationen (Spielserie FIFA von EA Sports) zählen auch hier zu den meistabverkauftesten und weltweit beliebtesten Genres. Durch die detailgetreue Darstellung, die Gestaltung nach Elementen der TV- Übertragung und die Implementierung realistischer Daten und Faktoren scheinen die Grenzen zwischen der Inszenierung von realem und virtuellem Sport immer mehr zu verfließen. Über dieses Phänomen und seine möglichen Auswirkungen wird auch zunehmend diskutiert, wobei die populärwissenschaftliche und journalistische Aufbereitung bisher oftmals eher polarisierend zwischen den Extremen einer technischen und/oder ökonomischen Euphorie oder diffuser, kulturpessimistischer Angst angesiedelt zu sein scheint. Die akademische Forschung hingegen erschließt sich diesen Bereich nur zögerlich: Zwar gibt es zahlreiche medienpädagogische Analysen zu Videospielen aus Perspektive der Wirkungsforschung, jedoch bestehen bisher – trotz der erheblichen wirtschaftlichen Relevanz! – vor allem im deutschsprachigen Raum kaum Untersuchungen zur spezifischen Wechselwirkung zwischen der Sport-, Videoindustrie und dem Konsumenten. Dies verblüfft umso mehr, als dass es hier um eine Milliardenindustrie geht und das Videospiel mit Millionen Nutzern längst zu einem festen Bestandteil der Freizeitgestaltung und Kulturgut geworden ist. Videospiele beeinflussen das Konsum- verhalten einer ganzen Generation, für die es wiederum alltäglich zu sein scheint, sich zwischen den realen, medialen und virtuellen Räume zu bewegen.
Posted in Sports & Recreation

Skating on Air

The Broadcast History of an Olympic Marquee Sport

Author: Kelli Lawrence

Publisher: McFarland

ISBN: 0786485442

Category: Sports & Recreation

Page: 244

View: 6059

This text examines the ways in which media attention has gradually altered and affected the sport. The topic is illuminated by more than 30 interviews with commentators, skaters, producers, directors and others. Appendices include anecdotes from early broadcasting experiences; a profile of broadcaster Jim McKay; and commentary on Carol Heiss' 1961 musical Snow White and the Three Stooges.
Posted in Sports & Recreation

Sport, Culture & Media

The Unruly Trinity

Author: Rowe, David

Publisher: McGraw-Hill Education (UK)

ISBN: 0335227643

Category: Sports & Recreation

Page: 253

View: 3095

Reviewers' comments on the first edition "Marks the coming of age of the academic study of media sport." Media, Culture & Society "The book is extremely well-written - ideal as a student text, yet also at the forefront of innovation." International Review of Cultural Studies "A thoroughly worthwhile read and an excellent addition to the growing literature on media sport" Sport, Education and Society Sport, Culture and the Media was the first book to analyse comprehensively two of the most powerful cultural forces of our times: sport and media. It examines the ways in which media sport has established itself in contemporary everyday life, and how sport and media have made themselves mutually dependent. This new edition examines the latest developments in sports media, including: Expanded material on new media sport and technology developments Updated coverage of political economy, including major changes in the ownership of sports broadcasting New scholarship and research on recent sports events like the Olympics and the World Cup, sports television and press, and theoretical developments in areas like globalisation and spectatorship. The first part of the book, "Making Media Sport", traces the rise of the sports media and the ways in which broadcast and print sports texts are produced, the values and practices of those who produce them, and the economic and political influences on and implications of 'the media sports cultural complex'. The second part, "Unmaking the Media Sports Text", concentrates on different media forms - television, still photography, news reporting, film, live commentary, creative sports writing and new media sports technologies.This is a key textbook for undergraduate studies in culture and media, sociology, sport and leisure studies, communication, race, ethnicity and gender.
Posted in Sports & Recreation

Sport, Media, Culture

Global and Local Dimensions

Author: ALINA BERNSTEIN,Neil Blain

Publisher: Routledge

ISBN: 1136344918

Category: Sports & Recreation

Page: 272

View: 7037

An examination of the central features of the sport-media phenomenon, focusing on Europe and the USA. The book analyses such issues as new media technology; gender, ethnicity and local dimensions of collective identity; women in American basketball advertising; and cult football radio in Scotland.
Posted in Sports & Recreation

Football in the New Media Age

Author: Raymond Boyle,Richard Haynes

Publisher: Psychology Press

ISBN: 9780415317900

Category: Sports & Recreation

Page: 181

View: 9875

Uses interviews with key players in the media and soccer industry to analyze the impact of media change on British soccer.
Posted in Sports & Recreation

The European Ritual

Football in the New Europe

Author: Anthony King

Publisher: Routledge

ISBN: 1351890263

Category: Sports & Recreation

Page: 312

View: 6802

Football constitutes a vivid public ritual in contemporary European culture through which emergent social solidarities and new economic networks have come into being. This fascinating and unique volume traces the transformation of European football from the 1950s to the present, focusing in particular on the dramatic changes that have occurred in the last decade and linking them to the wider process of European integration. The examination of football illuminates how the growing dominance of the free market has changed European society from an international order in which the nation-state was dominant to a more complex transnational regime in which cities and regions are becoming more prominent than in the past. The study is supported by detailed ethnographic accounts emerging from the author's fieldwork at Manchester United and interview data with some of the most important figures in European football at clubs including Juventus, Milan, Bayern Munich, Schalke and Barcelona. It also includes a highly topical examination of racism in European football.
Posted in Sports & Recreation

Sportjournalismus in Österreich

empirische Fakten und Positionierung im deutschsprachigen Raum

Author: Minas Dimitriou,Gerold Sattlecker

Publisher: Meyer & Meyer Verlag

ISBN: 3898995887

Category: Sports journalism

Page: 211

View: 9055

Posted in Sports journalism

25 Jahre danach: Untersuchung inhaltlicher Konvergenzvorgänge im deutschen und österreichischen Fernsehmarkt

Author: Josef Schopf

Publisher: diplom.de

ISBN: 3956846443

Category: Performing Arts

Page: 56

View: 1775

Vor 25 Jahren, 1984 wurde das Privatfernsehen eingeführt. Damals konnte der durchschnittliche Haushalt drei Programme empfangen. Heute wählen fast 80 Prozent der Haushalte aus über 30 Programmen, mehrheitlich von privaten Anbietern, aus. Durch das Privatfernsehen hat sich der Markt verändert. Die Öffentlich-Rechtlichen mussten lernen, mit Konkurrenz umzugehen. Die Zahl der Medienorganisationen wurde höher und gerade in den letzten Jahren sind viele neue Anbieter dazu gekommen. Diese Vielzahl ist keine Garantie, aber eine Chance für inhaltliche Vielfalt. Seit Einführung des Privatfernsehens postulieren Wissenschaftler die Konvergenzhypothese die besagt, dass sich die Inhalte der öffentlich-rechtlichen und der privaten Anbieter angleichen und dies zu einer Nivellierung der medienpolitisch relevanten Unterschiede führt. Durch Vorgaben wie dem Rundfunkstaatsvertrag Deutschlands oder dem ORF-Gesetz in Österreich soll gewährleistet werden, dass die Qualität und die Vielfalt gerade im öffentlich-rechtlichen Bereich hoch gehalten wird. In dieser Studie wird geprüft, ob die vielen Medienorganisationen am deutschen und österreichischen Fernsehmarkt ihre Chance auf inhaltliche Vielfalt nutzen.
Posted in Performing Arts

Children and Their Changing Media Environment

A European Comparative Study

Author: Sonia Livingstone,Moira Bovill

Publisher: Routledge

ISBN: 1135661316

Category: Psychology

Page: 400

View: 2614

Focusing on the meanings, uses, and impacts of new media in childhood, family life, peer culture, and the relation between home and school, this volume sets out to address many of the questions, fears, and hopes regarding the changing place of media in the lives of today's children and young people. The scholars contributing to this work argue that such questions--intellectual, empirical, and policy-related--can be productively addressed through cross-national research. Hence, this volume brings together researchers from 12 countries--Belgium, Denmark, Finland, France, Germany, the United Kingdom, Israel, Italy, the Netherlands, Spain, Sweden, and Switzerland--to present original and comprehensive findings regarding the diffusion and significance of new media and information technologies among children. Inspired by parallels and difference between the arrival of television in the family home during the 1950s and the present day arrival of new media, the research is based on in-depth interviews and a detailed comparative survey of 6- to 16-year-olds across Europe and in Israel. The result is a comprehensive, detailed, and fascinating account of how these technologies are rapidly becoming central to the daily lives of young people. As a resource for researchers and students in media and communication studies, leisure and cultural studies, social psychology, and related areas, this volume provides crucial insights into the role of media in the lives of children. The findings included herein will also be of interest to policymakers in broadcasting, technology, and education throughout the world.
Posted in Psychology

Political Communication in the Online World

Theoretical Approaches and Research Designs

Author: Gerhard Vowe,Philipp Henn

Publisher: Routledge

ISBN: 1317480015

Category: Political Science

Page: 310

View: 3849

As a consequence of the rapid diffusion of online media, the conditions for political communication, and research concerning it have radically changed. Is empirical communication research capable of consistently describing and explaining the changes in political communication in the online world both from a theoretical and methodological perspective? In this book, Gerhard Vowe, Philipp Henn, and a group of leading international experts in the field of communication studies guide the reader through the complexities of political communication, and evaluate whether and to what extent existing theoretical approaches and research designs are relevant to the online world. In the first part of the book, nine chapters offer researchers the opportunity to test the basic assumptions of prominent theories in the field, to specify them in terms of the conditions of political communication in the online world and to modify them in view of the systematically gained experiences. The second methodological section tests the variations of content analysis, surveys, expert interviews and network analyses in an online environment and documents how successful these methods of empirical analysis have proven to be in political communication. Written accessibly and contributing to key debates on political communication, this bookshelf essential presents an indispensable account of the necessary tools needed to allow researchers decide which approach and method is better suited to answer their online problem.
Posted in Political Science

Routledge Handbook of Sport Communication

Author: Paul M. Pedersen

Publisher: Routledge

ISBN: 1136339485

Category: Social Science

Page: 530

View: 6227

The Routledge Handbook of Sport Communication is the only book to offer a fully comprehensive and in-depth survey of the contemporary discipline of sport communication. It explores communication within, through, and for sport in all its theoretical, conceptual, cultural, behavioral, practical and managerial aspects, tracing the contours of this expansive, transdisciplinary and international discipline and demonstrating that there are few aspects of contemporary sport that don’t rely on effective communications. Including contributions from leading sport media and communications scholars and professionals from around the world, the book examines emerging (new and social) media, traditional (print, broadcast and screen) media, sociological themes in communication in sport, and management issues, at every level, from the interpersonal to communication within and between sport organisations and global institutions. Taking stock of current research, new ideas and key issues, this book is an essential reference for any advanced student, researcher or practitioner with an interest in sport communication, sport business, sport management, sport marketing, communication theory, journalism, or media studies.
Posted in Social Science

New Horizons in Media Psychology

Research Cooperation and Projects in Europe

Author: Peter Winterhoff Spurk,T. H. A. van der Voort

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Social Science

Page: 219

View: 5968

Posted in Social Science