Absolventen von Waldorfschulen

Eine empirische Studie zu Bildung und Lebensgestaltung

Author: Heiner Barz,Dirk Randoll

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531906453

Category: Social Science

Page: 393

View: 6302

Posted in Social Science

Die Waldorfpädagogik

Author: Christian Honig

Publisher: N.A

ISBN: 9783638777032

Category:

Page: 28

View: 509

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Padagogik - Reformpadagogik, Note: 1, Freie Universitat Berlin (Erziehungswissenschaft und Psychologie), Veranstaltung: Hausarbeit im Rahmen der mundlichen Prufung, Sprache: Deutsch, Abstract: Licht in das umfassende Gesamtwerk (360 Bande) des Rudolf Steiner zu bringen, erscheint anhand der Fulle des Materials utopisch. In der Auseinandersetzung mit der von ihm begrundeten Waldorfpadagogik stot man auf eine Vielzahl von Mitschriften, Kritiken und Analysen, auf widerspruchliche Recherchen und vielfaltige Einblicke in die Methodik. Zur Eingrenzung des Themas beschreibe ich im Rahmen dieser Hausarbeit zunachst die wichtigsten Grundlagen, derer sich Steiner bediente. Dazu gehort die Betrachtung der anthroposophischen Lehre mit ihren geisteswissenschaftlichen Annahmen. Anthroposophie ist kein von Steiner fertig ersonnenes Weltbild, sondern eine bewusste Beziehung zum Geistigen im Menschen. Aus dieser Weltanschauung heraus begrundete Rudolf Steiner die Waldorfpadagogik, die sich weltweit etablieren konnte. Der erste Teil meiner Arbeit beschreibt die geisteswissenschaftlichen Grundlagen der Waldorfpadagogik. Der Padagoge orientiert sich an der Entwicklung des Kindes in Lebensjahrsiebten, an dem Temperament und an dem Ziel, das Kind zu einem individuellen Wesen zu verhelfen. Die herausragende Zeit der ersten Lebensjahrsiebte, die Zuordnungen des kindlichen Temperamentes und der padagogische Umgang mit ihnen erhalten als Grundlagen der Waldorfpadagogik in dieser Hausarbeit besondere Beachtung. Im zweiten und dritten Teil beschaftige ich mich mit dem Jahrsiebterhythmus und mit der Temperamentenlehre. Als freie Schule in padagogischer Selbstverantwortung stellt die Waldorfschule einen speziellen Zweig des Bildungswesens dar. Der vierte Teil meiner Hausarbeit verwendet einige Auszuge aus dem Unterricht der Waldorfschule, um den Unterschied zu staatlichen Schulen deutlich zu machen. Wesentliche Unterschiede, wie Eurythmie und
Posted in

The National Union Catalogs, 1963-

A Cumulative Author List Representing Library of Congress Printed Cards and Titles Reported by Other American Libraries

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: American literature

Page: N.A

View: 2869

Posted in American literature

Rudolf Steiner. Begründer der Anthroposophie und Waldorfpädagogik

Author: Jakob Meyer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656918392

Category: Education

Page: 17

View: 9460

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, , Sprache: Deutsch, Abstract: Rufolf Steiner begründete die Anthroposophie und die daraus entstandene Waldorfpädagogik. Auf ihr beruhen die Waldorfschulen sowie -Kindergärten. Erfahren Sie, auf welchem Weg Herr Steiner die Anthroposophie formte, und wie seine Idee zur ersten Waldorfschule entstand. Waldorfpädagogische Konzepte der Kindergärten und Schulen werden ebenfalls erläutert. Rudolf Steiner sprach kaum über seine kärglichen Verhältnisse, in welchen er aufwuchs. Sein Elternhaus war von Armut gezeichnet, der Vater, Johann Steiner (1829-1910), übte den Beruf eines Telegraphisten aus. Zuvor musste er jedoch seinen geliebten Beruf als Jäger aufgeben, um die Mutter Rudolf Steiners, Franziska (1834-1918), heiraten zu können. Franziska Steiner war eine "ungemein stille Frau, die sich ganz der liebevollen Pflege ihrer Kinder[...]widmete" (Lindenberg 1997, S. 23). Johann Steiner wird als "ein durch und durch wohlwollender Mann", beschrieben (Lindenberg 1997, S. 23).
Posted in Education

Die Waldorfpädagogik

Die praktische Umsetzung der Anthroposophie und des anthropologischen Menschenbildes Rudolf Steiners in der Waldorfpädagogik

Author: Tina Usner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640465865

Category: Education

Page: 41

View: 2329

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Sprache: Deutsch, Abstract: Zur Darstellung und Bearbeitung der Waldorfpädagogik haben mich zum einen die immer größere Nachfrage und zum anderen die enorme Unwissenheit rund um die Waldorfpädagogik bewogen. Erkundigt man sich heute nach Anthroposophie, Waldorfpädagogik oder Rudolf Steiner, so begegnet einem oft ein unbeholfenes Achselzucken, ein etwas befremdlich in die Leere starrender, meist ratloser Blick. Viele sehen die Thematik rund um Waldorf als schwammig und uneinsichtig an, außerdem empfinden sie sich häufig selbst nicht in der Lage einen genauen Bezug zur Waldorfpädagogik zu erfassen, oder Näheres zu erläutern. So ist es nicht verwunderlich Aussagen wie: „Waldorf, ich glaub das ist eine Sekte...“ oder „Rudolf Steiner, noch nie gehört...“ zu vernehmen. Des Weiteren heißt es in Anbetracht der Unwissenheit: „gehört habe man schon davon“, aber was damit letztlich gemeint ist bleibt vorwiegend unerklärlich. Auch während der Bearbeitung meiner Seminararbeit sind mir neben dem „wirklichen“ Wissen und Verstehen der Lehre Steiners auch viel Kritik und Vorurteile begegnet. Begründet werden kann dies meiner Meinung nach unter anderem weil die Anthroposophie und Anthropologie Steiners einen obskuren oder befremdlichen Eindruck beim Leser hinterlassen kann und seine Werke sich nicht nur umfangreich gestalten , sondern auch zum Teil mühsam verständlich scheinen. Doch widerfährt einem in Bezug auf die Waldorfpädagogik nicht nur eine große Ratlosigkeit, ebenso ist auch der Aspekt zu erwähnen, dass mittlerweile eine starke Nachfrage dieser Schulform ersichtlich in den Vordergrund gerückt wurde. Denn gerade weil viele Eltern sich mit dem Leitbild der „Regelschule“ nicht anfreunden möchten oder können, versuchen sie eine andere, ihren Vorstellungen entsprechende Schulform zu finden.
Posted in Education

Die Entwicklung des Kindes nach Rudolf Steiner und ihre Umsetzung in der Waldorfpädagogik

Author: Karsten Kramer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363825948X

Category: Education

Page: 12

View: 8769

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Reformpädagogik, Note: 1,3, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Erziehungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Die von Rudolf Steiner (1861-1925) entwickelte Anthroposophie (von griech.: anthropos=Mensch) dient als Leitidee für die Waldorfpädagogik. Steiner beabsichtigte, das ganzheitliche Wesen des Menschen zu erfassen, also nicht nur die faktisch wahrnehmbare und weitgehend erforschte Seite des Menschen - Körperbau, physiologische Prozesse, etc. -, sondern auch das seelisch-geistige Gefüge. Steiner erkannte in diesem übersinnlichen Vermögen die strukturierende Kraft, welche die Entwicklung des Menschen vorantreibt. Aus seinen Erkenntnissen gewann Steiner ein erweitertes Menschenverständnis, das die Grundlage für seine Erläuterungen zur Entwicklung des Kindes bis zum Erwachsenenalter bildete.1 Die Faktoren, die laut Steiner diese Evolution bedingen und steuern, werden im folgenden zweiten Kapitel dargestellt. Sie bilden den Hintergrund für die pädagogische Arbeit in den Waldorfkindergärten und -schulen. Die Schilderung der pädagogischen Umsetzung in den Waldorfinstitutionen folgt in Kapitel 3. An dieser Stelle wird die spezifische Schul- und Unterrichtsorganisation der Waldorfschulen beschrieben und ihre Begründung aus Steiners anthroposophischem Menschenbild abgeleitet. Abschließend folgt im vierten Kapitel ein zusammenfassendes Resümee. Die vorliegende Arbeit erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, die anthroposophische Lehre samt ihrer Begründungszusammenhänge ist hierzu viel zu umfangreich. Auch eine kritische Hinterfragung der Anthroposophie und der aus ihr resultierenden pädagogischen Maßnahmen würde im Rahmen der Themenstellung zu weit führen. Obwohl sich an einigen Stellen im Text Ansatzpunkte für kritische Einwände ergeben, wird auf die Ausformulierung einer Kritik bewußt verzichtet. [...] 1 vgl.: Kiersch 19979, S. 11 ff.; Leber 19852, S. 4 ff. Zur Biographie Steiners: Hellmich 1992; Hemleben 1988.
Posted in Education

Welche Möglichkeiten bietet die Arbeit an der eigenen Biografie?

Author: Torsten Ulff

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668716706

Category: Psychology

Page: 83

View: 7444

Fachbuch aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Beratung, Therapie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Biografiearbeit als Möglichkeit der Selbsterkenntnis Etwas über die Gesetzmäßigkeiten des Lebens erfahren und sich Selbst kennenlernen: In diesem Werk möchte ich die Biografiearbeit vorstellen und ihre Möglichkeiten aufzeigen. Gerade im Zusammenhang mit der Arbeit als Lehrer erscheint diese mir erforderlich, um sich ein reales Bild von sich und seinem Leben zu schaffen. Somit ist die Gefahr von Projektionen, von Übertragungen oder Introjektionen, auch Problematiken in der zwischenmenschlichen Begegnung, die aufgrund eines surrealen Selbstbildes entstehen können, deutlich abzumildern. Außerdem ist es lohnenswert, ja unverzichtbar, die Biografiearbeit kennenzulernen, ja selber durchzuarbeiten, um das Leben überhaupt richtig verstehen zu können, denn alles menschliche Wirken und Leben scheint Zeitfenstern zu unterliegen, aus denen sich Entwicklungsmöglichkeiten ergeben. Weiß man um deren Existenz und Inhalt, so ist man besser in der Lage, sich Krisen und Prüfungen im eigenen Leben zu stellen. Bewusstsein und Vorahnung ergründet das Kollektiv in der Absehbarkeit von altersbedingten körperlichen Veränderungsprozessen. [...] Weitere Bücher des Autors erschienen im Grin – Verlag: „Aggression und ihre Ausdrucksformen“ Torsten Ulff Executive Coaching I Private www.torstenulff.de
Posted in Psychology

Theater heute

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Theater

Page: N.A

View: 9268

Posted in Theater

German books in print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Austria

Page: N.A

View: 3841

Posted in Austria

Biographie schreiben

Author: Hans Erich Bödeker

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 9783892446651

Category: Biography

Page: 348

View: 4539

Posted in Biography

Die Anthroposophische Ernährungslehre nach Rudolf Steiner. Die Anwendung im Waldorfkindergarten

Author: Chantal Wellens

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 366852792X

Category: Education

Page: 26

View: 9787

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: keine Benotung, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter (Bildungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Abschlussarbeit zum Zertifikat „Anthroposophie“ werde ich mich mit Steiners Anthroposophischer Ernährungslehre befassen. Fast überall in der Welt gibt es Waldorfkindergärten, ein Drittel (ca. 1500) davon allein in Deutschland. Kerngedanke von Steiners Pädagogik war, jedes Kind auf seinem eigenständigen und individuellen Weg in die Welt zu unterstützen. In der Waldorfpädagogik umfasst der Begriff „Gesundheit“ mehrere Aspekte: Und zwar nicht nur gesunde Ernährung, sondern die Sinnes-, die Sprach-, die seelische und psychische Entwicklung helfen dem Kind, seinen individuellen Weg zu gehen. Im ersten und zweiten Abschnitt befasse ich mich mit der Ernährung im 21. Jahrhundert und mit historischen Aspekten der Ernährung. Im dritten Abschnitt setze ich mich mit Steiners Biografie auseinander, mit einem Schwerpunkt auf seiner Kindheit. Dem folgt im vierten Abschnitt die Auseinandersetzung mit der Waldorfpädagogik. Ich gehe auf Menschenbild, pädagogisches Konzept, Tagesablauf, Arbeit der Waldorfpädagogen und den Rhythmus der Waldorfpädagogik ein. Inhalt des fünften und sechsten Abschnitt ist die Sinnes- und Temperamentslehre Steiners und ihre Funktion. Im siebten Abschnitt erkläre ich die besonderen Merkmale der Anthroposophischen Ernährungslehre Steiners und gehe auf die Umsetzung im Waldorfkindergarten ein. Die Zusammenfassung der gesamten Arbeit und ein persönlicher Ausblick sind der Inhalt des achten Abschnittes, dort befasse ich mich mit der Grundlage der gesunden Entwicklung eines Kindes.
Posted in Education

Michael Endes Kinderliteratur unter dem Einfluss Rudolf Steiners

Am Beispiel von "Momo", "Die unendliche Geschichte" und "Jim Knopf"

Author: Jana Hölters

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640890469

Category:

Page: 32

View: 7514

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Heinrich-Heine-Universitat Dusseldorf, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Aufgabe dieser Arbeit wird sein, Endes bekannteste Kinderbucher Momo, Die unendliche Geschichte und die beiden Bucher uber Jim Knopf (Jim Knopf und Lukas der Lokomotivfuhrer und Jim Knopf und die Wilde 13 ) nach ausgewahlten anthroposophischen Gesichtspunkten zu untersuchen. Diese werden zunachst fur ein besseres Verstandnis des Analyseteils dargestellt. Dabei werden aber nur jene Bereiche der Anthroposophie erlautert, die fur den zweiten Teil der Arbeit relevant sind. Eine allumfassende Darstellung der Theorien Steiners ist im Rahmen dieser Arbeit nicht zu leisten. Ausser der Dissertation Kaminskis gibt es keine Forschungsliteratur, die sich explizit mit dem Einfluss Steiners auf Michael Endes Kinderliteratur beschaftigt. Kaminski erwahnt viele von Endes Buchern und stellt einzelne Passagen in den Kontext mit der Anthroposophie, konzentriert sich aber grosstenteils auf Die unendliche Geschichte. Neben dieser Arbeit wird aber auch Sekundarliteratur mit anderen Schwerpunkten in dieser Untersuchung unterstutzend und belegend verwendet werden, sofern sie inhaltlich mit anthroposophischen Gesichtspunkten ubereinstimmt beziehungsweise sich mit ihnen in Verbindung setzen lasst."
Posted in

Wilhelm von Humboldt, Johann Pestalozzi und Rudolph Steiner. Drei Bildungstheorien im Vergleich

Author: Vicky Sorge

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668203830

Category: Education

Page: 20

View: 5998

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 2,0, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeit befasse ich mich mit dem Vergleich von Wilhelm von Humboldt, sowie dessen Bildungsbegriff mit den Theorien der Anthropologie und der Anthroposophie, die Pestalozzi und Steiner geprägt haben. Aber auch auf die allgemeine Unterscheidung zwischen Bildung und Erziehung werde ich kurz eingehen. Letzteres Thema wird mein erster Gliederungspunkt werden, indem ich die Entwicklung des Bildungsbegriffes und die des Erziehungsbegriffes abgrenzen werde, um somit einen Einstieg in die Materie zu finden und zu dem großen Bildungstheoretiker Wilhelm von Humboldt hinzuführen. Bei diesem zweiten bedeutenden Gliederungspunkt werde ich zuerst auf Humboldts Leben eingehen, um somit herauszustellen, wie er überhaupt dazu kam zu solch einer Persönlichkeit in der Bildungshistorie zu werden. Ebenso werde ich das Aussagekräftigste von Humboldt beleuchten, was unter dem Bildungsbegriff bekannt ist. Der nächste große Abschnitt meiner Hausarbeit ist das Leben und die Theorie Johann Heinrich Pestalozzis, bei dem ich nur auf einige Lehrmethoden seinerseits eingehen werde, da alle zu nennen den Rahmen deutlich sprengen würde. Der dritte Bildungstheoretiker, auf den ich eingehen werde, ist Rudolf Steiner, der durch die von ihm begründete Waldorfpädagogik bekannt wurde. Auch von ihm werde ich in meiner Arbeit nur einige Brennpunkte seines Schaffens einfangen können. Alles in allem werde ich dann in meinem letzten Gliederungspunkt ein kritisches Resümee ziehen, bei dem ich noch einmal kurz und prägnant auf das Schaffen, sowie deren Hinterlassenschaften im literarischen Sinne und deren Vermächtnis an die heutige Zeit eingehen. Dabei werde ich herausstellen, wessen Theorien noch heute unterrichtet, verkörpert und gelebt werden. Aber nun komme ich zuerst auf die Unterscheidung der zwei wesentlichen Begriffe meiner Hausarbeit, die auf der einen Seite die Bildung ist und andererseits die Erziehung darstellt.
Posted in Education

Elenco del libro svizzero

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Swiss literature

Page: N.A

View: 1728

Vols. for 1948/50- issued in two parts: 1. Autorenund Anonymenreihe, Stichwörter (varies slightly) -- 2. Schlagwortreihe (varies slightly)
Posted in Swiss literature

Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?

Author: Rudolf Steiner

Publisher: SEVERUS Verlag

ISBN: 3958010202

Category: Body, Mind & Spirit

Page: 244

View: 3252

Eine grundlegende Schrift der Anthroposophie von deren Begründer Rudolf Steiner: Mit Schulungen und Übungen lädt er hier dazu ein, sich der Frage nach dem Sinn des Lebens zu stellen. Steiners Weg zu einer selbstbestimmten Erkenntnisleistung verschafft Einblicke in übersinnliche Welten. Rudolf Steiner war Philosoph, Pädagoge, Naturwissenschaftler und Esoteriker. Er entwickelte das Konzept der Waldorfschule, der biodynamischen Landwirtschaft und der Eurythmie. Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten erschien erstmals zwischen 1904 und 1905 als Teil der Reihe „Meditationsvorgänge“.
Posted in Body, Mind & Spirit

Rudolf Steiner

Leben und Lehre

Author: Heiner Ullrich

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406612053

Category: Anthroposophists

Page: 266

View: 3882

Versuch einer kritischen Gesamtdarstellung von Leben und Werk Rudolf Steiners, als dessen grösster Erfolg die Waldorfpädagogik hervorgehoben wird.
Posted in Anthroposophists

Rudolf Steiner Design

spiritueller Funktionalismus

Author: Reinhold Johann Fäth

Publisher: N.A

ISBN: 9783727453304

Category: Anthroposophy

Page: 255

View: 8483

Posted in Anthroposophy

Theosophie

Einführung in übersinnliche Welterkenntnis und Menschenbestimmung

Author: Rudolf Steiner

Publisher: Createspace Independent Publishing Platform

ISBN: 9781523955503

Category:

Page: 138

View: 3358

Theosophie: Einführung in übersinnliche Welterkenntnis und Menschenbestimmung von Rudolf Steiner. Sorgfältig durchgesehene Neuausgabe des Originaltextes von 1922.
Posted in

Hitler

Karriere eines Wahns

Author: Paul Matussek,Peter Matussek,Jan Marbach

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Heads of state

Page: 303

View: 4055

Posted in Heads of state