Religion, Politics and Society in Britain 1066-1272

Author: Henry Mayr-Harting

Publisher: Routledge

ISBN: 131787661X

Category: History

Page: 380

View: 1355

The period from 1066 to 1272, from the Norman Conquest to the death of Henry III, was one of enormous political change in England and of innovation in the Church as a whole. Religion, Politics and Society 1066-1272 charts the many ways in which a constantly changing religious culture impacted on a social and political system which was itself dominated by clerics, from the parish to the kingdom. Examining the various ways in which churchmen saw their relation to secular power, Henry Mayr-Harting introduces many of the great personalities of the time, such as Thomas Becket and Robert Grosseteste. At the same time he shows how religion itself changed over the course of two centuries, in response to changing social conditions – how rising population fuelled the economic activities of the monasteries, and how parish reform demanded a more educated clergy and by this increased the social prestige of the Church. Written by an acknowledged master in the field, this magisterial account will be an unmissable read for all students of Norman and Plantagenet England and of the history of the medieval Church as a political, social and spiritual force.
Posted in History

Religion, Politics and Society in Britain, 800-1066

Author: A E Redgate

Publisher: Routledge

ISBN: 1317805356

Category: History

Page: 298

View: 399

Using a comparative and broad perspective, Religion, Politics and Society in Britain 800-1066 draws on archaeology, art history, material culture, texts from charms to chronicles, from royal law-codes to sermons to poems, and other evidence to demonstrate the centrality of Christianity and the Church in Britain 800-1066. It delineates their contributions to the changes in politics, economy, society and culture that occurred between 800 and 1066, from nation-building to practicalities of government to landscape. The period 800-1066 saw the beginnings of a fundamental restructuring of politics, society and economy throughout Christian Europe in which religion played a central role. In Britain too the interaction of religion with politics and society was profound and pervasive. There was no part of life which Christianity and the Church did not touch: they affected belief, thought and behaviour at all levels of society. This book points out interconnections within society and between archaeological, art historical and literary evidence and similarities between aspects of culture not only within Britain but also in comparison with Armenian Christendom. A. E. Redgate explores the importance of religious ideas, institutions, personnel and practices in the creation and expression of identities and communities, the structure and functioning of society and the life of the individual. This book will be essential reading for students of early medieval Britain and religious and social history.
Posted in History

Providence and Empire

Religion, Politics and Society in the United Kingdom, 1815-1914

Author: Stewart Brown

Publisher: Routledge

ISBN: 1317885341

Category: History

Page: 512

View: 8725

The 19th century was, to a large extent, the ‘British century’. Great Britain was the great world power and its institutions, beliefs and values had an immense impact on the world far beyond its formal empire. Providence and Empire argues that knowledge of the religious thought of the time is crucial in understanding the British imperial story. The churches of the United Kingdom were the greatest suppliers of missionaries to the world, and there was a widespread belief that Britain had a divine mission to spread Christianity and civilisation, to eradicate slavery, and to help usher in the millennium; the Empire had a providential purpose in the world. This is the first connected account of the interactions of religion, politics and society in England, Scotland, Ireland and Wales between 1815 and 1914. Providence and Empire is essential reading for any student who wishes to gain an insight into the social, political and cultural life of this period.
Posted in History

The Oxford Handbook of Medieval Christianity

Author: John H. Arnold

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191015016

Category: Religion

Page: 640

View: 6641

The Oxford Handbook of Medieval Christianity takes as its subject the beliefs, practices, and institutions of the Christian Church between 400 and 1500AD. It addresses topics ranging from early medieval monasticism to late medieval mysticism, from the material wealth of the Church to the spiritual exercises through which certain believers might attempt to improve their souls. Each chapter tells a story, but seeks also to ask how and why 'Christianity' took particular forms at particular moments in history, paying attention to both the spiritual and otherwordly aspects of religion, and the material and political contexts in which they were often embedded. This Handbook is a landmark academic collection that presents cutting-edge interpretive perspectives on medieval religion for a wide academic audience, drawing together thirty key scholars in the field from the United States, the UK, and Europe. Notably, the Handbook is arranged thematically, and focusses on an analytical, rather than narrative, approach, seeking to demonstrate the variety, change, and complexity of religion throughout this long period, and the numerous different ways in which modern scholarship can approach it. While providing a very wide-ranging view of the subject, it also offers an important agenda for further study in the field.
Posted in Religion

Historiographie im frühen Mittelalter

Author: Anton Scharer,Georg Scheibelreiter

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: 544

View: 1645

Posted in History

A New History of England

Author: Jeremy Black

Publisher: Tempus Pub Limited

ISBN: 9780750947848

Category: History

Page: 316

View: 6273

In his New History of England, leading historian Jeremy Black takes a cool and dispassionate look at the vicissitudes of over two millennia of English history.
Posted in History

Kleine Geschichte des Neoliberalismus

Author: David Harvey

Publisher: N.A

ISBN: 3858695289

Category: Political Science

Page: 280

View: 3963

Neoliberalismus ist eine Doktrin. Sie besagt, dass der Markt an sich eine Ethik darstellt und in der Lage ist, alles menschliche Tun und Trachten in die richtigen Bahnen zu lenken. Seit rund dreißig Jahren ist der Neoliberalismus aber auch politische Praxis, und viel ist darüber schon publiziert worden. Doch David Harvey legt mit diesem Buch das "lebendigste, lesenswerteste, verständlichste und kritischste Handbuch über den Neoliberalismus vor, das es derzeit gibt". (Leo Panitch, Professor für vergleichende politische Ökonomie an der York-Universität in Toronto) Harvey rekapituliert die Geschichte des Neoliberalismus, wobei nicht nur die allgemein bekannten "Pioniere" Thatcher und Reagan zu Ehren kommen, sondern auch das neoliberale "Modellland" Chile (unter Diktator Pinochet) oder das China des Deng Xiaoping. Er beschreibt den rasanten globalen Siegeszug der neoliberalen politischen Praxis in den 90er-Jahren und analysiert deren verheerende Auswirkungen in den meisten Ländern des Globus. Er zeigt aber auch anhand zahlreicher Beispiele, wie mit Zahlenmaterial gemogelt wird, um den "Erfolg" des Neoliberalismus zu beweisen. Nach diesem Buch wird das nicht mehr so einfach möglich sein.
Posted in Political Science

The role of the hospital in medieval England

gift-giving and the spiritual economy

Author: Sheila Sweetinburgh

Publisher: Four Courts Pr Ltd

ISBN: N.A

Category: History

Page: 286

View: 7762

Hospitals in medieval England gave and received gifts as part of the spiritual economy, engaging in an ongoing process of gift-exchange and reciprocity with the rich, as hospital patrons and benefactors. Those inside the hospital, the poor, infirm, and other unfortunates, also had a role to play, and as recipients of spiritual and bodily aid from the hospital, they could offer prayers of intercession for the houses benefactors, so playing a part in the exchange of gifts. This study of the relationships between those inside and outside the hospital gate offers the opportunity to explore the social history of the medieval English hospital. It also provides a national survey of the English medieval hospital in conjunction with a number of complementary regional and local case studies.
Posted in History

Bleakhaus

Author: Charles Dickens

Publisher: e-artnow

ISBN: 8026880013

Category: Fiction

Page: 950

View: 3835

Dieses eBook: "Bleakhaus" ist mit einem detaillierten und dynamischen Inhaltsverzeichnis versehen und wurde sorgfältig korrekturgelesen. Esther Summerson wächst als Kind bei Miss Barbery auf, ohne zu wissen, dass diese ihre Tante ist oder wer ihre Eltern sind; sie erfährt nur, dass ihre Mutter große Schande über sich gebracht habe. Nach dem Tod ihrer Tante wird Esther von John Jarndyce aufgenommen, einem reichen und wohltätigen Mitglied der Oberschicht, der einer der Beteiligten an dem erwähnten Erbschaftsstreit Jarndyce gegen Jarndyce ist. Sie arbeitet dort als Haushälterin von Bleak House sowie als Gesellschafterin von Ada Clare und deren entfernten Cousin Richard Carstone, zwei weiteren Beteiligten im Rechtsstreit um das Erbe im Jarndyce-Fall, die John Jarndyce als Vormund in Bleak House aufnimmt. Charles Dickens (1812-1870) war ein englischer Schriftsteller.
Posted in Fiction

Canterbury-Erzählungen (illustriert)

Author: Geoffrey Chaucer

Publisher: Clap Publishing, LLC.

ISBN: 1635372704

Category:

Page: N.A

View: 5689

Die Erzählungen, von denen nicht alle als Original gelten, sind in eine Rahmenhandlung eingebunden, die von einer Pilgergruppe auf ihrem Weg von Southwark, einem Vorort von London, nach Canterbury handelt, wo sie das Grabmal von Thomas Becket in der Kathedrale von Canterbury besichtigen wollen. Der Wirt, Harry, des Tabard Inn schlägt den dreißig Pilgern vor, auf dem Hin- und Rückweg je zwei Geschichten zu erzählen, und verspricht dem besten Erzähler als Preis eine Gratismahlzeit.
Posted in

Der ferne Spiegel

Das dramatische 14. Jahrhundert

Author: Barbara Tuchman

Publisher: Pantheon Verlag

ISBN: 3641052076

Category: History

Page: 752

View: 4050

Ein moderner Klassiker der Geschichtsschreibung Bestsellerautorin Barbara Tuchman schuf mit »Der ferne Spiegel« einen modernen Klassiker der Geschichtsschreibung. Mit sicherem und kundigem Blick für die »große« politische Geschichte und feinem Gespür für die Alltags- und Mentalitätsgeschichte gelingt es ihr, das pralle Leben im dramatischen 14. Jahrhundert und damit im Herbst des Mittelalters einzufangen. Im Mittelpunkt von Barbara Tuchmans faszinierender Schilderung des 14. Jahrhunderts steht die Lebensgeschichte des französischen Adeligen Enguerrand de Coucy VII. Im zarten Alter von 15 Jahren zieht Coucy das erste Mal als Ritter in die Schlacht, erlebt den Hundertjährigen Krieg hautnah mit und wird schließlich vom englischen König als Geisel genommen. Coucy wird im Laufe seines Lebens Zeuge dramatischer, ja scheinbar apokalyptischer Ereignisse: Die Pest sucht Europa heim, religiöse Fanatiker hetzen die Menschen auf, Papst und Gegenpapst bekriegen sich, auf Frankreichs Thron sitzt ein Wahnsinniger, und im Osten rücken die Osmanen vor. Gleichzeitig kannten die Kreativität und das Kunstschaffen der Menschen nun, gleichsam auf der Schwelle vom Mittelalter zur Neuzeit, keine Grenzen. Boccaccio schuf sein epochemachendes Werk Decamerone, Giotto bereitete in Italien den Weg für die Renaissance und in ganz Europa entstanden Kathedralen von ungekannter Größe und Pracht.
Posted in History

Frauen in Spätantike und Frühmittelalter

Lebensbedingungen, Lebensnormen, Lebensformen

Author: Werner Affeldt,Ursula Vorwerk

Publisher: N.A

ISBN: 9783799541244

Category: Women

Page: 347

View: 5936

Alltag - Trachtbestandteile - Anthropologie.
Posted in Women

Stalin

Eine Biographie

Author: Oleg Chlewnjuk

Publisher: Siedler Verlag

ISBN: 3641153492

Category: Biography & Autobiography

Page: 592

View: 6663

Der Diktator und seine Herrschaft. Ein neuer Blick auf Stalin. Am Morgen des 1. März 1953, kurz nachdem er seinen engsten Führungszirkel verabschiedet hat, erleidet Josef Stalin in seiner Datscha bei Moskau einen Schlaganfall. Wenige Tage später ist er tot. Oleg Chlewnjuk, einer der führenden Stalinismus-Experten, nimmt diese letzten Lebenstage zum Ausgangspunkt einer beeindruckenden Biographie – auf Grundlage bisher unbekannter Quellen aus sowjetischen Archiven eröffnet sie einen neuen Blick auf den Diktator und seine Herrschaft. So spiegelt sich in Stalins letzten Tagen nicht nur der eigentümliche Charakter seines Regimes, auch seine intimste Umgebung gerät ins Blickfeld. Die Phase des Abschieds erschließt zudem eine neue Perspektive auf die wichtigsten Stationen seines Lebens: Kindheit und Jugend in Georgien, der Weg vom jungen Revolutionär zum politischen Führer und grausamen Despoten, der Kampf gegen Nazi-Deutschland, der Beginn des Kalten Krieges. Chlewnjuk durchleuchtet die elitären Machtzirkel des Kremls, die Stalin umgeben – und zeigt damit, wie untrennbar die Person des Diktators mit der Geschichte des sowjetischen Terrors verknüpft ist.
Posted in Biography & Autobiography

Brockhaus Enzyklopädie

in vierundzwanzig Bänden

Author: F.A. Brockhaus Wiesbaden (Firm)

Publisher: N.A

ISBN: 9783765311000

Category: Encyclopedias and dictionaries, German

Page: N.A

View: 764

Posted in Encyclopedias and dictionaries, German

Die Rechte des Menschen

Eine Antwort auf Burke's Angriff gegen die französische Revolution u. zugleich eine Kritik des Wesens u. des Werthes der verschied. bestehenden Regierungsformen. Aus dem Englischen. Mit einer Biographie des Verfassers u. einer Vorrede von Friedrich Hecker. [Paine, Thomas]

Author: Thomas Paine

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 368

View: 6184

Posted in

Die erste Weltwirtschaftskrise

Eine kleine Geschichte der großen Depression

Author: Florian Pressler

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406645364

Category: Business & Economics

Page: 256

View: 3598

Die Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre lässt trotz Jahrzehnten der Forschung noch immer viele Fragen offen. Historiker und Volkswirtschaftler streiten leidenschaftlich über ihre Ursachen und die Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung. Vor dem Hintergrund der aktuellen Finanz- und Schuldenkrise besitzt die Beschäftigung mit ihr eine neue Aktualität. Die gängigen Theorien, mit denen Wissenschaftler heute wirtschaftliche Krisen erklären und Politiker Maßnahmen zu ihrer Bekämpfung begründen, wurden aus der Erfahrung der Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre heraus entwickelt. Umso wichtiger erscheint es, sich mit der «alten» Weltwirtschaftskrise zu beschäftigen, um die «neue» verstehen zu können. Dazu bietet diese kurze, lebendige und gut verständliche Darstellung eine unverzichtbare Handreichung.
Posted in Business & Economics

Reader's guide to British history

Author: D. M. Loades

Publisher: Fitzroy Dearborn Publishers

ISBN: 9781579584269

Category: History

Page: 1620

View: 5267

"A masterful attempt to describe the historical secondary literature of the British Isles -- from prehistory to the present day -- the set is comprised of substantial essays of 1,000 to 3,000 words each on a wide array of subjects -- all written by pre-eminent scholars in language accessible to beginning students and advanced researchers. Each listed essay title is given a thorough annotation."--"The Top 20 Reference Titles of the Year," American Libraries, May 2004.
Posted in History

Die Kreuzzüge

Author: Jonathan Riley-Smith

Publisher: N.A

ISBN: 9783805349598

Category:

Page: 480

View: 5786

Posted in