Chinas Weg in die Moderne

Author: Jonathan D. Spence

Publisher: N.A

ISBN: 9783446162846

Category: China

Page: 984

View: 959

Posted in China

1421

als China die Welt entdeckte

Author: Gavin Menzies

Publisher: N.A

ISBN: 9783426777664

Category:

Page: 602

View: 3790

Posted in

Das traditionelle chinesische Theater

Vom Mongolendrama bis zur Pekinger Oper

Author: Wolfgang Kubin

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3598441096

Category: Literary Criticism

Page: 343

View: 7130

As early as the Mongol Age – at a time when dramatic art had not yet been rediscovered in Europe – Chinese theatre blossemed. Providing a historical overview, this volume analyses the emerge of the Chinese stage in religion as well as the reception of Chinese theatre in the western world.
Posted in Literary Criticism

Gartenstädte von morgen

Ein Buch und seine Geschichte

Author: Ebenezer Howard

Publisher: Birkhäuser

ISBN: 3035606579

Category: Architecture

Page: 208

View: 2636

Ebenezer Howard veröffentlicht 1902 sein Werk Garden Cities of Tomorrow, seine Ideen haben maßgeblich dazu beigetragen, der Bewegung für einen modernen Städtebau Richtung und Ziel zu geben. Sechs Jahrzehnte nach Erscheinen der ersten Ausgabe ergänzte Julius Posener diesen Klassiker der Stadtplanungstheorie um die erstmals 1945 erschienen Essays von Lewis Mumford und Frederic J. Osborn zu einem Streitgespräch der späten sechziger Jahre über die Gestalt der Stadt. Die vorliegende Neuauflage spannt den Bogen ins 21. Jahrhundert und erweitert die Ausgabe von 1968 um ein Vorwort von Carl Fingerhuth.
Posted in Architecture

Zur Verwaltungsgeschichte der Mandschurei (1644-1930)

Author: Wolfgang Seuberlich

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447044387

Category: History

Page: 123

View: 5269

Wolfgang Seuberlich (1906-1985), als Baltendeutscher in Harbin aufgewachsen, befasste sich zeitlebens mit seiner zweiten Heimat. Seine Dissertation uber die Verwaltungsgeschichte der Mandschurei, im 2. Weltkrieg verschollen, ist bis heute durch keine andere Arbeit in westlichen Sprachen ersetzt worden und wird deshalb hier erstmals veroffentlicht. Die vorzuglichenSprachkenntnisse des Autors (Chinesisch, Japanisch, Russisch) haben eine Aufarbeitung aller wichtigen einschlagigen Quellen ermoglicht; in chronologischer Folge werden die administrativen Strukturen der Mandschurei und ihre Veranderungen im Kontext der politischen Entwicklung dargestellt und geben dem westlichen Forscher erstmals eine verlassliche historische Ubersicht. Das Buch enthalt eine Bibliographie sowie chinesische Zeichen im Text.
Posted in History

Die Anfänge des Journalismus in China (1860-1911)

Author: Natascha Vittinghoff

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447046343

Category: History

Page: 507

View: 7129

Wie in Europa und angeregt durch auslandische Akteure vor Ort entwickelte sich die periodische Presse in China ab Mitte des 19. Jahrhunderts innerhalb kurzester Zeit zum dominanten Medium neuer gesellschaftlicher Diskurse und wurde zum Verhandlungsort der zentralen gesellschaftlichen Fragen der spaten Qing Zeit. Die verschiedensten Akteure des neuen Journalismus - Literaten, Unternehmer, Missionare, Regierungsvertreter oder Lokalbeamte unterschiedlicher Nationalitat - verband vor allem die Uberzeugung, Kenntnisse einer neu wahrgenommenen Welt gewinnen und vermitteln zu mussen. Als wirkungsmachtige Alternative zur staatlichen Informationspolitik traten sie in oftmals konfliktgeladene Konkurrenz mit herkommlichen Formen offentlicher Kommunikation. Ausgehend von einer kulturwissenschaftlichen Perspektive beschaftigt sich dieser Band mit den Grundlagen dieses neuen Journalismus: den involvierten sozialen Akteuren, den technischen Produktionsbedingungen, den Inhalten der Texte und dem Prozess der Professionalisierung, um vor diesem Hintergrund die Selbstwahrnehmung und Positionierung der Akteure im offentlichen Raum zu diskutieren. Einbezogen in die Untersuchung ist eine kritische historiographische Betrachtung bisher gangiger Vorurteile uber die damalige Rolle der Presse und ihrer Journalisten.
Posted in History

Grundsätze des Kommunismus

Author: Friedrich Engels

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849611744

Category:

Page: 24

View: 1227

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Die Programmskizze Grundsätze des Kommunismus wurde 1847 von Friedrich Engels verfasst und bildet eine wichtige Vorarbeit für das Programm des Bundes der Kommunisten, dem Manifest der Kommunistischen Partei. Im Jahre 1968 wurde eine Vorarbeit zu den „Grundsätzen des Kommunismus“ entdeckt, bezeichnet als Entwurf eines Kommunistischen Glaubensbekenntnis (oder Entwurf des ...; oder Glaubensbekenntnisses). (aus wikipedia.de)
Posted in

Nur leere Reden

politischer Diskurs und die Shanghaier Presse im China des späten 19. Jahrhunderts

Author: Andrea Janku

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447044608

Category: History

Page: 386

View: 1062

Posted in History

Krieg, Staat und Militär in der Ming-Zeit (1368-1644)

Auswirkungen militärischer und bewaffneter Konflikte auf Machtpolitik und Herrschaftsapparat der Ming-Dynastie

Author: Kai Filipiak

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447058520

Category: History

Page: 347

View: 9374

Die Ming-Dynastie (1368-1644) zahlt zu den langsten Dynastien in der Geschichte des chinesischen Kaiserreiches. Im Vergleich zu anderen Dynastien kennzeichnen Stabilitat, Kontinuitat und Kohasion die Zeit der Ming-Herrschaft, deren historische Errungenschaften (Seeexpeditionen Zheng Hes, Bau der Grossen Mauer, Bau des Grossen Kanals) in das kulturelle Erbe der Menschheit eingegangen sind. Auf der anderen Seite ist die Ming-Zeit durch zahlreiche innere bewaffnete und aussere militarische Konflikte gepragt. Aus diesem Gegensatz ergibt sich fur die Arbeit die ausschlaggebende Fragestellung: Wie und mit welchen Folgen gelang es, wahrend der Zeit der Ming-Dynastie trotz zahlreicher militarischer und bewaffneter Konflikte die Einheit des Reiches und die Macht des Herrscherhauses zu bewahren? Ausgehend vom Krieg als Untersuchungsgegenstand werden dabei jene kohasiven Krafte innerhalb des Herrschaftsapparates analysiert, die mit der Bewaltigung kriegerischer Auseinandersetzungen befasst waren. Auf der Grundlage konkreter Konfliktanalysen werden Zusammenhange zwischen Konflikt, Konfliktbewaltigung, Machtpolitik und Herrschaft einerseits sowie den in diesem Kontext stattfindenden politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklungen andererseits dargestellt. Dadurch eroffnet sich eine neue Perspektive auf das komplexe Zusammenspiel jener machterhaltenden Faktoren, die den Erfolg des fruhneuzeitlichen Zentralstaates unter der Herrschaft der Ming-Dynastie ermoglichten.
Posted in History

Lu Xun (1881-1936)

Author: Raoul D. Findeisen

Publisher: N.A

ISBN: 9783861091196

Category: Authors, Chinese

Page: 820

View: 4411

Posted in Authors, Chinese

John Rabe

der gute Deutsche von Nanking ; Buch zum Film von Oscar-Preisträger Florian Gallenberger mit Ulrich Tukur und Daniel Brühl

Author: John Rabe

Publisher: N.A

ISBN: 9783442470402

Category: Nanjing (Jiangsu Sheng, China)

Page: 478

View: 710

Posted in Nanjing (Jiangsu Sheng, China)

Transkulturalität

türkisch-deutsche Konstellationen in Literatur und Film

Author: Hendrik Blumentrath

Publisher: N.A

ISBN: 9783402041802

Category: Ethnicity in literature

Page: 155

View: 9430

Posted in Ethnicity in literature