Overkill

Sex and Violence in Contemporary Russian Popular Culture

Author: Eliot Borenstein

Publisher: Cornell University Press

ISBN: 0801463459

Category: Literary Criticism

Page: 288

View: 4220

Borenstein argues that the popular cultural products consumed in the post-perestroika era were more than just diversions; they allowed Russians to indulge their despair over economic woes and everyday threats.
Posted in Literary Criticism

The Russia Reader

History, Culture, Politics

Author: Adele Marie Barker,Bruce Grant

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822346486

Category: History

Page: 769

View: 7115

An account of the day-to-day scramble to make ends meet after the end of the Soviet Union, letters recording ordinary Russians' reactions to the Revolution as events unfolded in 1917, and excerpts from a sixteenth-century manual instructing elite Muscovites on proper household management--The Russia Readerbrings these and many other selections together in this introduction to the history, culture, and politics of the world's largest country, from the earliest written accounts of the Russian people to today. Conveying the texture of everyday life alongside experiences of epic historical events, the reader is filled with the voices of men and women, rulers and revolutionaries, peasants, soldiers, literary figures, émigrés, journalists, and scholars. Most of the selections are by Russians; thirty are translated into English for the first time. The collection is illustrated with maps, paintings, photographs, posters, and cartoons; fifteen images appear in colour. The volume's editors introduce each of the thematic sections and all of the written selections.The Russia Readerincorporates song lyrics, jokes, anecdotes, and folktales as well as poems, essays, and fiction by writers including Pushkin, Dostoyevsky, Tolstoi, and Akhmatova. Transcripts from the show trials of major Party figures and an account of how staff at the Lenin Library in Moscow were instructed to interact with foreigners are among the many selections based on personal memoirs and archival materials only recently made available to the public. From a tenth-century emissary describing his encounters in Kyivan Rus', to a scientist recalling her life in a new research city built from scratch in Siberia during the 1950s, to a novelist depicting the decadence of the "New Russians" in the 2000s,The Russia Readeris an extraordinary introduction to a vast and varied land.
Posted in History

Mediating Post-Socialist Femininities

Author: Nadia Kaneva

Publisher: Routledge

ISBN: 1317379721

Category: Social Science

Page: 168

View: 6521

Twenty-five years after the fall of the Berlin Wall, this collection of essays examines the ways in which popular media re-construct ideas and ideals of femininity in the post-socialist cultural space. The authors explore a comprehensive range of questions including: How have post-socialist women engaged with media as media producers and consumers, as well as objects of media representation? What are the consequences of the commodification of femininity in the post-socialist context? How does the female body serve as a battleground for the enactment and renegotiation of gendered identities and ideologies? How can we understand and theorize post-socialist women’s activist movements? In seeking answers to such questions, this volume highlights the need to reconsider feminism as a political and theoretical project with many faces. It bridges research on the mediation of post-socialist femininities with broader concerns about the transnational trajectories of feminism today. This book was originally published as a special issue of Feminist Media Studies.
Posted in Social Science

A History of Russia

Author: Nicholas Valentine Riasanovsky,Mark D. Steinberg

Publisher: Oxford University Press, USA

ISBN: N.A

Category: History

Page: 759

View: 9363

A History of Russia covers the entire span of the country's history, from ancient times to the post-communist present. Keeping with the hallmark of the text, Riasanovsky and Steinberg examine all aspects of Russia's history-political, international, military, economic, social, and cultural-with a commitment to objectivity, fairness, and balance. New chapters on politics, society, and culture since 1991 explore Russia's complex experience after communism and discuss its chances of becoming a more stable and prosperous country in the future. Widely acclaimed as the best one-volume history available, A History of Russia is available in two split volumes-the first covers early Russia through the nineteenth century and the second ranges from 1855 to the present. Volume II features an additional introductory chapter that links Russia's modern history to the events that preceded it.
Posted in History

Eine kurze Geschichte der Menschheit

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 583

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.
Posted in History

Die neue Ordnung auf dem alten Kontinent

Eine Geschichte des neoliberalen Europa

Author: Philipp Ther

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518738682

Category: History

Page: 447

View: 2461

Als im November 1989 die Mauer fiel, begann ein Großexperiment kontinentalen Ausmaßes: Die ehemaligen Staaten des »Ostblocks« wurden binnen kurzer Zeit auf eine neoliberale Ordnung getrimmt und dem Regime der Privatisierung und Liberalisierung unterworfen. Diese Transformation brachte Gewinner und Verlierer hervor: Russland glitt in ein wirtschaftliches Chaos ab, auf dem Präsident Putin sein autoritäres Regime begründete, Länder wie Polen, Tschechien oder Ungarn erholten sich und sind heute Mitglieder der EU. Während Warschau und andere Hauptstädte sich zu Boomtowns entwickelten, verarmten ländliche Regionen. In seinem »elektrisierenden Buch« (Jens Bisky, SZ) legt Philipp Ther eine umfassende zeithistorische Analyse der neuen Ordnung auf dem alten Kontinent vor – und zwar erstmals in gesamteuropäischer Perspektive. Er räumt mit einigen Mythen rund um »1989« auf und präsentiert eine erste Bilanz der neoliberalen Ordnung.
Posted in History

Gorbatschow

Der Mann und seine Zeit

Author: William Taubman

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406700454

Category: Biography & Autobiography

Page: 935

View: 5136

Im Ausland verehrt und bewundert als der Mann, der das Tor zu einem neuen Zeitalter aufstieß, gilt er bei seinen Landsleuten als Schwächling und Totengräber des sowjetischen Imperiums: Michail Gorbatschow ist für die einen ein überragender Staatsmann und für die anderen ein Versager. Pulitzerpreisträger William Taubman legt nun die grundlegende Biographie dieser Jahrhundertgestalt vor – akribisch recherchiert, fundiert im Urteil und fesselnd geschrieben. Als Michail Gorbatschow 1985 mit 54 Jahren jüngster Generalsekretär in der Geschichte der KPdSU wurde, war die Sowjetunion eine von zwei Supermächten. Doch nur vier Jahre später hatten Perestroika und Glasnost die Sowjetunion für immer verändert und Gorbatschow mehr Feinde als Freunde. Seine Politik beendete den Kalten Krieg. Doch im Jahr darauf musste er nach einem gescheiterten Putsch – ohne es zu wollen – dem Kollaps jenes Imperiums zuschauen, das er zu retten versucht hatte. William Taubman schildert in seinem Buch, wie ein Bauernjunge vom Lande es bis an die Spitze im Kreml bringt, sich mit Amerikas erzkonservativem Präsidenten Ronald Reagan anfreundet und es der UdSSR und dem Ostblock erlaubt, sich aufzulösen, ohne Zuflucht zur Gewalt zu nehmen. Wer war dieses „Rätsel Gorbatschow“ – ein wahrhaft großer Politiker oder ein Mann, der an seinen eigenen Fehlern scheiterte und an Mächten, gegen die er nicht gewinnen konnte?
Posted in Biography & Autobiography

Wikinomics

die Revolution im Netz

Author: Don Tapscott,Anthony D. Williams

Publisher: N.A

ISBN: 9783423345644

Category: Unternehmen - Netzwerkmanagement - Onlinegemeinde

Page: 324

View: 9838

Posted in Unternehmen - Netzwerkmanagement - Onlinegemeinde

Zone des Übergangs

vom Ende des Postkommunismus

Author: Boris Buden

Publisher: N.A

ISBN: 9783518126011

Category: Post-communism

Page: 213

View: 6141

Posted in Post-communism

Schurkenstaat

Leitfaden zum Verständnis der einzigen noch verbliebenen Supermacht der Welt

Author: William Blum

Publisher: N.A

ISBN: 9783897065307

Category:

Page: 328

View: 3809

Posted in

Die dunklen Seiten der Empathie

Author: Fritz Breithaupt

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518748580

Category: Psychology

Page: 227

View: 4684

Empathie gilt als Grundlage moralischen Handelns – und damit selbst als gut. Sieht man aber genauer hin, erweist sich die Fähigkeit, »sich in andere Menschen hineinzuversetzen«, auch als Voraussetzung für gezielte Erniedrigungen und Grausamkeiten. Zudem hat selbst das wohlmeinende Mitgefühl zahlreiche unbeabsichtigte Konsequenzen. Aus diesen Gründen sind es gerade die dunklen, bisher verdrängten Aspekte der Empathie, die auf dem Weg zu einer besseren Gesellschaft in den Blick genommen werden müssen. Fritz Breithaupt lädt seine Leser dazu ein, diese Seiten zu bedenken oder gar an sich selbst zu entdecken, und führt uns dabei von Narzissmus und Nietzsche bis zu den Helikopter-Eltern und Angela Merkels Flüchtlingspolitik.
Posted in Psychology

Leinwand zwischen Tauwetter und Frost

der osteuropäische Spiel- und Dokumentarfilm im Kalten Krieg

Author: Lars Karl

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Cold War

Page: 320

View: 4263

Posted in Cold War

Dream factory communism

the visual culture of the Stalin era

Author: Boris Groĭs,Max Hollein

Publisher: Cantz

ISBN: 9783775713283

Category: Art

Page: 461

View: 5230

The all-encompassing mass culture we know today had its beginnings in the years between the wars, with its main avenue being the reproduction and circulation of images via media such as posters and movies. The totalitarian movement of that time succeeded in making radical use of these new opportunities for the consistent transformation of culture, even to the point of instrumentalizing traditional media such as painting and sculpture. The centrally organized Soviet mass culture of the Stalin period is an excellent example of such a highly effective propaganda machine. Starting with late realistic works by Kazimir Malevich, this book presents a macrocosm of Soviet art in the Stalin era -- still little-known in the West -- as a unified aesthetic phenomenon transcending individual media. Later works of Sots Art, which view the aesthetics of a totalitarian regime more critically, provide a running visual commentary. The works by contemporary Russian artists such as Erik Bulatov, Ilya Kabakov, and Komar & Melamid mark the chasm that separates us from this art today both aesthetically and politically. Book jacket.
Posted in Art

Gun Love

Author: Jennifer Clement

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758934

Category: Fiction

Page: 251

View: 1848

Seit ihrer Geburt lebt Pearl im Auto, sie vorne, ihre Ausreißer-Mutter auf der Rückbank. Vierzehn Jahre stehen die beiden jetzt schon am Rande eines Trailerparks irgendwo in Florida. Draußen vor der Windschutzscheibe ist die Welt den Waffen verfallen: Kinder wachsen mit Pistolen statt Haustieren auf, Schießübungen immer und überall, mal Alligatoren, mal den Fluss, mal Polizisten im Visier, und sonntags sitzt man beim Gottesdienst mit der geschulterten Schrotflinte in der ersten Reihe. Doch im Ford Mercury wirken andere Kräfte, hier lernt Pearl das Träumen. Bis mit Eli ein Mann auftaucht, der das Herz der Mutter stielt ... Gun Love liest sich wie ein Trip. Jennifer Clement schreibt vom Band zwischen Mutter und Tochter und dem Waffenwahnsinn ihrer Heimat, sie erzählt in strahlenden Bildern eine Geschichte, in der Liebe und Gewalt, Magie und Fakt, Sorge und Freude haltlos ineinander fallen. Das literarische Stimmungsbild einer ganzen Nation.
Posted in Fiction

Kultur in der Geschichte Russlands

Räume, Medien, Identitäten, Lebenswelten

Author: Bianka Pietrow-Ennker

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525362938

Category: History

Page: 392

View: 4659

Ein kulturwissenschaftlicher Blick auf die russische und sowjetische Geschichte, der menschliche Sinnhorizonte konsequent in den Vordergrund stellt, ist immer noch die Ausnahme in der Beschäftigung mit osteuropäischer Geschichte. Die Beiträge dieses Bandes konzentrieren sich genau darauf und behandeln aktuelle Themen der osteuropabezogenen Kulturgeschichtsforschung: Welche Funktion haben russische Räume für die Bildung einer kollektiven Identität? Welche Rolle spielte das Duell vom 18. bis zum 20. Jahrhundert? Wie wohnte es sich in den zwanziger Jahren in Leningrad? Welche Rollen hielt die frühe Sowjetunion für Frauen bereit? Und auf welche Weise gelingt es Wladimir Putin, sich medial omnipräsent zu inszenieren?
Posted in History

Die Europäische Integration als Elitenprozess

Das Ende eines Traums?

Author: Max Haller

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531914561

Category: Social Science

Page: 536

View: 2224

Schon lange ist evident, dass die europäische Integration vor allem von den Eliten vorangetrieben wird. Dies ist die erste Untersuchung, die diesen Sachverhalt umfassend dokumentiert und erklärt. Anhand von Daten über europäische Wahlen und Volksabstimmungen, repräsentativen Surveys, Interviews, Dokumenten und Biografien werden u.a. gezeigt: - die Charakteristika und Entwicklung, Interessen und Privlegien der politischen und ökonomischen Eliten sowie der neuen „Eurokratie“ in Brüssel; - die Erwartungen und Wahrnehmungen der Bürger und der in vielen Teilen der EU weitverbreitete Skeptizismus; - die Strategien der Eliten, die Zustimmung der Bürger zu gewinnen. Zuletzt werden die historisch-intellektuellen Ideen von „Europa“ mit der Realität der Integration seit 1945 konfrontiert und Vorschläge zur Stärkung der sozialpolitischen und demokratischen Komponenten der EU entwickelt.
Posted in Social Science