Metternich and Austria

An Evaluation

Author: Alan Sked

Publisher: Macmillan International Higher Education

ISBN: 1137262257

Category: History

Page: 320

View: 4449

This is the first serious appraisal of Metternich's role in the Austrian Empire and beyond. Covering both domestic and international affairs, Sked presents a fresh and convincing description of Metternich's era and argues that despite his battered historical reputation, Metternich was the leading diplomat in Europe over four decades.
Posted in History

Metternich

Staatsmann zwischen Restauration und Moderne

Author: Wolfram Siemann

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406627374

Category: Biography & Autobiography

Page: 128

View: 5655

Metternich gilt immer noch als Exponent der Restauration, des Polizeistaats, der Demagogenverfolgungen, als der Unterdrücker vieler europäischer Nationalitäten, denen er den Weg zum autonomen Nationalstaat versperrt habe, kurzum: er ist zur Chiffre für die Konstruktion einer rückwärtsgewandten Antimoderne geworden. Der Hinweis auf seine europäische Friedenspolitik geht letztlich auch in der Vorstellung der restaurativen Repression unter. Im kollektiven Gedächtnis der Deutschen ebenso wie der Österreicher hat er den Platz der ‹persona non grata›, und beide Seiten, die ja an ihm teilhaben, tun sich schwer, ihn gar als einen der Ihren anzusehen. War er ‹Deutscher›, war er ‹Österreicher›? Diese Darstellung des Historikers Wolfram Siemann möchte helfen, Voraussetzungen und Umstände zu verstehen, aus denen heraus Metternich handelte und deren Spuren noch bis in die Gegenwart hineinreichen, so dass er merkwürdig modern erscheinen mag, moderner, als man das in seiner Epoche und auch später wahrnehmen wollte.
Posted in Biography & Autobiography

Fetisch als heuristische Kategorie

Geschichte - Rezeption - Interpretation

Author: Christina Antenhofer

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839415845

Category: History

Page: 372

View: 2584

Das Konzept Fetisch hat in den 500 Jahren seiner Geschichte eine Vielfalt an Bedeutungen angenommen. Gerade deshalb stößt es in verschiedenen Disziplinen auf großes Interesse. Die Beiträge des Bandes fragen aus philosophischen, psychologischen, philologischen, anthropologischen und historischen Perspektiven, inwieweit man »Fetisch« als heuristische Kategorie nutzen kann. Themen wie die christliche und spätantike Bildverehrung, die Objektkulte in afrikanischen und afroamerikanischen Religionen, marxistische und Freud'sche Interpretationen sowie die Rezeption dieser semantischen Linien in aktuellen und historischen Debatten werden dabei in die interdisziplinären Analysen einbezogen.
Posted in History

Der Fall des Hauses Habsburg

der unzeitige Tod eines Kaiserreichs

Author: Alan Sked

Publisher: N.A

ISBN: 9783898365284

Category: Austria

Page: 344

View: 3345

Posted in Austria

Metternich

Stratege und Visionär

Author: Wolfram Siemann

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406683878

Category: Biography & Autobiography

Page: 983

View: 458

Metternich gilt seit je als Inbegriff der Reaktion, als rückwärtsgewandter Feind aller liberalen und nationalen Kräfte. Wolfram Siemann zeichnet in seiner grandiosen Biographie ein fundamental neues Bild des Staatsmannes, der für vier Jahrzehnte die Geschicke Europas prägte. Metternichs Denken war moderner, seine Diagnosen hellsichtiger und sein Wirken zukunftsweisender, als man ihm bisher zugestanden hat. „Ein Mann wie ich scheißt auf das Leben von einer Million Menschen!“, erklärte Napoleon seinem Gegenspieler Metternich im Jahr 1813. Clemens Fürst von Metternich (1773 –1859) erlebte die mehr als zwanzig Jahre andauernden Kriege in Europa als Zusammenbruch der Zivilisation. Fast prophetisch sah er voraus, dass der Freiheitsdrang der Nationen in eine noch blutigere Katastrophe münden würde. Metternichs Friedensordnung von 1815 kann nur vor diesem Hintergrund begriffen werden. Das gilt sogar für seine repressiven Maßnahmen gegen jeden drohenden gesellschaftlichen Aufstand. Auf der Grundlage zahlreicher neuer Quellen lässt Wolfram Siemann einen schillernden und vielschichtigen Mann vor unseren Augen lebendig werden: Metternich war ein traditionsbewusster Reichsgraf und ein frühindustrieller Unternehmer, ein Bewunderer der englischen Verfassung, ein scheiternder Reformer in einem fragilen Vielvölkerstaat und ein Verehrer der Frauen. Diese Biographie ist ein Meilenstein und taucht nicht nur Metternich, sondern die Geschichte des 19. Jahrhunderts insgesamt in ein neues Licht.
Posted in Biography & Autobiography

Radetzky

Imperial Victor and Military Genius

Author: Alan Sked

Publisher: I.B.Tauris

ISBN: 1848856776

Category: Biography & Autobiography

Page: 262

View: 7813

Later in Radetzky's career, in 1848 and again in 1849, it was he who defeated a much superior army - not merely to maintain the political and geographical integrity of the Habsburg Monarchy but thereby almost certainly preventing a whole continent from dissolving once again into war and revolution as it had in 1792-1815. --
Posted in Biography & Autobiography

The 33 Strategies of War

Author: Robert Greene,Joost Elffers

Publisher: Penguin

ISBN: 9781101147344

Category: Psychology

Page: 496

View: 6989

Strategies of war—and the subtle social game of everyday life—by the bestselling author of The 48 Laws of Power Robert Greene’s groundbreaking guides, The 48 Laws of Power, The Art of Seduction, and Mastery espouse profound, timeless lessons from the events of history to help readers vanquish an enemy, ensnare an unsuspecting victim, or become the greatest in your field. In The 33 Strategies of War, Greene has crafted an important addition to this ruthless and unique series. Spanning world civilizations, synthesizing dozens of political, philosophical, and religious texts and thousands of years of violent conflict, The 33 Strategies of War is a comprehensive guide to the subtle social game of everyday life informed by the most ingenious and effective military principles in war. Structured in Greene’s trademark style, The 33 Strategies of War is the I-Ching of conflict, the contemporary companion to Sun Tzu’s The Art of War. Abundantly illustrated with examples from history, including the folly and genius of everyone from Napoleon to Margaret Thatcher, Shaka the Zulu to Lord Nelson, Hannibal to Ulysses S. Grant, as well as movie moguls, Samurai swordsmen, and diplomats, each of the thirty-three chapters outlines a strategy that will help you win life’s wars. Learn the offensive strategies that require you to maintain the initiative and negotiate from a position of strength, or the defensive strategies designed to help you respond to dangerous situations and avoid unwinnable wars. The great warriors of battlefields and drawing rooms alike demonstrate prudence, agility, balance, and calm, and a keen understanding that the rational, resourceful, and intuitive always defeat the panicked, the uncreative, and the stupid. An indispensable book, The 33 Strategies of War provides all the psychological ammunition you need to overcome patterns of failure and forever gain the upper hand. From the Hardcover edition.
Posted in Psychology

Wie man die Welt verändert

Über Marx und den Marxismus

Author: Eric Hobsbawm

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446240721

Category: Political Science

Page: 448

View: 5468

Wer glaubt, Karl Marx sei tot, der irrt. Die Krise des kapitalistischen Systems hat neues Interesse an seinen Ideen geweckt. Eric Hobsbawm, seit seiner Jugend überzeugter Marxist, zeigt, was wir noch heute von Marx lernen können. Ein Leben lang hat sich der Historiker aus Großbritannien mit den Widersprüchen beschäftigt, die seit der Finanzkrise selbst liberale Ökonomen am Weltbild eines schlichten Kapitalismus zweifeln lassen. Hobsbawms neues Buch zeigt, wie der Marxismus in den letzten 150 Jahren die angeblich alternativlosen Regeln der kapitalistischen Wirtschaft in Frage gestellt und widerlegt hat. In Hobsbawm hat Marx seinen souveränen Interpreten für das 21. Jahrhundert gefunden.
Posted in Political Science

1812

Napoleons Feldzug in Russland

Author: Adam Zamoyski

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406631711

Category: History

Page: 720

View: 8066

Napoleons Feldzug in Rußland war das vielleicht größte militärische Desaster aller Zeiten und eine menschliche Tragödie von beispiellosen Ausmaßen das erste historische Beispiel eines totalen Krieges. Adam Zamoyski hat mit 1812 das meisterhafte Epos über die Hybris eines Eroberers, den Wahnsinn des Krieges und einen der dramatischsten Wendepunkte der Weltgeschichte geschrieben. Das Ergebnis ist ein unvergeßliches Buch, das Geschichte so hautnah erzählt, wie es nur wenigen Autoren gelingt. "Ich konnte nicht schlafen, nachdem ich 1812 gelesen hatte. Eine der überwältigendsten Geschichten, die je erzählt wurden." Christopher Woodward "So brillant geschrieben, dass es unmöglich ist, das Buch aus der Hand zu legen& Ein Meistererzähler am Werk." Michael Burleigh "Mitreißend& Zamoyskis Darstellung des Feldzugs von 1812 ist ein Musterbeispiel an Eleganz und Klarheit." T. J. Binyon "Ein absolut bewundernswertes Buch." Antony Beevor
Posted in History

Die vielsprachige Seele Kakaniens

Übersetzen und Dolmetschen in der Habsburgermonarchie 1848 bis 1918

Author: Michaela Wolf

Publisher: N.A

ISBN: 9783205788294

Category: Language policy

Page: 439

View: 1918

Posted in Language policy

1848/49

Europa im Umbruch

Author: Manfred Botzenhart

Publisher: N.A

ISBN: 9783825220617

Category: Europe

Page: 285

View: 1005

Posted in Europe

Bismarck

Der Reichsgründer

Author: Otto Pflanze

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406548222

Category:

Page: 906

View: 7528

Posted in

Staatliche Theorie des Geldes

Author: Georg Friedrich Knapp

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3863831810

Category: Business & Economics

Page: 408

View: 6278

Nachdruck des Originals von 1905.
Posted in Business & Economics

Vom Wiener Kongreß zur Pariser Konferenz

Author: Anselm Doering-Manteuffel

Publisher: N.A

ISBN: 9783525363133

Category: Concert of Europe

Page: 351

View: 4932

Posted in Concert of Europe

Normen und Praxis

das Europäische Konzert der Grossmächte als Sicherheitsrat, 1815-1860

Author: Matthias Schulz

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 9783486587883

Category: History

Page: 726

View: 5439

Posted in History

Europäisches Konzert und nationale Bewegung

internationale Beziehungen 1830 - 1878

Author: Winfried Baumgart

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Concert of Europe

Page: 600

View: 1913

Posted in Concert of Europe

Der Wiener Kongress

Die Neugestaltung Europas 1814/15

Author: Heinz Duchhardt

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406653820

Category: History

Page: 128

View: 8587

Der Wiener Kongress von 1814/15 gilt als die bedeutendste europäische Friedensordnung des 19. Jahrhunderts. Er ordnet die Hinterlassenschaften der Französischen Revolution und der Kriege Napoleons auf dem Kontinent, justiert das Kräfteverhältnis zwischen den Mächten neu und schafft die Voraussetzungen für eine längerfristige Friedensordnung. Heinz Duchhardt, als Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher zur «Sattelzeit» einer der besten Kenner des Themas, stellt dieses gewaltige diplomatische Ereignis auf die historische Bühne, porträtiert die großen Darsteller wie Metternich oder Talleyrand, referiert die wichtigsten Verhandlungen und Ergebnisse und bettet den Kongress schließlich ein in eine bestechend klare Analyse des ganzen Zeitalters.
Posted in History

Habsburg

Geschichte eines Imperiums

Author: Pieter M. Judson

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406706541

Category: History

Page: 667

View: 3946

"Unser Reich": So nannten Menschen unterschiedlicher Sprachen und Religionen von Südtirol über Mähren bis Galizien und Transsilvanien das Habsburgerreich. Pieter Judson erzählt in seiner meisterhaften Gesamtdarstellung die Geschichte der Donaumonarchie und der Österreichisch- Ungarischen Doppelmonarchie ganz neu und revidiert gründlich das vertraute Bild vom verknöcherten !Vielvölkerreich". Als zu Beginn des 18. Jahrhunderts die Erblande der Habsburger unteilbar wurden, war damit der Grundstein für eines der mächtigsten europäischen Reiche gelegt. Pieter Judson erzählt die Geschichte dieses Imperiums chronologisch vom 18. Jahrhundert bis zu dessen Auflösung am Ende des Ersten Weltkriegs. Dabei berücksichtigt er neben der politischen Geschichte immer auch den Alltag der Menschen an der Peripherie. So gerät eine Gesellschaft in den Blick, die zwar vielsprachig war, aber erst im Laufe des nationalistischen 19. Jahrhunderts "Völker" voneinander abgrenzte. Deren territoriale Geschlossenheit war jedoch eine Illusion: Als Europas zweitgrößter Staat 1918 zerbrach, waren die Nachfolgestaaten ihrerseits kleine "Vielvölkerreiche" Pieter Judsons eindrucksvolle Geschichte lässt das Kaiserreich der Habsburger in erfrischend neuem Licht erscheinen.
Posted in History