Littlewood's Miscellany

Author: John Edensor Littlewood

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9780521337021

Category: Mathematics

Page: 200

View: 2596

Academic life in Cambridge especially in Trinity College is viewed through the eyes of one of its greatest figures. Most of Professor Littlewood's earlier work is presented along with a wealth of new material.
Posted in Mathematics

Twenty Years Before the Blackboard

Author: Michael Stueben,Diane Sandford

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9780883855256

Category: Mathematics

Page: 155

View: 8247

This book is the legacy of twenty years of mathematics teaching: part philosophy, part humour, and completely fascinating.
Posted in Mathematics

Games and Mathematics

Subtle Connections

Author: David Wells

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1107024609

Category: Mathematics

Page: 246

View: 4524

A unique book providing a tour through the fascinating connections between mathematics and games.
Posted in Mathematics

Der das Unendliche kannte

Das Leben des genialen Mathematikers Srinivasa Ramanujan

Author: Robert Kanigel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322832066

Category: Mathematics

Page: 358

View: 1523

Der Bericht über das vielleicht größte mathematische Genie des 20. Jahrhunderts liest sich wie ein spannender Roman.
Posted in Mathematics

A mathematicians's miscellany

Author: John Edensor Littlewood

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Mathematics

Page: 136

View: 4021

Posted in Mathematics

Mathematics Magazine

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Mathematics

Page: N.A

View: 356

Posted in Mathematics

Principia Mathematica.

Author: Alfred North Whitehead,Bertrand Russell

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Logic, Symbolic and mathematical

Page: 167

View: 939

Posted in Logic, Symbolic and mathematical

Paradoxien des Unendlichen

Author: Bernard Bolzano

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 157

View: 9182

Posted in

A Mathematical spectrum miscellany

selections from Mathematical spectrum, 1967-1994

Author: Applied Probability Trust

Publisher: N.A

ISBN: 9780902016057

Category: Mathematics

Page: 198

View: 5714

Posted in Mathematics

Hilbert

Author: Constance Reid,Hermann Weyl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662286157

Category: Mathematics

Page: 290

View: 9609

Posted in Mathematics

Hex

Roman

Author: Thomas Olde Heuvelt

Publisher: Heyne Verlag

ISBN: 3641217407

Category: Fiction

Page: 432

View: 5237

Black Spring ist ein beschauliches Städtchen im idyllischen Hudson Valley. Hier gibt es Wälder, hier gibt es Natur - und hier gibt es Katherine, eine dreihundert Jahre alte Hexe, die den Bewohnern von Black Spring gelegentlich einen kleinen Schrecken einjagt. Dass niemand je von Katherine erfahren darf, das ist dem Stadtrat von Black Spring schon lange klar, deshalb gelten hier strenge Regeln: kein Internet, kein Besuch von außerhalb oder Katherines Fluch wird sie alle treffen. Als die Teenager des Ortes jedoch eines Tages genug von den ständigen Einschränkungen haben und ein Video der Hexe posten, bricht in Black Spring im wahrsten Sinne des Wortes die Hölle los ...
Posted in Fiction

Was ist Mathematik?

Author: Richard Courant,Herbert Robbins

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662000539

Category: Mathematics

Page: N.A

View: 5091

47 brauchen nur den Nenner n so groß zu wählen, daß das Intervall [0, IJn] kleiner wird als das fragliche Intervall [A, B], dann muß mindestens einer der Brüche m/n innerhalb des Intervalls liegen. Also kann es kein noch so kleines Intervall auf der Achse geben, das von rationalen Punkten frei wäre. Es folgt weiterhin, daß es in jedem Intervall unendlich viele rationale Punkte geben muß; denn wenn es nur eine endliche Anzahl gäbe, so könnte das Intervall zwischen zwei beliebigen benachbarten Punkten keine rationalen Punkte enthalten, was, wie wir eben sahen, unmöglich ist. § 2. Inkommensurable Strecken, irrationale Zahlen und der Grenzwertbegriff 1. Einleitung Vergleicht man zwei Strecken a und b hinsichtlich ihrer Größe, so kann es vor kommen, daß a in b genau r-mal enthalten ist, wobei r eine ganze Zahl darstellt. In diesem Fall können wir das Maß der Strecke b durch das von a ausdrücken, indem wir sagen, daß die Länge von b das r-fache der Länge von a ist.
Posted in Mathematics

Enumerative Combinatorics:

Author: Richard P. Stanley,Sergey Fomin

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9780521789875

Category: Mathematics

Page: 600

View: 6552

An introduction, suitable for beginning graduate students, showing connections to other areas of mathematics.
Posted in Mathematics

Lehr- und Wanderjahre eines Mathematikers

Aus dem Französischen von Theresia Übelhör

Author: André Weil

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3034850476

Category: Science

Page: 212

View: 533

Mein Leben, oder zumindest das, was diesen Namen verdient -ein außer gewöhnlich glückliches Leben mit einigen Schicksalsschlägen -erstreckte sich auf die Zeit zwischen dem 6. Mai 1906, dem Tag meiner Geburt, und dem 24. Mai 1986, dem Todestag meiner Frau und Gefährtin Eveline. Wenn auf diesen Seiten, die ihr gewidmet sind, von meiner Frau recht wenig die Rede sein wird, heißt das nicht, daß sie in meinem Leben und in meinen Gedanken einen geringen Platz eingenommen hätte. Sie war im Gegenteil, beinahe vom Tag unserer ersten Begegnung an, so eng damit verwoben, daß von mir oder von ihr zu sprechen ein und dasselbe ist. Ihre Anwesenheit beziehungsweise ihre Abwesenheit bestimmte die Textur meines ganzen Lebens. Was könnte ich anderes dazu sagen, als daß unsere Ehe eine von jenen war, die La Rochefoucauld Lügen strafen? »Fulsere vere candidi mihi soles . . . . « Ebenso wird meine Schwester kaum erwähnt werden. Es ist schon lange her, daß ich meine Erinnerungen an sie Simone Petrement mitgeteilt habe, die sie in ihre gute Biographie La vie de Simone Weil einfließen ließ, wo man viele Einzelheiten über unsere gemeinsame Kindheit erfahren kann, und es wäre unnötig, dies hier zu wiederholen. Als Kinder waren wir unzertrennlich, aber ich war der große Bruder und sie die kleine Schwester. Später waren wir selten zusammen, und meist sprachen wir in scherzhaftem Ton miteinander, denn sie hatte ein fröhliches und humorvolles Naturell, wie alle, die sie kannten, bestätigt haben.
Posted in Science