Gustav Klimts "Beethovenfries" - Eine Analyse im Rahmen der künstlerischen Laufbahn

Author: Carolina Franzen

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638711048

Category:

Page: 80

View: 4261

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Kunst - Malerei, Note: 1,0, Universitat Leipzig (Kunstgeschichte), Veranstaltung: Jugendstil, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Beethovenfries ist der Wendepunkt des bedeutendsten Malers der Wiener Secession, Gustav Klimt. Dieses Werk spiegelt einerseits Klimts Herkunft aus der Historienmalerei, andererseits ist es ein Bild seiner Skandalkunst, wie die Auftragsarbeiten fur die Universitat. Vor allem aber markiert es im Rahmen der Wiener Secession den Wendepunkt zum gemeinsamen Ideal: Ornament, Raumkunst, Gesamtkunstwerk und Religion. Die hiesige Analyse stellt diese unterschiedlichen Bezuge im Beethovenfries dar. Uber die Beschreibung des Werkes nahert sie sich der Deutung an und entschlusselt seine Metasprache. Im Speziellen wird Bezug auf die Gestaltung und allegorische Bedeutung des Frieses genommen, die sich dem Betrachter einerseits durch seinen Entstehungsrahmen, andererseits durch gesellschaftliche, philosophische und kunstlerische Kontexte erschliesst. Um das Kunstwerk auch im Sinne der kunstlerischen Entwicklung Klimts verstehen und deuten zu konnen, wird im ersten Teil dieses Aufsatzes die Laufbahn des Kunstlers vom handwerklichen Schuler bis zum Kunstrevolutionar nachvollzogen. Im Anschluss daran folgt die Bildanalyse
Posted in

Gustav Klimt. Romanbiografie

Zeit und Leben des Wiener Künstlers Gustav Klimt

Author: Patrick Karez

Publisher: ACABUS Verlag

ISBN: 3862822974

Category: Fiction

Page: 706

View: 3663

Wien. Anno 1862. Ein Ausnahmekünstler wird geboren. Gustav Klimt. Gebiert wiederum. Die Moderne. New York. Anno 2012. Eine frisch geschiedene Endvierzigerin. Gebiert nichts. Und niemanden. Und scheitert. An der Härte des modernen Lebens. 150 Jahre. Nach seiner Geburt. Und rund 100 Jahre nach seinem Tode. Taucht Gustav Klimt plötzlich in einem schäbigen New Yorker Diner auf. Und trifft dort auf eine frustrierte und frisch geschiedene Endvierzigerin... Dieser biographische Roman führt nicht nur das Leben und Werk des Wiener Ausnahmekünstlers Gustav Klimt (1862-1918) vor Augen, sondern zeichnet auch ein Sittenbild einer legendären Ära, der Belle Époque, die im Bombenhagel des Ersten Weltkriegs unterging. Seinerzeit ein umstrittener und vehement angefeindeter Skandalkünstler, weil Erotikmaler, zählt Klimt heute zu den bekanntesten und beliebtesten Künstlern überhaupt. Nach einer äußerst entbehrungsreichen Kindheit, startet Klimt in den frühen 1880er Jahren eine kometenhafte Karriere als Dekorationsmaler für die Prachtbauten auf der neuen Wiener Ringstraße, bevor er im Jahre 1897 seine eigene moderne Künstlervereinigung sowie seinen eigenen, unverkennbaren Kunststil, die Secession, begründet. Als erster (und einziger) Künstler seit dem Mittelalter, führt er das Gold wieder programmatisch in die Kunst ein, schafft die Perspektive und die Schattenwürfe ab, womit er zu einem der Gründungsväter der Moderne wird. Sein ambivalentes Verhältnis zu Frauen hat, neben den Theorien Sigmund Freuds, einen ebenso großen Einfluß auf sein Werk wie auch seine Auslandskontakte und Reisen – so etwa nach München, Berlin, Venedig, Ravenna, Paris, Madrid, Toledo oder London. Dennoch haftet ihm, als eine Art „malender Freud“, zeitlebens der Ruf eines „Perversen“ an, weil er seine „Kirchenkunst“ mit hocherotischen Motiven verbindet. Klimt, der am stärksten angefeindete und mißverstandene Künstler im Wien der Jahrhundertwende, umgibt sich in jenen Jahren mit den bedeutendsten Künstlern und Intellektuellen seiner Zeit. Bemerkenswerte zeitgenössische Persönlichkeiten wie Alma und Gustav Mahler, Auguste Rodin, Josef Hoffmann, Joseph Maria Olbrich, Arthur Schnitzler, Karl Kraus, Hugo von Hofmannsthal, Felix Salten, Ludwig Hevesi, Hans Makart, Emil Jacob Schindler, Franz Matsch, Carl Moll, Koloman Moser, Egon Schiele, Oskar Kokoschka, Emilie Flöge, Tina Blau, Bertha Zuckerkandl, Kaiserin Elisabeth, Kaiser Franz Joseph, etc., kreuzen dabei seinen Lebensweg und geben sich in diesem historischen Roman ein Stelldichein.
Posted in Fiction

Gustav Klimt

Märchen aus Farbe

Author: Stephan Koja

Publisher: N.A

ISBN: 9783791334622

Category: Panters

Page: 28

View: 6466

Gustav Klimt in der Kinderkunstbuchreihe äAbenteuer Kunstä
Posted in Panters

Wiener Geschichtsbücher

Author: Peter Pötschner

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Vienna (Austria)

Page: N.A

View: 6891

Posted in Vienna (Austria)

Goethes Rückblick auf die Antike

Beiträge des deutsch-italienischen Kolloquiums, Rom 1998

Author: Bernd Witte,Mauro Ponzi

Publisher: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co KG

ISBN: 9783503049448

Category: Civilization, Classical

Page: 219

View: 8199

Posted in Civilization, Classical

Gustav Klimt

Beethovenfries, Zeichnungen

Author: Annette Vogel

Publisher: Hirmer Verlag

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 160

View: 3113

Summary: Gustav Klimts monumentaler Beethoven-Fries wird heute als Hèohepunkt seines Schaffens und Ikone des Wiener Jugendstils gewèurdigt. Klimt entwirft 1902 seinen 35 m langen Fries fèur die als Gesamtkunstwerk konzipierte Beethoven-Ausstellung der Wiener Secession. Begleitend zu diesem Werk zeigt das Katalog-Buch eine Vielzahl an Zeichnungen aus seinem Oeuvre. Exhibition: Stadthalle, Balingen (10.7 - 26.9.2010).
Posted in Art

Der Mensch, der Affe

Anthropologie und Darwin-Rezeption in Deutschland 1850–1900

Author: Hanna Engelmeier

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 3412501468

Category: History

Page: 373

View: 8791

Die Darwinsche Evolutionstheorie hat die These populär gemacht, dass der Mensch vom Affen abstamme, obwohl Darwin selbst davon kaum gesprochen hat. Insbesondere innerhalb der deutschen Anthropologie wurde diese Idee im 19. Jahrhundert aufgeregt debattiert. Die moderne Anthropologie konstruierte sich ihren Gegenstand von nun an neu. Wie es dazu kam, steht im Zentrum dieses Buches. Es verfolgt die Karriere einer These, die in Wissenschaft, Literatur und Kunst gleichermaßen zu Abwehrreaktionen und zu Begeisterung führte: Ab jetzt steht fest, dass die Frage danach, was der Mensch ist, nur mit Blick auf seine mehr oder weniger unheimlichen Doubles gestellt werden kann. Wie die Akteure und Medien der Evolutionstheorie mit dieser Erkenntnis umgingen, zeigt „Der Mensch, der Affe“.
Posted in History

Wien. Geist und Gesellschaft im Fin de Siecle

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Horst Günther

Author: Carl E. Schorske

Publisher: Styriabooks

ISBN: 3990404482

Category: History

Page: 384

View: 4769

Wien um 1900: ein Experimentierraum der Geistes, ein Labor von Ideen, Visionen und Emotionen, von politischen Leidenschaften und Gefühlen. Die habsburgische Metropole ist Schauplatz einzigartiger künstlerischer und wissenschaftlicher Leistungen: Musik und Literatur, bildende Kunst und Architektur finden zu aufregenden Ausdrucksformen, die Psychoanalyse Freuds zeichnet ein revolutionäres Bild vom Menschen. In seiner meisterhaften Stadtanalyse zeigt Carl E. Schorske, wie diese einzigartige Atmosphäre den Weg der Donaumetropole in die Moderne beflügelte.
Posted in History

Malerei Von der Antike bis zur Gegenwart

Author: Klaus H. Carl,Joseph Manca,Megan McShane

Publisher: Parkstone International

ISBN: 1683253604

Category: Art

Page: 340

View: 1563

Posted in Art

Gustav Klimt

Die Lebensgeschichte

Author: Bettina Schümann

Publisher: Prestel Verlag

ISBN: 364106192X

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 112

View: 305

„Ich interessiere mich nicht für die eigene Person – eher für andere Menschen, weibliche ...“ Gustav Klimt Gustav Klimt prägte als Künstler und als eigenwillige Persönlichkeit unser Bild von Wien um 1900 wie kaum ein zweiter. Die Autorin Bettina Schümann lässt die mondäne Gesellschaft, in der der berühmte Jugendstilkünstler sich bewegte, in ihrer Biografie lebendig werden und zeichnet das faszinierende Bild des eigenwilligen Künstlers, der ein Liebling der Damen der Gesellschaft war und sie auf seinen Gemälden in Gold und Edelsteinen glänzen ließ.
Posted in Juvenile Nonfiction

Gustav Klimt und Wien

Spaziergänge zu den Orten seines Wirkens

Author: Alexandra Steiner-Strauss

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Painters

Page: 187

View: 2816

Posted in Painters

Joseph Urban

die Wiener Jahre des Jugendstilarchitekten und illustrators, 1872-1911

Author: Markus Kristan

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 9783205986508

Category: Architects

Page: 480

View: 8954

Posted in Architects

Who's who in der antiken Mythologie

Author: Gerhard Fink

Publisher: N.A

ISBN: 9783423303620

Category: Mythology, Classical

Page: 335

View: 2171

Das Nachschlagewerk verzeichnet ca. 800 Figuren aus der griechischen und römischen Mythologie, die Nachwirkungen in Musik, Kunst, Literatur und Film hinterlassen haben.
Posted in Mythology, Classical

Gustav Klimt

Author: Gustav Klimt,Toni Stooss,Christoph Doswald,Kunsthaus Zürich

Publisher: Hatje Cantz Publishers

ISBN: N.A

Category: Art

Page: 379

View: 3774

Posted in Art

Wien um 1900

Kunst und Kultur

Author: Maria Auböck,Maria Marchetti

Publisher: N.A

ISBN: 9783854470977

Category: Arts, Austrian

Page: 559

View: 2437

Posted in Arts, Austrian