Kleine Völker in der Geschichte Osteuropas

Festschrift für Günther Stökl zum 75. Geburtstag

Author: Manfred Alexander,Frank Kämpfer,Andreas Kappeler

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515054737

Category: History

Page: 158

View: 4627

Teil 1: Kleine Volker im Verband multinationaler Reiche: J. Goldberg: Die juedischen Gutspachter in Polen-Litauen und die Bauern im 17. und 18. Jh. u E. Hosch: Zur Diskussion ueber Nationwerdung und Staat in Finnland u A. Kappeler: Die Ukrainer um 1900 u F. Kampfer: aDie volckher CIRCASSI oder CYKYo u U. Halbach: Der Kaukasus in der Wahrnehmung Rualands (Ende des 18. Jhs. bis 1864) u F. v. Lilienfeld: Die Heiligsprechung des Ilia Cavcavadze durch die Georgisch-Orthodoxe Kirche am 20.7.1987 u M. Alexander / J. Prunk: Slowaken und Slowenen im 19. und 20. Jh. im Vergleich u Teil 2: Kleine Volker - kleine Staaten: I. Reinert-Tarnoky: Das nationale Selbstverstandnis der Ungarn u M. Golczewski: Die Grenzbuechereien im aVolkstumskampfo gegen Polen 1900 bis 1939 u F. Golczewski: Deutschland und die ukrainischen Emigranten in den fruehen 1920er Jahren u J. Kozenski: Die Karpaten-Ukraine im Jahre 1938 u K. Hovi: Die Sonderstellung Estlands in der finnischen Auaenpolitik 1919-1920 u W. Leitsch: Die Esten und die Probleme der Kleinen.
Posted in History

Die Vagheit der Sprache

Begriffsgeschichte und Funktionsbeschreibung anhand der tschechischen Wissenschaftssprache

Author: Sabine Dönninghaus

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447051910

Category: Foreign Language Study

Page: 658

View: 8707

Vagheit ist ein ausgesprochen wichtiges und interessantes Merkmal der Sprache. Es wird in verschiedenen Kontexten thematisiert, im allgemeinen aber in seiner Bedeutung und Relevanz fur die Kommunikation unterschatzt. Auch in wissenschaftlichen Bedeutungstheorien wird es haufig falsch interpretiert. Nach einem "Streifzug" durch die Geschichte des Vagheitsbegriffs in Philosophie und Sprachphilosophie wendet sich Sabine Donninghaus der Vagheit als Gegenstand der Sprachwissenschaft zu. In diesem Rahmen skizziert sie logisch-semantische Modelle der Vagheitsbeschreibung und diskutiert methodische Schwierigkeiten, die sich bei der Betrachtung von sprachlicher Vagheit ergeben. Auf der Grundlage einer Vagheitstypologie werden die Funktionen vager Ausdruckseinheiten speziell in der Wissenschaftssprache beschrieben, an die gemass der stilistischen Norm besondere Exaktheitsanspruche gestellt werden. Inwiefern vage Ausdrucksweise einer kommunikativ-pragmatischen Strategie entspricht, wird anhand von Angaben der Quantitat, des Grades, der Zeitlichkeit, Raumlichkeit und an Moglichkeiten zur Bezeichnung von Personen gezeigt.
Posted in Foreign Language Study

Der Balkan zwischen Ost und West

Mediale Bilder und kulturpolitische Prägungen

Author: Tanja Zimmermann

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 3412221635

Category: Balkan Peninsula

Page: 504

View: 9760

Der Balkan ist nicht nur ein Produkt der kulturellen und politischen Imaginationen des Westens, sondern entstand vielmehr im Fadenkreuz der Blicke aus Ost und West. Als Zwischenraum bot er sich für die Übertragung unterschiedlicher kulturpolitischer Entwürfe eines 'dritten Raumes' an - vom Niemandsland bis zum jugoslawischen 'dritten Weg'. Die medialen Gestalten des Balkans zeigen den Übergang fester Stereotype in entfesselte, imaginäre Phantasmen. Die Autorin untersucht Balkan-Narrative in unterschiedlichen Medien seit dem Niedergang der philhellenischen Begeisterung 1830 bis zur post-jugoslawischen Periode.
Posted in Balkan Peninsula

Kleine Geschichte der Ukraine

Author: Andreas Kappeler

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406670202

Category: History

Page: 427

View: 2064

Die Ukraine ist der zweitgrößte Staat Europas, doch steht sie im Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit ganz im Schatten Russlands. Das gilt auch für ihre Geschichte. Dieses Buch informiert über die wichtigsten Ereignisse und Zusammenhänge, setzt der vorherrschenden russozentrischen Perspektive eine ukrainische gegenüber und versucht gleichzeitig, ukrainische nationale Mythen kritisch zu überprüfen. Dabei wird nicht nur die Geschichte der Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart, sondern auch die der in der Ukraine lebenden Polen, Russen, Juden und Deutschen berücksichtigt. Der weiteren Orientierung dienen fünf Karten, eine Zeittafel, ein Glossar und ein ausführliches Literaturverzeichnis.
Posted in History

Stereotypen, Vorurteile, Volkerbilder in Ost Und West in Wissenschaft Und Unterricht - Teil 2

Eine Bibliographie

Author: Johannes Hoffmann

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447038768

Category: Political Science

Page: 610

View: 2384

Im Jahre 1986 ist der erste Band dieser Bibliographie erschienen.* Der zweite Band beinhaltet mit der generell selben Gliederungseinteilung ausschliesslich neue Titel insbesondere der Jahre 1986 bis ca. 1992. Dasselbe gilt fur den dritten Band betreffend die Jahre 1992-2005. Bisherige soziale, wirtschaftliche, staatliche, kulturelle und historisch begrundete Identitaten, Eigenbilder, Fremdbilder und Vertrautheiten werden in Ost-, Ostmittel- und Sudosteuropa nach dem Zusammenbruch der kommunistischen Systeme (1989/1991) zunehmend in Frage gestellt. Diese Problembereiche bilden in diesem Band einen Schwerpunkt. Die Bibliographie hilft zu einem besseren Verstandnis der nationalen Eigenheiten, Wunsche, Hoffnungen, aber auch Paradigmen, Zeichen, nationalen Mythen, der Denkmalskultur, Symbole, Bilder, Gedenktage, des jeweiligen Geschichtsbewusstseins und der Erinnerungsorte anderer Volker und Nationen. *Teil I 1986, vergriffen
Posted in Political Science

Studien Zur Geschichte Osteuropas

Author: Keith Hitchins

Publisher: Brill Archive

ISBN: 9789004048195

Category:

Page: 380

View: 4803

Posted in

Geschichte Asiens und Osteuropas

Author: Albrecht Wirth

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 992505835X

Category: History

Page: 684

View: 3645

Nachdruck des Originals von 1905.
Posted in History

"Kollaboration" in Nordosteuropa

Author: Joachim Tauber

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447053679

Category: History

Page: 478

View: 1189

Das in den vergangenen Jahren in Osteuropa intensiv diskutierte Problem der Kollaboration mit der deutschen Besatzungsmacht wahrend des Zweiten Weltkriegs erhalt seine aktuelle Brisanz aus der Frage nach der politischen und moralischen Mitverantwortung und Mitbeteiligung der Besiegten und Okkupierten an der national-sozialistischen Besatzungs- und Vernichtungspolitik. Dabei geht es in der Diskussion auch um Begriffe wie nationale Identitat und ?Wurde', vor deren Hintergrund eine Zusammenarbeit mit dem Feind als ?Verrat' empfunden wurde (und wird). In Nordosteuropa ist das Problem der Kollaboration zudem eingebettet in eine komplexe ethnische Struktur und damit verbundene traditionelle Konfliktlagen, die auch wahrend des Zweiten Weltkrieges eine grosse Bedeutung besassen. Dieser Band beschrankt sich deshalb nicht nur auf die Jahre zwischen 1939 und 1945, sondern verfolgt zudem den Ansatz, den Begriff Kollaboration auch ausserhalb seiner zeitlichen Gebundenheit an den Zweiten Weltkrieg auf seine Eignung fur die Analyse von Phanomenen zu untersuchen, die in der Zeit vor 1939 und nach 1945 im Spannungsfeld zwischen Nation und Fremdherrschaft eine zentrale Bedeutung hatten und in den nationalen Historiographien lange verdrangt wurden. Den regionalen Schwerpunkt bilden Polen, Litauen, Lettland und Russland/Sowjetunion, erganzt um einen Beitrag zur Tschechoslowakei. Fallstudien bieten Einblicke in die Ereignisse, aber auch in die historiographische und politisch-gesellschaftliche Auseinandersetzung wahrend und nach den Geschehnissen. Erganzt werden die Landerstudien durch grundlegende Beitrage zu den Begriffen ?Kollaboration' und ?Fremdherrschaft'.
Posted in History

Nationalisierung der Religion

Russifizierungspolitik und ukrainische Nationsbildung 1860-1920

Author: Ricarda Vulpius

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447052757

Category: History

Page: 475

View: 6722

Die orangene Revolution in der Ukraine hat jungst vor Augen gefuhrt, wie zerrissen das Land zwischen einem an Russland orientierten Osten und einem am ukrainischen Nationalstaat orientierten Westen noch heute ist. Die Wurzeln dieser nationalen Zerrissenheit liegen in der Zeit der konkurrierenden Nationsbildung von Russen und Ukrainern um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Heftige innerorthodoxe Kirchenkampfe zwischen pro-ukrainischen und pro-russischen Kraften spiegelten einerseits diese politische Situation und waren andererseits selbst Teil des nationalen Ringens in der Gesellschaft. Beides gilt heute in nahezu unveranderter Weise. Die Arbeit thematisiert die Versuche beider Seiten, die Religion in den Dienst der Nation zu stellen - angefangen vom Streit um die erste ukrainische Bibelubersetzung um 1860 bis zur Abspaltung der Ukrainischen Autokephalen Orthodoxen Kirche von der Russisch-Orthodoxen Kirche 1920. Kernthese der Arbeit ist, dass die Wandlung religioser Identitaten zu nationalen Identitaten entscheidend davon bestimmt war, welche Feindbilder vorherrschten. Solange es Kirche und Staat in Russland gelang, sich als 'Schutzherren' der durch Katholiken und Unierte 'gefahrdeten' ukrainischen Geistlichen auszugeben, dominierte die pro-russische Seite. Das Feindbild fur die ukrainophile Seite lieferte die russische Staats- wie Kirchenfuhrung selbst, indem sie regional-kulturelle Identitaten und demokratische Elemente im Kirchenleben unterdruckte. Als Folge verbundeten sich nationalukrainische und modernisierende Krafte, die jedoch erst nach 1917 ganz zur Entfaltung kommen konnten. Ausgezeichnet mit dem Ernst-Reuter Preis der Ernst-Reuter-Gesellschaft FU Berlin
Posted in History

Jüdische Kunstmusik im 20. Jahrhundert

Quellenlage, Entstehungsgeschichte, Stilanalysen

Author: Jascha Nemtsov

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447052931

Category: Music

Page: 246

View: 1218

Der Sammelband prasentiert Beitrage des internationalen Kongresses Die Neue Judische Schule, der im Mai 2004 an der Universitat Potsdam stattfand und an dem renommierte Wissenschaftler aus Deutschland, Israel, den USA, Russland, Grossbritannien und Schweden teilnahmen. Ihre Arbeiten beruhren verschiedenste Aspekte der Forschung uber dieses Thema. Besonders wichtig war die Klarung der Quellenlage: Die Dokumente der Neuen Judischen Schule sind durch politische Umstande und bewegte Schicksale der Komponisten in der ganzen Welt zerstreut. Bis vor einigen Jahren waren sie aus verschiedenen Grunden oft gar nicht zuganglich, manchmal war nicht einmal der Verbleib der Nachlasse bekannt. Zum Kongress waren Vertreter von vier wichtigen Archiven eingeladen, ihre Vortrage bilden den ersten Teil des Bandes. Die Beitrage des zweiten Teils belegen eindrucksvoll, dass die Neue Judische Schule keineswegs auf Russland beschrankt war, und dass ihr unmittelbarer Einfluss weit in die Nachkriegszeit hinein reichte. Im Mittelpunkt des dritten Teils stehen herausragende Protagonisten der Neuen Judischen Schule. Fur judische Kunstmusik war die osteuropaische judische Musiktradition die wichtigste Inspirationsquelle. Diesem Thema ist der vierte Teil gewidmet. Der letzte, funfte Teil befasst sich mit den aktuellen Entwicklungen auf dem Gebiet judischer Kunstmusik im Zusammenhang mit der Geschichte der Neuen Judischen Schule und ihren Traditionen.
Posted in Music

Sächsisch-magdeburgisches Recht in Ungarn und Rumänien

Autonomie und Rechtstransfer im Donau- und Karpatenraum

Author: Katalin Gönczi,Wieland Carls

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110298767

Category: Law

Page: 231

View: 1428

For many centuries, the Sachsenspiegel (Saxon code of law) and Magdeburg Law shaped the legal cultures of Central and Eastern Europe. This book is the first comprehensive investigation of the spread of these legal systems to the Danube and Carpathian regions, including the roles played by medieval municipal law and the settlement of new territories.
Posted in Law

Wissenschaftsgeschichte der Germanistik in Porträts

Author: Christoph König,Hans-Harald Müller,Werner Röcke

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110807262

Category: Literary Criticism

Page: 305

View: 8946

The History of German Studies in Portraits presents a sober, critical, modern and vivid account of the discipline, together with its problematic past. The book contains twenty-eight portraits of the most important scholars in German Studies from the beginnings to 1950. Account is taken of the most important theoretical, political, institutional and interdisciplinary developments in the history of the humanities.
Posted in Literary Criticism

Der neue Atlas der Weltgeschichte

von der Antike bis zur Gegenwart

Author: N.A

Publisher: wissenmedia Verlag

ISBN: 3577146052

Category: Historical geography

Page: 291

View: 8504

Posted in Historical geography

1939, an der Schwelle zum Weltkrieg

die Entfesselung des Zweiten Weltkrieges und das internationale System

Author: Historische Kommission (Berlin),Institut für Zeitgeschichte (Munich, Germany)

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110125962

Category: History

Page: 392

View: 9344

Die "Historische Kommission zu Berlin" betreibt die Erforschung der Landesgeschichte und der Historischen Landeskunde Berlin-Brandenburgs bzw. Brandenburg-Preußens in Form von wissenschaftlichen Untersuchungen, Vorträgen, Tagungen und Veröffentlichungen sowie durch Serviceleistungen. Dabei kooperiert die Kommission auch mit anderen Institutionen und begleitet wissenschaftliche und praktische Vorhaben von allgemeinem öffentlichen Interesse. In der Schriftenreihe werden die Ergebnisse der einzelnen wissenschaftlichen Projekte der Kommission veröffentlicht.
Posted in History

Kirche mit anderen

Bemühungen um die Ökumene in Rumänien

Author: Christoph Klein

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3847002627

Category: Fiction

Page: 227

View: 3946

Dieser Band dokumentiert die Bemühungen um das ökumenische Gespräch und das friedliche Zusammenleben der historischen Kirchen in Rumänien in den letzten 50 Jahren. Er gewährt Einblick in das Engagement ihrer Theologen in ihrer spezifischen konfessionellen Situation und wirft ein Licht auf vielfältige geistliche Erfahrungen, sowohl in der schweren Zeit der kommunistischen Diktatur als auch nach der »Wende« des Jahres 1989, die auf eine Jahrhunderte alte gemeinsame multikonfessionelle und multiethnische Geschichte zurückgehen. In einer Zeit der Krise der Ökumene wollen die vorliegenden Beiträge Mut machen, sich auch künftig für dieses bedeutende Anliegen der Christen weltweit einzusetzen, in »versöhnter Verschiedenheit« dem gemeinsamen Ziel einer sichtbaren Einheit näher zu kommen.
Posted in Fiction

Die Außenpolitik der baltischen Staaten

Im Spannungsfeld zwischen Ost und West

Author: Thomas Schmidt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783322804020

Category: Political Science

Page: 324

View: 2242

Estland, Lettland und Litauen kehrten 1991 nach 51 Jahren Abwesenheit als souveräne Staaten auf die Bühne der internationalen Politik zurück. Die folgende Arbeit untersucht die Außenpolitik der baltischen Kleinstaaten von 1991 bis zum Jahr 2000. Als einzige ehemalige Republiken der Sowjetunion verfolgen sie sowohl einen demokratischen und marktwirtschaftlichen Reformkurs, als auch eine außenpolitisch klare Westorientierung. Im sicherheitspolitisch brisanten Dreieck zwischen dem nach Einfluss im Baltikum strebenden Russland und dem bezüglich der Integration der Balten in westliche Organisationen eher zögerlichem Westen sind die drei Kleinstaaten auf dem Weg zurück nach Europa. Für die drei Ostseerepubliken ist Außenpolitik primär Sicherheitspolitik, die der innenpolitische Reformprozess steht unter dem Primat der Außenpolitik, daher orientiert sich der politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Transformationsprozess mit für Osteuropa ungewöhnlicher Konsequenz an westlichen Vorbildern. Estland, Lettland und Litauen haben es geschafft, innerhalb weniger Jahre von international kaum beachteten sowjetischen Randrepubliken zu ernsthaften Kandidaten für die Mitgliedschaft in der Europäischen Union und der NATO zu werden.
Posted in Political Science