Intellektuelle in der Frühen Neuzeit

Author: Luise Schorn-Schütte

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050056010

Category: History

Page: 221

View: 4796

Gab es Intellektuelle in der Frühen Neuzeit? Die bisherige Forschung identifiziert diese soziale Gruppe im Mittelalter und im 19./20. Jahrhundert. Für die Frühe Neuzeit hingegen wird deren Existenz in Frage gestellt. Dem treten die im vorliegenden Band versammelten Aufsätze nachdrücklich entgegen: Die gelehrten Theologen, Juristen, Philosophen, Mediziner des 16. bis 18. Jahrhunderts lassen sich durchaus als geistig / geistlich engagierte Führungsgruppe in Europa identifizieren, die über Standesgrenzen hinweg zusammenarbeitete. In Studien zu einzelnen Sozialgruppen, Personen und Regionen in Europa gelangen die Autoren des Bandes zum Nachweis, dass es tatsächlich Intellektuelle in der Frühen Neuzeit gab. Miteinander verbunden waren sie nicht zuletzt durch eine europaweite Kommunikation über "das Politische", durch eine differenzierte Form der Obrigkeits- und Hofkritik.
Posted in History

Hüter der Kultur

Bildungsbürgerlichkeit in den Kulturzeitschriften "Deutsche Rundschau" und "Neue Rundschau" (1890 - 1914)

Author: Margot Goeller

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631614044

Category: History

Page: 315

View: 9424

Die Kulturzeitschriften -Deutsche Rundschau- und -Neue Rundschau- galten bereits den Zeitgenossen als die fuhrenden Kulturorgane des Bildungsburgertums im deutschen Kaiserreich. Unterhalb der zur Schau getragenen Gegensatze verband beide ein gemeinsames bildungsburgerliches Ideen- und Wertefundament. Die Zeitschriftenbeitrage eroffnen einen Zugang zum Bildungswissen und zu den asthetischen Konzepten im Bildungsburgertum und zeigen, dass sich diese Gesellschaftsgruppe uber Bildung und Kultur definierte und daraus ihre Identitat und gesellschaftliche Stellung ableitete. Die wilhelminische Phase ist ein letzter Hohe- und zugleich Endpunkt dieser kulturellen Vergesellschaftung des Bildungsburgertums. Vieles trug zu ihrem Ende bei. Im Zentrum standen die Entwicklungen in der Kunst, die der Wertegemeinschaft des liberalen Kulturmilieus den Kern entzogen, der sie zusammenhielt. Der Verlust ihrer Rolle als Kulturhuter wurde in beiden Zeitschriften seismographisch sensibel beobachtet. Als das burgerliche Jahrhundert im Ersten Weltkrieg unterging, endete auch die grosse Zeit der Kulturzeitschriften."
Posted in History

Einführung in die Kirchengeschichte

Author: Manfred Heim

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406623255

Category: Religion

Page: 200

View: 7284

Manfred Heim stellt knapp und kenntnisreich die wichtigsten Entwicklungslinien der katholischen Kirche und der protestantischen Kirchen dar. Ergänzend führt ein Kapitel in die Geschichte des Fachs und seine wichtigsten Fragestellungen ein. Literaturhinweise, Zeittafel und Register runden diese Einführung ab. «Ein nützliches und zuverlässiges Hilfsmittel, nicht nur für das Studium.» Erbe und Auftrag «Ein gelungener Beitrag ... In konzentrierter Form und guter Lesbarkeit vermittelt das Buch dem Leser die notwendigen Kenntnisse.» Lutz E. von Padberg, Jahrbuch für Evangelische Theologie
Posted in Religion

Materialität in der Editionswissenschaft

Author: Martin Schubert

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 311023131X

Category: Literary Criticism

Page: 502

View: 9312

This volume is a collection of essays about editions and the materials involved in their making. Elucidating the material characteristics ‑ e.g. the appearance and composition of the material and the different written layers, the arrangement and features of handwritten and printed books can provide clues about the origin of a text. Thirty-five individual contributions ‑ ranging from Bible transmission in antiquity, medieval manuscripts to the sketch books of modern authors ‑ explore how such material features are studied, processed and presented within the framework of edition-making.
Posted in Literary Criticism

Ratsbürgerschaft und Residenz

Untersuchungen zu Berliner Ratsfamilien, Heiratskreisen und sozialen Wandlungen im 17. Jahrhundert

Author: Christian Schmitz

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110880199

Category: History

Page: 378

View: 1262

An account of the upper classes and parts of the middle classes in 17th century Berlin and Cölln in the context of the overall development in Brandenburg and Prussia. This analytical prosopographic study of urban and family history is the first to evaluate Protestant funeral orations and describes baroque life in Berlin in the early modern age. The author shows how family relationships are gradually superseded by a developing meritocracy. Individual biographies are related, and for the first time researchers are presented with genealogical and family tables; in addition, a map gives a novel insight into the educational tours undertaken at that time.
Posted in History

Glaubenswelt und Lebenswelten

Author: Ruth Albrecht

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525553497

Category: Religion

Page: 709

View: 6140

English summary: The fourth and final volume of the History of Pietism traces the special impact of Pietism on various aspects of life through the centuries - from religion and theology, philosophy, medicine, natural sciences, literature, music, arts and architecture to society, economics, and politics. German description: Nach der dreibandigen chronologisch angelegten Darstellung der verschiedenen Richtungen des Pietismus befasst sich der abschlieaende vierte Band mit der besonderen Wirkung pietistischen Denkens und Handelns auf ausgewahlte Lebensbereiche. Wie schon im dritten Band erkunden die 20 Autoren dieses Bandes bislang wenig bearbeitete Forschungsgebiete. Neben Beitragen zu theologischen, frommigkeitsgeschichtlichen und kirchengeschichtlichen Aspekten der pietistischen Glaubenswelt befassen sich die Autoren ausfuhrlich mit den wissenschaftlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Aspekten pietistischer Lebenswelten. Damit bietet das jetzt vollstandig vorliegende Gesamtwerk erstmals einen umfassenden Uberblick zur weltweiten Geschichte und Wirkung des Pietismus von den Anfangen bis in die Gegenwart.Aus dem InhaltRuth Albrecht (Hamburg), FrauenMartin Brecht (Munster), BibelChristian Bunners (Berlin), GesangbuchJan Harasimowicz (Breslau), KunstMartin Kruse (Berlin), Pietismus in der modernen WeltWerner Loch (Flintbeck), PadagogikMarkus Matthias (Dreieich), Bekehrung und WiedergeburtThomas Muller-Bahlke (Halle/Saale), Naturwissenschaft und TechnikHans Jurgen Schrader (Genf), Literatur und SpracheWalter Sparn (Erlangen), PhilosophieUdo Strater (Halle/Saale), SozialesRudolf von Thadden (Gottingen), Staat und PolitikRichard Toellner (Rottenburg-Bieringen), Medizin und PharmazieJohannes Wallmann (Berlin), FrommigkeitHermann Wellenreuther, (Gottingen), Mission.
Posted in Religion

Gerichtslandschaft Altes Reich

höchste Gerichtsbarkeit und territoriale Rechtsprechung

Author: Anja Amend

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 9783412103064

Category: Courts

Page: 172

View: 415

Posted in Courts

Debatten über die Legitimation von Herrschaft

Politische Sprachen in der Frühen Neuzeit

Author: Luise Schorn-Schütte,Sven Tode

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3050049928

Category: History

Page: 194

View: 3164

Herrschaftslegitimation ist eines der großen Themen europäischer Geschichtsschreibung zur Frühen Neuzeit. Dazu gehört nicht nur die theoriebezogene Begründung konkreter Herrschaftsausübung, sondern auch die Legitimation ihrer Infragestellung, die bis zur Rechtfertigung von Widerstand gehen konnte. Im Umkreis der Reformation wurde in ganz Europa seit Mitte des 16. Jahrhunderts diese dem Mittelalter bereits wohlvertraute Debatte verzahnt mit der Frage nach dem "wahren" Glauben. Und damit erhielt das Recht, die Legitimität von Herrschaft in Frage zu stellen, eine weitere, sehr wirkmächtige Komponente, denn der anderskonfessionelle Herrscher konnte zum tyrannischen Herrscher erklärt werden. Die im Sammelband publizierten Beiträge knüpfen an diese Fragestellung an und diskutieren sie unter Verwendung eigenständiger methodischer Verfahren, die als Kommunikation über Herrschaft charakterisiert werden können und in der wissenschaftlichen Debatte neu sind.
Posted in History

Die "gute" Policey im Bayerischen Reichskreis und in der Oberpfalz

Author: Wolfgang Wüst

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3050048328

Category: History

Page: 880

View: 1271

Die zentralen Fragen lauten, wie und seit wann Policey-Normen umschrieben werden können und ob sie sich regional unterschiedlich entwickelten und verbreiteten. Der dritte Band eröffnet erstmals für Bayern mit edierten Quellen einen systematischen Blick, wie die Reichsgesetzgebung auf die Statuten territorialer und städtischer Policey wirkte.
Posted in History

Jüdische Klagen gegen Reichsadelige

Prozesse am Reichshofrat in den Herrschaftsjahren Rudolfs II. und Franz Stephans

Author: André Griemert

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110352826

Category: History

Page: 517

View: 3467

During the early modern period, Jews were not just objects of authoritarian abuse and victims of repression by the general society. This is illustrated by the strategies of action and argumentation in legal proceedings initiated by Jews at the Imperial Chamber Court against members of the nobility, the elite of the Holy Roman Empire, which are examined for the first time in this volume.
Posted in History

Wege zum Text

Überlegungen zur Verfügbarkeit mediävistischer Editionen im 21. Jahrhundert. Grazer Kolloquium 17.-19. September 2008

Author: Wernfried Hofmeister,Andrea Hofmeister-Winter

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3484971541

Category: Literary Criticism

Page: 253

View: 761

In this collected volume, editors are joined by expert archivists, librarians, publishers and IT specialists to discuss the problem of making editions of medieval texts available both in print and digitally. To facilitate orientation, the discussion included consideration of setting up an internet-based 'Text Portal', which would include access to the ‘raw materials’ of editorship in the form of historical text media or their facsimiles.
Posted in Literary Criticism

Digitale Editionsformen

Teil 3: Textbegriffe und Recodierung ; Zum Umgang mit der Überlieferung unter den Bedingungen des Medienwandels

Author: Patrick Sahle

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3848253577

Category: Editions

Page: 556

View: 9109

Posted in Editions

Die lokale Policey

Normensetzung und Ordnungspolitik auf dem Lande. Ein Quellenwerk

Author: Wolfgang Wüst

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3050047526

Category: History

Page: 607

View: 5642

Die bislang erschienenen drei Bände zur "guten" Policey im Reichskreis (Schwäbischer Reichskreis, Fränkischer Reichskreis, Bayerischer Reichskreis und Oberpfalz) haben eine sehr breite Rezeption in der Fachwissenschaft erfahren. Untersuchungszeitraum auch für Band IV sind das 15. bis 18. Jahrhundert. Aber die Perspektive in diesem Band ist eine grundlegend andere. Waren die ersten drei Bände auf die Rolle der Fürsten und Höfe, der Exekutivämter in den Reichskreisen und der städtischen Ratsobrigkeit zugeschnitten, so steht nun deren soziales Spiegelbild im Vordergrund: Der ländliche Raum, dörfliche Genossenschaften, agrarische Gewerbeformen und zentralitätsfernes Handeln sind der neue Fokus. Auch hier gab es Maßstäbe für Arbeit und Familie, für Kirche und Wirtschaft, für Spiel und Ernst in der vorindustriellen Gesellschaft. Ländliche Rechtsquellen stellten seit dem 19. Jahrhundert begehrte Projekte für Editionen und Sammlungen dar. Für die Region Franken, die im Mittelpunkt dieses Bandes steht, sind aber bis heute zum Thema ländlicher Rechtsquellen keine umfassenden überregionalen Textkorpora entstanden! Mit einer repräsentativen, aber angesichts der atemberaubenden Überlieferungsdichte (allein ein 1943 am Staatsarchiv Nürnberg abgeschlossener Editionsüberblick enthielt für Mittelfranken über 400 Ordnungen) keinesfalls systematisch zu leistenden Quellenauswahl wird mit dem Band IV des Werkes endlich Abhilfe geschaffen. Lieferbare Bände: Band I: Die "gute" Policey im Schwäbischen Reichskreis unter besonderer Berücksichtigung Bayerisch Schwabens. ISBN 978-3-05-003415-7 Band II: Die "gute" Policey im Fränkischen Reichskreis. ISBN 978-3-05-003651-9 Band III: Die "gute" Policey im Bayerischen Reichskreis und in der Oberpfalz. ISBN 978-3-05-003769-1
Posted in History

Die "gute" Policey im Fränkischen Reichskreis

Author: Wolfgang Wüst

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3050047488

Category: History

Page: 871

View: 2929

Auch der II. Band des Werkes veranschaulicht und interpretiert mit Beispielen aus über dreißig Territorien eines in der zentralen Gesetzgebung sehr aktiven Reichskreises typische und bisweilen auch untypische Kennzeichen frühmoderner "Ordnungspolitik". Diese wird für eine Zeit untersucht, der als "Sattelzeit" der Moderne eine kaum zu überschätzende Weichenstellung zufiel, nach der sich Rechte und Pflichten, öffentliche und kirchliche Ordnung, sozialer Friede, Ehre, Glückseligkeit und Wohlstand zum Teil bis heute ableiten. Im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation und in den ihm zugeordneten zehn Reichskreisen – dabei bestimmen der Schwäbische Reichskreis in Band I, der Fränkische Reichskreis in Band II sowie Bayern und Pfalz in band III die regionalen Schwerpunkte – setzten sowohl die Kaiser selbst als auch die legislativen Reichsorgane, allen voran die Reichstrage, auf eine bereits im 16. Jahrhundert weitgehend ausgereifte neue Form zur Vermittlung allgemeiner Normen und Wertmaßstäbe. Die zentralen Fragen lauten freilich, wie und seit wann sie umschrieben werden können und ob sie sich regional unterschiedlich entwickelten und verbreiteten. Ihre Herkunft ist nur unpräzise datierbar. In Anlehnung an die Reichsreformdiskussion des 15. Jahrhunderts, an Postulate aus der Reformationszeit und der Zeit der Bauernkriege sowie an ältere, durchaus schon breiter angelegte Gesetze des Mittelalters- Dorf- und Stadtordnungen, Bistümer, Gerichtsstatuten – formierte sich ein Regelwerk, das als frühmoderne "Policey" eine neue Gesetzesdimension schuf. Der II. Band eröffnet erstmals für Franken mit edierten Quellen einen systematischen Blick, wie die Reichsgesetzgebung auf die Statuten territorialer und städtischer "Policey" wirkte. Spannend wird zudem der grenzüberschreitende Vergleich normativer Herrschaftsinstrumente entwickelt, der Aussagen zu dem noch wenig erforschten Kommunikationssystem von Kanzlei zu Kanzlei zulässt. Regionale und überregionale Merkmale werden unter Einschluss zahlreicher Reichs- und Landstände wie dem Reichskreis selbst, den beiden Markgraftümern der Hohenzollern, Sachsen-Coburg, den Reichsstädten Nürnberg, Rothenburg, Schweinfurt und Dinkelsbühl, den Fürstbistümern Bamberg, Würzburg und Eichstätt, dem Domkapitel Würzburg, den Klöstern Münsterschwarzach, und St. Clara (Bamberg) oder einer Schar kleinerer Adelsherrschaften (Egloffstein, Ostheim, Schönborn, Thüringen, Zobel) vor dem Hintergrund europäischer Kulturgeschichte herausgearbeitet. Die Transparenz des frühmodernen Normen- und Ordnungsgefüges kann so an unterschiedlichen Typen der Territorialität – groß und klein, weltlich und geistlich, städtisch und ländlich – überprüft werden. Der Vergleich legt schließlich supraterritoriale Tendenzen offen, die einen Wissenstransfer über die engen Grenzen im Fränkischen Reichskreis von Land zu Land voraussetzen.
Posted in History

"Wir wollten einfach unser Ding machen"

DDR-Sportler zwischen Fremdbestimmung und Selbstverwirklichung

Author: Kai Reinhart

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593391864

Category: History

Page: 424

View: 2079

Funsport in der DDR - das klingt wie ein Widerspruch in sich. Kai Reinhart zeigt, dass der sozialistische Sport als ein Werkzeug der Disziplinierung im Sinne Michel Foucaults gedacht war. Gleichzeitig aber erforscht er am Beispiel des Bergsteigens und des Skateboardens auch den informellen Sport und stellt dar, wie dieser durchaus zu einem Mittel der Selbstbestimmung wurde.
Posted in History

Germany Turns Eastwards

A Study of Ostforschung in the Third Reich

Author: Michael Burleigh

Publisher: CUP Archive

ISBN: 9780521351201

Category: History

Page: 351

View: 6663

A study of how relations between the Nazi regime & contemporary scholarly experts on eastern Europe eventually set an entire academic discipline on a path to biological racism through Nazi manipulation.
Posted in History

Girolamo Zanchi, De Religione Christiana Fides – Confession of Christian Religion (2 Vols.)

Author: Girolamo Zanchi

Publisher: BRILL

ISBN: 900416118X

Category: History

Page: 837

View: 8739

Girolamo Zanchi’s De religione christiana fides offers an insight into his mature theology and reflects the development of Reformed dogmatics and polemic more generally in the late 16th century. It therefore provides an interesting picture of the theology of a whole era.
Posted in History

"Junkerland in Bauernhand"?

Durchführung, Auswirkungen und Stellenwert der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone

Author: Arnd Bauerkämper

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515069946

Category: History

Page: 230

View: 2358

"It is, of course, for the new insights into East German rural life that this collection is unique. Arnd Bauerk�mper is to be congratulated on bringing together such a comprehensive range of contributions.� Bulletin, German Historical Institute London Aus dem Inhalt: A. Bauerk�mper: Die Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone in vergleichender und beziehungsgeschichtlicher Perspektive J. Laufer: Die UdSSR und die Einleitung der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone A. Malycha: Die Auseinandersetzungen ueber die Bodenreform zwischen SPD und KPD in der Sowjetischen Besatzungszone im Sommer/Herbst 1945 S. Kuntsche: Bodenreform in einem Kernland des Gro�grundbesitzes: Mecklenburg-Vorpommern A. Bauerk�mper: Auswirkungen der Bodenreform auf die l�ndliche Gesellschaft in der Provinz Mark Brandenburg 1945-1949 M. Wille: Die Verabschiedung der Verordnung ueber die Bodenreform in der Provinz Sachsen U. Kluge: Agrarstruktureller Wandel in Sachsen 1945/46 J.-C. Kaiser: �berlegungen zur Geschichte der Bodenreform in Thueringen W. Meinicke: Die Bodenreform und die Vertriebenen in der Sowjetischen Besatzungszone J. Osmond: Geschlechtsspezifische Folgen der Bodenreform in der Sowjetischen Besatzungszone. Gutsbesitzerinnen, B�uerinnen und Landarbeiterinnen nach 1945 U. Enders: Die Bodenreform in den westlichen Besatzungszonen Deutschlands 1945-1949 P. Exner: Agrarwirtschaft und l�ndliche Gesellschaft in Westdeutschland im Schatten der Bodenreformdiskussion. Kontinuit�t und Neubeginn in Westfalen, 1945-1949 Personen- und Ortsregister.
Posted in History