Fiesta : Roman

Author: Ernest Hemingway

Publisher: N.A

ISBN: 9783498030179

Category:

Page: 316

View: 4565

Posted in

Im Goldpfad 10

Author: Klaus-Dieter Regenbrecht

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3925805508

Category:

Page: 386

View: 5493

Das Haus ist der Held Das Haus Im Goldpfad 10," Baujahr 1957, ist typisch fur die Geschichte Deutschlands in den funfziger Jahren. In einer Siedlung am Rande einer Stadt wird das Haus uberwiegend in Eigenleistung und mit ganz wenigen finanziellen Mitteln hochgezogen. Bauherren sind die Eheleute Wisman, Kriegsfluchtlinge aus Ostpreussen, die schon ein Kind haben und mit dem zweiten schwanger sind. Der Roman beginnt Ende 2010, als die beiden Kinder, Walter und Lena, deren Eltern schon lange verstorben sind, alleine in dem Haus leben, das in den Jahrzehnten seit der Erbauung mehr als zehn Menschen ein Zuhause war. Im Verlaufe des Romans zieht auch Lenas Tochter Jessica mit ihrem Kind, die vierte Generation also, wieder dort ein. Es ist Lenas Idee, dass Walter einen Roman uber das Haus schreibt, einen Roman uber die Geschichte des Hauses und seiner Bewohner. Und so fangt er an und rollt die Geschichte von den letzten Kriegsjahren und der Flucht an Jahrzehnt um Jahrzehnt auf
Posted in

Beutels Fiesta

Roman

Author: Harald Körke

Publisher: N.A

ISBN: 9783887690472

Category:

Page: 313

View: 8776

Posted in

"Es ist ein Experiment"

Traditionsbildung in der DDR-Literatur anhand von Brigitte Reimanns Roman "Franziska Linkerhand"

Author: Maria Brosig

Publisher: Königshausen & Neumann

ISBN: 3826043790

Category: German literature

Page: 319

View: 1904

Posted in German literature

Interkulturelle Literatur in Deutschland

Ein Handbuch

Author: Carmine Chiellino

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3476052648

Category: BIOGRAPHY & AUTOBIOGRAPHY

Page: 536

View: 6735

Posted in BIOGRAPHY & AUTOBIOGRAPHY

Benno Reifenberg (1892-1970)

Eine Biographie

Author: Dagmar Bussiek

Publisher: Wallstein Verlag

ISBN: 383532117X

Category: Biography & Autobiography

Page: 500

View: 2227

Der Redakteur der Frankfurter Zeitung und Herausgeber der FAZ war einer der bedeutendsten deutschen Journalisten des 20. Jahrhunderts. Benno Reifenbergs Vita ist auf das Engste verbunden mit der Geschichte der »Frankfurter Zeitung", die im Deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik zu den wichtigsten Stimmen des deutschen Liberalismus zählte. In der NS-Zeit konnte das Blatt als Vorzeige-Zeitung für das Ausland bis 1943 weiter erscheinen und genoss dabei größere Freiräume als die meisten anderen deutschen Medien. Dennoch musste die Redaktion täglich einen heiklen Balanceakt zwischen Anpassung und Widerstand leisten. Als »Halbjude" war Reifenbergs Situation dabei besonders prekär. Von 1945 bis 1958 wirkte er als Herausgeber der Halbmonatsschrift »Die Gegenwart", die sich in der rasch wandelnden Medienlandschaft der jungen Bundesrepublik nicht behaupten konnte. Nach der Fusion der »Gegenwart" mit der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung" war Reifenberg von 1959 bis 1966 FAZ-Herausgeber und zählte damit erneut zu den tonangebenden Publizisten in Deutschland. Dagmar Bussiek porträtiert Reifenberg als politischen Kommentator und leidenschaftlichen Feuilletonisten, der fünf Jahrzehnte deutscher Geschichte schreibend mitgestaltet hat. Reifenberg war Demokrat und zugleich mental verankert in der Bürgerwelt des 19. Jahrhunderts. Seine Mission war die Bewahrung der bürgerlichen Lebenswelt und Deutungsmacht über historische Zäsuren hinweg.
Posted in Biography & Autobiography

Ernest Hemingway

Author: Hans-Peter Rodenberg

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644532613

Category: Biography & Autobiography

Page: 160

View: 4155

Rowohlt E-Book Monographie Ernest Hemingway ist immer noch einer der populärsten Autoren der klassischen Moderne, sein Bild oszillierend zwischen Metaphysiker, Macho und medialem Selbstdarsteller von hohen Graden. Ein erneuter, frischer Blick auf seine Romane und Kurzgeschichten zeigt einen sehr viel sensibleren, sehr viel weniger machistischen Hemingway, als die feministische Kritik herausgestellt hat. Den Hemingway’schen Helden plagen weit mehr Widersprüche und Selbstzweifel, als diejenigen wahrhaben wollen, denen er als Projektionsfigur männlicher Idealbilder dient. Diese kurze Biographie beschreibt Hemingways Leben und bietet eine Einführung in seine wichtigsten Werke. Das Bildmaterial der Printausgabe ist in diesem E-Book nicht enthalten. Eine mit Film- und Tondokumenten angereicherte Version dieser Monographie ist als Rowohlt E-Book Plus im iTunes App Store erhältlich.
Posted in Biography & Autobiography

Heilige Hochzeit

Kulturgeschichte der Fiesta de Toros

Author: Rainer Bischof

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 9783205775386

Category: Bullfights

Page: 146

View: 2585

Posted in Bullfights

An Introduction to Roman Catholicism

Author: Enrique Fiesta,John Davidson

Publisher: Mendon Cottage Books

ISBN: 1310464138

Category: Juvenile Nonfiction

Page: 33

View: 6670

An Introduction to Roman Catholicism Table of Contents Introduction Essentials Chapter 1: The Creed Chapter 2: Sacraments Chapter 3: Catholic Traditions Conclusion Glossary of Terms Author Bio Publisher Introduction The purpose of this text is to present and defend the fundamental beliefs of the Roman Catholic faith from a Catholic perspective with an inviting and surprisingly affordable format. Many people harbor gross misunderstandings of the Catholic religion due to misinformation and, more likely than not, a total misunderstanding of Catholic institutions and practices. How and why an institution that has had as dramatic a role in the development of western civilization as the Catholic Church has come to be so entirely misunderstood and mischaracterized by non-Catholics is beyond the scope of this text. My hope is that this text dispels insubstantial notions held about the Catholic faith and replaces them with the factual information. This text is a necessary corrective because it is difficult to articulate the motions and practices of faith to others, especially if the others are aggressive and non-receptive (which is often the tone during interreligious dialogue). Faith is often an organic and fluid motion on the part of the faithful. Faith is a lived experience, hence the phrase “the life of faith.” The core beliefs of the Catholic faith are presented here in a manner accessible to Christians and non-Christians alike. I hope you approach this book with a spirit of open-mindedness and a desire to learn. It is my earnest desire that this book either deepens your faith and your understanding of the Catholic religion. The Catholic faith has two sources of authority: Sacred Tradition and Sacred Scripture. The Catholic Church, in order to present its teachings in an approachable format, has published a Catechism. Consult the Catechism of the Catholic Church if you desire to explore anything presented in this book to a greater degree. I intend to cite the Bible to provide an authoritative basis for the claims I make in this book. The citations also allow the reader to research the claims for himself. The Bible will be cited by book, chapter, and verse. The Bible edition used in this text is The New American Bible.
Posted in Juvenile Nonfiction

Schriften 1927 - 1928

Author: Carl von Ossietzky

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849624919

Category:

Page: 416

View: 4368

Dieser Band enthält, neben einer Biografie, seine wichtigsten Schriften aus den Jahren 1927 - 1928. Carl von Ossietzky (* 3. Oktober 1889 in Hamburg; † 4. Mai 1938 in Berlin) war ein deutscher Journalist, Schriftsteller und Pazifist. Als Herausgeber der Zeitschrift Die Weltbühne wurde er im international aufsehenerregenden Weltbühne-Prozess 1931 wegen Spionage verurteilt, weil seine Zeitschrift auf die verbotene Aufrüstung der Reichswehr aufmerksam gemacht hatte. Ossietzky erhielt 1936 rückwirkend den Friedensnobelpreis für das Jahr 1935, dessen persönliche Entgegennahme ihm jedoch von der nationalsozialistischen Regierung untersagt wurde.
Posted in

wutmensch.de

ehrlich - engagiert - unabhängig - überparteilich

Author: Franz Leo Mai

Publisher: epubli

ISBN: 3737516464

Category: Fiction

Page: 244

View: 7204

Das Buch enthält die ersten 200 Texte, die seit April im Internet zum täglichen Geschehen veröffentlich wurden und ist für alle diejenigen Gedacht, die lieber vom Papier als vom Bildschirm lesen - oder die ein kleines Geschenk suchen für Freunde (und Freundinnen) pointierter Glossen, meinungsfreudiger Kommentare oder zum Nachdenken anregender Texte.
Posted in Fiction

Der unzuverl?ssige Wissenschaftler: Erz?hlerfiguren im Neuen Historischen Roman

Author: Neele Meyer

Publisher: Bachelor + Master Publication

ISBN: 3955493652

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 56

View: 7695

Wie wird Geschichte geschrieben? Anhand von Tomás Eloy Martínez’ Roman Santa Evita (1995, Argentinien) und Celia del Palacio‘s No me alcanazará la vida (2008, Mexiko) untersucht diese Arbeit, wie die offizielle Geschichtsschreibung im lateinamerikanischen Neuen Historischen Roman in Frage gestellt wird. Über die Analyse der Erzählerfiguren, die in beiden Fällen suggerieren, ein bestimmtes historisches Ereignis mit größtmöglicher wissenschaftlicher Objektivität wiederzugeben, wird gezeigt, welchen Einfluss diese selektierenden und interpretierenden Instanzen auf die Darstellung eines historischen Geschehens haben. Da sich diese Wissenschaftler in den Romanen aber jeweils als höchst unzuverlässige und wenig gefestigte Persönlichkeiten entpuppen, wird offengelegt, welche zentrale Stellung einem Historiker, der ein historisches Ereignis rekonstruiert, zukommt. Im Sinne eines postmodernen Geschichtsverständnisses zeigt diese Arbeit, welchen Beitrag der Neue Historische Roman dazu leistet, die offizielle Geschichtsschreibung als eine Fiktion zu entlarven, die von jedem selbst mit einer bestimmten Intention rekonstruiert wird und somit immer in einem bestimmten Verhältnis zur Gegenwart steht.
Posted in Language Arts & Disciplines

Stierkampf: Die 'Corrida de Toros' - Spaniens 'Fiesta Nacional'

Geschichte, Ablauf, Diskussion

Author: Ulrich Ackermann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640314255

Category: Social Science

Page: 22

View: 6403

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Institut für Volkskunde Uni Freiburg), Veranstaltung: Hauptseminar Sommersemester 2007: Theatralität und Volksschauspiel im Mittelmeerraum- Beispiele aus der italienischen und spanischen Festkultur, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Stierkampf oder auf Spanisch die corrida de toros, ist ein Phänomen, das in der spanischen Alltagskultur tief verwurzelt ist, und sowohl Könige und Adel, als auch die einfache Stadt- und Landbevölkerung über Jahrhunderte hinweg faszinierte. Der Stierkampf war eine wahre Obsession, das Massenspektakel Spaniens, bis ihm der Fußball den Rang ablief. Die Spanier bauten ihren Nationalhelden (den Matadores) Mausoleen und Monumente, ehrten ihr Andenken in Stierkampfmuseen und zahllosen musealen Tavernen. Auf der Straße spielten die Kinder aller sozialen Schichten Stierkampf, Torero war der Traumberuf unzähliger Kinder. Auch in die Hochkultur fand die Corrida Einzug, man denke nur an die weltberühmten Gemälde Francisco de Goyas oder Pablo Picassos. Ausländische Beobachter gaben in ihren Reisebeschreibungen und Ethnographien über das Land jenseits der Pyrenäen der Corrida meist einen breiten Raum. Ernest Hemingway wurde ein wahrer Corrida-Anhänger, ein aficionado de toros. Auch deutsche Schriftsteller wie Rainer Maria Rilke, Egon Erwin Kisch, Kurt Tucholsky oder Wolfgang Koeppen konnten sich der Faszination dieses Spektakels nicht entziehen. Allerdings unterschied sich deren Wahrnehmung der Veranstaltung meistens doch recht deutlich von derjenigen der einheimischen Zuschauer. In Abgrenzung zu den auch heute noch landesweit stattfindenden Stierläufen, von denen der in Hemingways Roman ‚Fiesta’ beschriebene von Pamplona seither Weltruhm erlangte, möchte ich in dieser Arbeit speziell auf die in der Arena stattfindende Corrida eingehen. Nach einer Untersuchung ihrer Entstehungszusammenhänge (Kapitel 2) wird der Ablauf einer modernen Corrida in ihren einzelnen Bestandteilen beschrieben (Kapitel 3). Dieses Kapitel kulminiert in der These von Karl Braun, dass die moderne Corrida ein Abbild ihrer historischen Entwicklung darstellt, zu deren Erläuterung ich noch einmal auf die in 3.1-3.4 beschriebenen Bestandteile eingehen werde (3.5). Das spannungsreiche Verhältnis der Veranstaltung zum Christentum bildet den Ausgangspunkt des 4. Kapitels. Die unterschiedliche Wahrnehmung der Aficionados auf der einen, und der Corrida-Gegner auf der anderen Seite, mögliche Gründe für diese Diskrepanzen, sowie die auf den ersten Blick etwas erstaunliche Annahme, dass die Corrida offenbar sogar einen Beitrag zur Artenvielfalt leistet, sind Gesichtspunkte, die in Kapitel 5 erörtert werden.
Posted in Social Science

60 Jahre Bürgervereinigung Lantershofen und 10 Jahre Lantershofen.de

Dorf in der Zeit Lantershofen (Teil 2)

Author: Bürgervereinigung Lantershofen e.V.

Publisher: Bürgervereinigung Lantershofen e.V.

ISBN: N.A

Category:

Page: 338

View: 6638

Die Bürgervereinigung hat ein zweites reich bebildertes Buch aus der Reihe "Dorf in der Zeit - Lantershofen" herausgegeben. Das Buch (Teil 2) mit festem, buntem Einband und 338 Seiten ist chronologisch von 2001 bis 2011 gegliedert und spiegelt in Wort und Bild wesentliche Teile aus dem Lantershofener Dorfgeschehen der letzten 10 Jahre. Das Buch ist die Zusammenstellung einer Auswahl der Berichte und Bilder verschiedener Autoren aus unserer Internetseite Lantershofen.de aus den Jahren 2001 bis 2011. Im Anhang ist ein umfangreiches Namen- und Sachregister angefügt. Von Stephan Ackermann bis Peter Zorn, von Afghanistan bis zur Zwei-Vorstände-Tour findet man eine Vielzahl von Leuten und Fakten, wie sie im Verlaufe der letzten zehn Jahre in Lantershofen in Erscheinung getreten sind. Auch das zweite Buch aus der Reihe "Dorf in der Zeit - Lantershofen" zeigt sich wiederum nicht als Chronik von Lantershofen im klassischen Sinne, stellt es doch ebenso wie das erste Buch die geschichtlichen Ereignisse nicht in einem langen zeitlichen Abschnitt, sondern nur für den Zeitraum von zehn Jahren dar. Insgesamt decken nun die "Sammlung von Beiträgen zur Lantershofener Geschichte" aus den Jahren 1951 bis 2001 und die von den Chronisten, Berichterstattern oder Schriftführern jeweils zeitnah recherchierten und niedergeschriebenen Berichte für die Internetseite Lantershofen.de von 2001 bis 2011 einen Zeitraum von 60 Jahren ab.
Posted in