Die Immobilie als Kapitalmarktprodukt

Author: Heinz Rehkugler

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486843184

Category: Business & Economics

Page: 637

View: 5278

Mit der Zulassung von REITs wird nun auch in Deutschland ein attraktives, schon weltweit stark genutztes Produkt der indirekten Kapitalanlage in Immobilien verfügbar sein. Für private und institutionelle Investoren gilt es, die ihren Anlagezielen adäquaten Produkte zu identifizieren. Dies erfordert genaue Kenntnis der rechtlichen und steuerlichen Gegebenheiten, sowie der hauptsächlichen Werttreiber und Risikofaktoren. Zudem sollten die Initiatoren der kapitalmarktbezogenen Immobilienprodukte möglichst genau einschätzen können, welche Aktivitäten der Finanzmarkt belohnt oder abstraft. Die Expertengruppe "Immobilien" der DVFA liefert mit diesem Buch einen zentralen Beitrag zur Versachlichung der Diskussion und zur Schaffung fundierter Grundlagen für Entscheidungen zur Kapitalanlage in verbrieften Immobilien.
Posted in Business & Economics

Wohnimmobilien

Lebenszyklus, Strategie, Transaktion

Author: Daniel Arnold,Nico B. Rottke,Ralph Winter

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658053682

Category: Business & Economics

Page: 1051

View: 2206

​Die Wohnungswirtschaft hat eine immense Bedeutung für die deutsche Volkswirtschaft. Dieses Grundlagenwerk vermittelt den Beschäftigten in der institutionellen Wohnungswirtschaft Überblicks- und Detailwissen zu allen relevanten Feldern des Grundstücks- und Wohnungswesens. So hilft es dem Leser, dem zeitgemäßen Anforderungsprofil eines Wohnimmobilienmanagers gerecht zu werden, indem es das Management sowohl im kaufmännischen als auch im technischen und infrastrukturellen Bereich ausführlich darstellt. Die Beiträge im Teil Transaktion sind darauf ausgerichtet, dass die Leser die entscheidenden wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte verstehen und zielgerichtet steuern.
Posted in Business & Economics

Immobilienmärkte und Immobilienbewertung

Author: Hans-Hermann Francke,Heinz Rehkugler

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800643421

Category: Business & Economics

Page: 483

View: 657

Immobilienmärkte und Immobilienbewertung: Alles für die immobilien-wirtschaftliche Ausbildung. Rund um die Immobilie Das Werk enthält Beiträge zur Entwicklung und Analyse von * Immobilienprodukten, * Immobilienmärkten sowie zur * Immobilienbewertung. Immobilienmärkte und Immobilienbewertung Anschaulich und kompakt werden zentrale Stoffinhalte der immobilienwirtschaftlichen Ausbildung dargestellt: von der Analyse der dominanten Einflussfaktoren der Entwicklung von Immobilienmärkten über die Diskussion um das angemessene Bewertungsverfahren für Immobilien und Immobiliengesellschaften bis hin zu Fragestellungen der Bilanzierung von Immobilien nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften.
Posted in Business & Economics

Ermessensraum

Zur kalkulativen Hervorbringung von Investitionsobjekten im Immobiliengeschäft

Author: Kerstin Bläser

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839438594

Category: Social Science

Page: 188

View: 760

Wie wird aus einem Ort ein Investitionsstandort, aus einem Gebäude ein Asset und aus all dem ein Anlagemarkt, auf dem täglich Kapitalströme auf den Weg gebracht werden? Zentraler Bestandteil dieser Transformation von Immobilien zu einer Kapitalanlage ist deren Einpassung in die kalkulativen Schemata der Finanzmärkte. Kerstin Bläser analysiert finanzmathematische Kalkulationsweisen und arbeitet heraus, welche Funktionen diese Verfahren innerhalb von Investmentfirmen haben. Die Studie bietet so einen profunden Einblick in die Rationalitätskonstruktionen finanzmarktlichen Handelns im gegenwärtigen Finanzkapitalismus.
Posted in Social Science

Die Bewertung von nachhaltigen Immobilien

Ein kapitalmarkttheoretischer Ansatz basierend auf dem Realoptionsgedanken

Author: Christian Gromer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834945331

Category: Business & Economics

Page: 348

View: 8194

In Zeiten des Klimawandels und der Ressourcenverknappung rücken Immobilien zunehmend in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Neben den wirtschaftlichen Vorteilen nachhaltiger im Vergleich zu konventionellen Immobilien untersucht Christian Gromer die wesentlichen Investoren und deren Motive. Aufbauend auf diesen Ergebnissen sowie basierend auf dem Realoptionsgedanken entwickelt er ein Kapitalmarktmodell zur Berücksichtigung einer energetischen Modernisierung im Immobilienwert.
Posted in Business & Economics

Verwertung von Unternehmensimmobilien

Verbriefung originärer Zahlungsströme aus Immobilien versus Immobilien-Aktiengesellschaft

Author: Kerstin Krüsmann

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3899369629

Category:

Page: 334

View: 1985

Posted in

Jahresbericht

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Economic policy

Page: N.A

View: 9948

Posted in Economic policy

Facility Management

Handbuch für Studium und Praxis

Author: Hanspeter Gondring,Thomas Wagner

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800641828

Category: Fiction

Page: 531

View: 1081

Vorteile - Umfassender Einblick in Theorie und Praxis des Facility Managements - Systematische Darstellung der relevanten Normen und Richtlinien - Konkrete Beispiele zur Anwendung und Vertiefung der Inhalte Zum Werk Die Immobilie in ihrem Lebenszyklus erfordert ein Wertmanagement, das unter dem Begriff Facility Management zusammengefasst wird. Das Buch umfasst alle Aspekte einschließlich anschaulicher Praxisbeispiele. Zur Neuauflage Umfassende Aktualisierung und zusätzliche Fallbeispiele. Inhalt - Geschichte des FM; Vergleich mit anderen Ländern - Facility Management im Lebenszyklus einer Immobilie - Strategisches FM - Inhalte des technischen, kaufmännischen und infrastrukturellen FM mit vielen Praxisbeispielen - Rechtliche Aspekte und Normen - Wertorientierung im FM und FM-Rating - Outsourcing-Strategien - EDV-technische Unterstützung Autoren Prof. Dr. Hanspeter Gondring, Duale Hochschule Stuttgart, Dipl.-Kfm. Thomas Wagner, Wagner Real Estate GmbH, Hamburg. Zielgruppe Studierende der Immobilienwirtschaft und immobiliennahe Studienfächer wie z.B. Architektur, Bauingenieurwesen, Stadt- und Regionalplanung, Studierende der Bank- und Finanzwirtschaft, Jura-Studierende mit der Vertiefung Immobilienrecht sowie interessierte Praktiker.
Posted in Fiction

Real estate investment banking

neue Finanzierungsformen bei Immobilieninvestitionen

Author: Hanspeter Gondring

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783409121989

Category: Business & Economics

Page: 553

View: 7050

Branchenexperten beschreiben in diesem Buch sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die Instrumente, Techniken und Anwendungsmöglichkeiten des Real Estate Investment Banking.
Posted in Business & Economics

Vergleich einer Geldanlage in Immobilien oder Kapitalmarktprodukten

Author: Sebastian Boosen

Publisher: N.A

ISBN: 9783668013544

Category:

Page: 84

View: 1058

Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zukunft kann man am besten voraussagen, indem man Sie selbst gestaltet" Die Thematik private Altersvorsorge" gewinnt zunehmend an Bedeutung. Rund die Halfte der Deutschen erwartet im Alter eine gesetzliche Rente von unter 50 Prozent ihres heutigen Einkommens. Knapp jeder Funfte (17 Prozent) rechnet sogar mit weniger als 30 Prozent, so ein Ergebnis der Umfrage von Union Investment zur Altersvorsorge. Entsprechend weit verbreitet ist die Erkenntnis, dass man sich mit der privaten Altersvorsorge beschaftigen muss. 69 Prozent der Befragten sehen die Notwendigkeit, fur den Ruhe-stand zu sparen. Bei der Gruppe der 20- bis 29-Jahrigen ist die Zustimmung mit 74 Prozent besonders hoch." Ebenso hort man immer haufiger von der sogenannten Altersarmut in Deutschland. Das bedeutet, dass Rentner monatlich weniger im Alter zur Verfugung haben als sie vorher verdient haben. Sie konnen praktisch kaum noch ihren Lebensstandard halten und leben eher an der Armutsgrenze, als an dem gewohnten Standard. Der Kern dieser Aussage war der Grund fur diese wissenschaftliche Arbeit. Es soll ein Vergleich zwischen den unterschiedlichen Anlagen hergestellt und schlussendlich eine Empfehlung abgegeben werden, welche Anlageform fur welchen Personenkreis am meisten Potential fur die Altersvorsorge beinhaltet."
Posted in

Anlageformen für die private Altersvorsorge: Kapitalmarktprodukte und Immobilieninvestments im Vergleich

Author: Sebastian Boosen

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 395934810X

Category: Business & Economics

Page: 80

View: 8545

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit verschiedenen Möglichkeiten der privaten Altersvorsorge, gewinnt diese Thematik doch zunehmend an Bedeutung: Laut einer Umfrage der Union Investment rechnet die Hälfte der Deutschen im Alter mit einer gesetzlichen Rente, die nur 50% ihres heutigen Einkommens beträgt, knapp jeder Fünfte sogar mit einer Rente unter 30%. Dementsprechend hoch ist auch die Einsicht um die Notwendigkeit, für den späteren Ruhestand private Rücklagen anzulegen. Ebenso hört man immer häufiger von der sogenannten Altersarmut in Deutschland. Dies bedeutet, dass Rentner monatlich weniger im Alter zur Verfügung haben, als sie vorher verdient haben. Sie können praktisch kaum noch ihren Lebensstandard halten und leben eher an der Armutsgrenze als am gewohnten Standard. In der vorliegenden Studie soll ein Vergleich zwischen unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten angestellt und schlussendlich eine Empfehlung abgegeben werden, welche Anlageform für welchen Personenkreis am meisten Potential für die private Altersvorsorge bietet.
Posted in Business & Economics

Die Bilanzierung von Immobilien nach IFRS

eine ökonomische Analyse vor dem Hintergrund des REIT-Gesetzes

Author: Thomas Lenz

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3899368568

Category:

Page: 431

View: 9247

Posted in

Finanzwirtschaftliche Bewertung von Wohnungsunternehmen

Author: Christian Pape

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832522107

Category:

Page: 350

View: 5631

Die Wohnungswirtschaft hat sich seit dem Ende des Wohnungsgemeinnutzigkeitsgesetzes massgeblich verandert. Neue Marktteilnehmer sind hinzugetreten, wodurch u. a. die Geschaftsmodelle und folglich auch die Rendite-/Risikoprofile einer Vielzahl an Wohnungsgesellschaften eine Ausdifferenzierung erfahren haben. Diese Veranderung wird hier hinsichtlich der daraus resultierenden Implikationen fur die Bewertung von Wohnungsunternehmen analysiert. Im Ergebnis sind diese Betrachtungen die Grundlage fur das hier entwickelte mehrstufige Zustands-Grenzpreismodell, das speziell den unterschiedlichen Wertschopfungsmechanismen divergierender wohnungswirtschaftlicher Geschaftsmodelle Rechnung tragt. "Finanzwirtschaftliche Bewertung von Wohnungsunternehmen" wendet sich an Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Entscheidungs-, Investitions- und Finanzierungstheorie sowie an Fach- und Fuhrungskrafte der Immobilienwirtschaft. Christian Pape promovierte bei Prof. Dr. habil. Frank Keuperan der Steinbeis-Hochschule Berlin, Lehrstuhl fur Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Konvergenz- und Medienmanagement.
Posted in

REIT-Gesetz

Gesetz über deutsche Immobilien-Aktiengesellschaften mit börsennotierten Anteilen ; Kommentar ; [(Real Estate Investment Trusts) mit Nebenbestimmungen]

Author: Marcus Helios,Uwe Wewel,Michael R. Wiesbrock

Publisher: N.A

ISBN: 9783406566387

Category: Real estate investment trusts

Page: 454

View: 3445

Posted in Real estate investment trusts

Die selbstgenutzte Immobilie als Altersvorsorge

Author: Katrin Schäfer

Publisher: N.A

ISBN: 9783656859581

Category:

Page: 32

View: 4848

Projektarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1, Veranstaltung: Staatlich geprufter Betriebswirt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Altersvorsorge war mehrere Jahre kein Thema fur die Deutschen. Es wurde sich darauf verlassen, dass die gesetzliche Altersvorsorge ausreicht, um das Auskommen im Alter zu sichern. Dies hat sich jedoch geandert und es ist ein Umdenken erforderlich, denn die gesetzliche Altersvorsorge kann den gewohnten Lebensstandard nicht mehr ausreichend sichern. Sie macht zwar noch einen Grossteil der Altersvorsorge aus, ist aber fur ein auskommliches Leben im Alter nicht mehr ausreichend. Fast taglich liest man in der Zeitung, in Zeitschriften oder im Internet Schlagzeilen wie: Keine Rente ist sicher" oder Steigende Altersarmut." Dabei ist ca. 42% der Deutschen zwar bewusst, dass die gesetzliche Altersvorsorge nicht ausreichend sein wird, um den Lebensstandard zu halten, dennoch sind die wenigsten bereit, mehr in die private Altersvorsorge zu investieren. Zusatzliche Vorsorge wird somit zunehmend wichtiger. Eine eigene Immobilie kann dazu beitragen, denn der Immobilienbesitz und das daraus resultierende mietfreie Wohnen in der eigenen Immobilie gelten als wichtiger Baustein fur die Altersvorsorge. Ein Ziel der Arbeit besteht darin, zu zeigen, wie wichtig die zusatzliche private Altersvorsorge ist. Dies geschieht unter Berucksichtigung der Notwendigkeit der Altersvorsorge sowie der demografischen Entwicklung. Das Hauptziel der Arbeit ist die Analyse, wie sich der Kauf einer Immobilie im Vergleich zur Mietzahlung auf den Lebensstandard im Alter auswirkt. Die Altersvorsorge und die verschiedenen Unterformen sind umfassend, sodass in der vorliegenden Arbeit nur ein allgemeiner Uberblick gegeben wird. Der Schwerpunkt wird auf die selbstgenutzte Immobilie als Altersvorsorge gelegt. Es wird jedoch keine klare Kaufempfehlung abgegeben, da die Entscheidung dafur oder dagegen personenabhangig ist
Posted in

Derivate auf Alternative Investments

Konstruktion und Bewertungsmöglichkeiten

Author: Christian Hoppe

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322819493

Category: Business & Economics

Page: 167

View: 1781

Christian Hoppe analysiert, ob das vorhandene Produktspektrum die Derivatekonstruktionen Optionen, Futures und Forwards auf Alternative Investments beinhaltet und ob für diese mit den Standardbewertungsmodellen valide Preise ermittelt werden können. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass nicht jedes Underlying den Prämissen der betrachteten Bewertungsmodelle gerecht wird.
Posted in Business & Economics

Das 1-Faktor-Copula-Modell: Bewertung von synthetischen Collateralized Debt Obligations

Author: Jonas Koegler

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842881312

Category: Business & Economics

Page: 100

View: 3867

Dieses Buch behandelt die mathematische Bewertung von synthetischen Collateralized Debt Obligations. Neben einer betriebswirtschaftlichen Einführung dieser Finanzinstrumente und der Bereitstellung stochastischer Grundlagen liegt der Fokus hierbei auf dem von Oldrich Vasicek eingeführtem Faktor-Copula-Modell. Ziel dieser Arbeit ist es, dieses genauer zu behandeln und zu beleuchten. Hierzu sollen die Funktionsweisen verständlich gemacht und aktuelle Variationen vorgestellt werden. Zusätzlich sollen zwei neue Erweiterungen zu diesem Modell entwickelt und mit den bekannten Anwendungen verglichen werden.?Da die qualitative Bewertung solcher Modelle nur anhand von real existierenden Daten erfolgen kann, werden im Rahmen dieser Untersuchung zu allen behandelten Verfahren realitätsnahe Berechnungen durchgeführt und die Ergebnisse mit aktuellen Marktwerten aus den Jahren 2011 und 2013 verglichen. Neben dem Fazit wird diese Arbeit mit einem Ausblick auf aktuelle Weiterentwicklungen und Perspektiven zu diesem Bereich abgeschlossen.
Posted in Business & Economics

Die Pflege- und Gesundheitsimmobilie als Anlageobjekt

Author: Philipp Valentin Schatz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656410178

Category: Business & Economics

Page: 30

View: 1234

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,0, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Geislingen (CoRE Campus of Real Estate), Veranstaltung: Immobilienwirtschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Pflege- und Gesundheitsimmobilien gehören innerhalb der Spezialimmobilien zum Typ der Sozialimmobilien. Bei Pflegeimmobilien als Anlageobjekt handelt es sich zumeist um Pflegeheime, bei Gesundheitsimmobilien um Krankenhäuser, Reha-Einrichtungen, Ärztehäuser und Medizinische Versorgungszentren. Das Interesse der Investoren an diesen Immobilientypen hat in der jüngsten Vergangenheit zugenommen. Die Aussichten, die der Pflege- und Gesundheitsmarkt für die Zukunft bietet, sind für Anleger verlockend. Die Anzahl der pflegebedürftigen Personen wird deutlich zunehmen, so dass neben den veralteten existierenden Pflegeheimen auch eine große Anzahl an neuen Heimen benötigt wird. Problematisch ist jedoch, dass der genaue Bedarf nicht exakt berechnet werden kann. Ebenso ist nicht absehbar, wie die Problematik des Fachkräftemangels im Pflegesektor behoben werden kann. Des Weiteren bleiben die generellen Gefahren bei einem Investment in eine Spezialimmobilie – die mangelnde Drittverwendungsfähigkeit und die Abhängigkeit vom Geschick des Betreibers – ebenfalls bestehen. Gleiches gilt für eine Anlage in Gesundheitsimmobilien. Hier wird in Zukunft der Markt in Bewegung sein, da viele Krankenhäuser aufgeben werden müssen und sich Klinikketten durchsetzen werden, die ebenso von Synergie- und Skaleneffekten profitieren wie Ärztehäuser und Medizinischen Versorgungszentren, die immer weiter gängige Arztpraxen ablösen werden. Durch die Veralterung der Bevölkerung und Kooperationen mit zum Beispiel Apotheken oder Pflegeeinrichtungen wird dieses Marktsegment weiter wachsen. Auch Reha-Einrichtungen werden den Wandel spüren und können durch Spezialisierungen oder ebenfalls Kooperationen Marktanteile gewinnen. Problematisch ist aber auch hier, dass der Erfolg stark vom Management des Betreibers und von sowohl politischen als auch rechtlichen Entscheidungen abhängig ist. Die Pflege- und Gesundheitsbranche bietet für Immobilieninvestoren viele Möglichkeiten und Chancen, verlangt aber auch ein hohes Maß an Fachwissen und an Mut.
Posted in Business & Economics

Ökonomie 2015

Das Ende der Welt (wie wir sie kennen)

Author: Dr. Roman Landau

Publisher: BookRix

ISBN: 3736853556

Category: Business & Economics

Page: 9

View: 1075

Auf jeden Fall haben wir jetzt, nach der großen (konservativ-)"modernisierenden" Kulturrevolution der achtziger Jahre und dem "neuen" sozialdemokratischen Weg der neunziger Jahre folgendes Ergebnis zu konstatieren: "Kredite fließen bergauf" So treffend hat es Werner Vontobel in der Zeitschrift CICERO (1/2012) formuliert: "Dass es ein volkswirtschaftlicher GAU ist, wenn der Unternehmenssektor insgesamt viel mehr einnimmt, als er .. ausgibt, ist bisher leider noch nicht in unser Bewußtsein gedrungen. Dabei (ist dies) die gemeinsame Wurzel der Subprimekrise, der Eurokrise, der globalen Ungleichgewichte und der Verstaatlichung des Finanzsektors." (98) Seit 1968 hat sich "die Produktivität pro Stunde genau verdreifacht". "Der Markt sorgt für stetig steigende Effizienz, die Politik müsste dafür sorgen, dass dies zu mehr Wohlstand statt zu .. Stress führt. Stattdessen versucht sie .. noch mehr Leute 'in Arbeit zu bringen'. Das führt zu einem Überangebot an Arbeit, zu sinkenden Löhnen und zu einem entsprechenden Rückgang der Nachfrage." (CICERO, 99) Auch Josef Joffe, der Herausgeber der ZEIT, ist sich der Dramatik bewußt. Er schrieb (am 13. September 2012) auf der Titelseite der ZEIT einen ganzseitigen Essay und befand: " .. wir befinden uns in einer wirtschaftlichen Lage, die der strategischen von 1914 gleicht. Keiner .. konnte voraussehen, wie grauenhaft die Welt nach 1918 aussehen würde." Und am 16. Mai 2012 konnte man in einer Besprechung der beiden Bücher von David Graeber in der ZEIT lesen: "Wir stehen, auch wenn es noch nicht 99 Prozent ahnen, in einem Zwischenraum der Geschichte, der Anfang eines grausamen Endspiels sein könnte .."
Posted in Business & Economics