Anthropologische Voraussetzungen des Wirtschaftens

Author: Martin Hilpert, Dr.

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638495744

Category: Philosophy

Page: 8

View: 6425

Skript aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, Note: sehr gut, Donau-Universität Krems - Universität für Weiterbildung (Veranstalter des Symposiums: Technik Akademie Vienna Region), Veranstaltung: Symposium "Soziale Kooperation" am 03.02.2006, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Vortrag „Anthropologische Vorraussetzungen des Wirtschaftens“ wurde bei einem Symposium der Firma TAVR an der Donauuniversität im Krems am 03.02.2006 vorgetragen und erläutert den Zusammenhang zwischen Vertrauen und Fürsorge und dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens, einer Region oder eines Landes.
Posted in Philosophy

Lebende Sprachen

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Languages, Modern

Page: N.A

View: 7487

Posted in Languages, Modern

Fines Hominis?

Zur Geschichte der philosophischen Anthropologiekritik

Author: Marc Rölli

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839429560

Category: Philosophy

Page: 232

View: 3700

Seit bereits gut 50 Jahren geistern in der Philosophie die Thesen vom 'Verschwinden des Menschen', seiner 'Auflösung' oder seinem 'Ende' herum. Vom 'Tod des Subjekts' ist immer wieder die Rede. Von Kant, Hegel und Marx bis zu Nietzsche, Heidegger, Adorno und Foucault etabliert sich eine philosophische Skepsis, die sich auf 'den Menschen' bezieht und über ihn hinausweist. Dieses Buch klärt über die Hintergründe und Bedeutungen dieser als 'postmodern' geltenden Postulate auf, ohne dabei in polemische Vorurteile zu verfallen. In den einzelnen Beiträgen werden die historisch einschlägigen Kritiken rekonstruiert, die sich gegen eine anthropologische Erhöhung oder Verabsolutierung 'des Menschen' aussprechen. Zugleich bezieht der Band philosophisch Position gegen den aktuellen Trend einer Wiederbelebung naturalistischer Menschenbilder in Biowissenschaften und Hirnforschung.
Posted in Philosophy

Einführung in die Erziehungstheorie Werner Lochs

Author: Lion Ahmeti

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668391696

Category: Education

Page: 16

View: 1652

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, Note: 2,3, Universität Augsburg, Veranstaltung: Erziehungs- und Bildungstheorien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige „Erziehungswissenschaft“ sieht sich trotz jahrelanger Bemühungen und Vorarbeit immer noch mit dem Problem konfrontiert, dass der eigentliche Begriff „Erziehung“ und seine Definition sich weiterhin in endlose Erziehungstheorien verliert. Zudem bleibt fraglich, in welchem Verhältnis die Begriffe „Pädagogik“ und „Erziehungswissenschaft“ stehen, sodass sie entweder eine hierarchische Struktur bilden oder heutzutage auch als Synonym verwendet werden. Mit dieser Begriffs- und Gegenstandsproblematik hat sich Werner Loch bereits mehrmals ab den 1960er Jahren auseinandergesetzt und im Zuge dessen auch eine eigene Erziehungstheorie entwickelt, welche einführend dargestellt werden soll. Im Rahmen dieser Hausarbeit wird infolgedessen die Erziehungstheorie Werner Lochs näher beschrieben, erläutert und an manchen Stellen kritisch hinterfragt. So wird zunächst der Blick auf das eigentliche kulturanthropologische Modell der Erziehung als „Enkulturationshilfe“ geworfen, bei welchem verschiedene Begriffe einleitend definiert werden, angefangen bei dem Begriff der „Kultur“, über den Begriff der „Lernhemmung“ und den damit verbundenen „Lernhilfen“ bis hin zur „Enkulturation“ als soziale Interaktionsform. Hierbei werden oben genannte Begriffe durch Lochs phänomenologischer Hinsicht der Allgemeinen Pädagogik aus dem Jahre 1998 erweitert, erneuert und ergänzt. Darauffolgend wird der Blick auf das Modell der Entwicklungsstufen Werner Lochs gerichtet.
Posted in Education

John Dewey und die Pädagogik

Author: Jürgen Oelkers

Publisher: N.A

ISBN: 9783407858863

Category: Education

Page: 347

View: 759

Posted in Education

Erziehung, demokratische Gesellschaft und Erfahrung in Hinblick auf John Deweys Erziehungstheorie

Author: Rebecca Borger

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640192699

Category:

Page: 56

View: 4366

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Padagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 1,3, Universitat Koblenz-Landau (Institut fur Erzihungswissenschaften), Veranstaltung: Seminar: Demokratie und Erziehung, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich mit einem der einflussreichsten Padagogen im 20. Jahrhundert: John Dewey. Als Philosoph und Padagoge der Demokratie und Vertreter des Pragmatismus sind Deweys Ideen fest im amerikanischen Erziehungsdenken verwurzelt. Thematisiert werden Deweys Fragen nach der Bedeutung der Erziehung in der demokratischen Gesellschaft und der Erfahrungsbegriff in seiner Definition von Erziehung, wobei sein Werk Demokratie und Erziehung" hier die Grundlage ist. Ein kleiner Uberblick uber sein Leben und Wirken, die historischen Bedingungen und die gesellschaftlichen Umwalzungen in Amerika sowie uber die reformpadagogischen Entwicklungen ist unumganglich, da sie Deweys padagogische Fragestellungen massgeblich beeinflussten. Dewey wird in Deutschland als Philosoph weniger beachtet denn als Reformpadagoge. Erst in den letzten Jahren sind einige seiner philosophischen Schriften publiziert worden. Seine Erziehungstheorie hingegen wird hier im Grundschulunterricht berucksichtigt. Vor allem beeinflusst sie die Vermittlung von Sachthemen im Sachunterricht in Abhangigkeit von den kindlichen Entwicklungsphasen. Die Reformpadagogik, die Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts stattfand, ist gepragt durch zahlreiche einzelne Bewegungen verschiedener Nationalitaten. Der nationale Austausch konnte besonders durch die New Education Fellowship gefordert werden, denn durch sie wurde der internationale Erfahrungsaustausch in breitem Umfang erst ermoglicht und intensiviert. Die Reformpadagogen waren sich zu diesem Zeitpunkt einig, dass sich das Schulsystem verandern musste und setzten sich damit auseinander. Vor allem setzten sie sich fur eine kindgerechte
Posted in

Anlage-Umwelt-Diskurs

Historie, Systematik und erziehungswissenschaftliche Relevanz

Author: Michael Lenz

Publisher: Julius Klinkhardt

ISBN: 3781518825

Category: Behavior genetics

Page: 390

View: 4622

Posted in Behavior genetics

Erfahrung und Natur

Author: John Dewey

Publisher: N.A

ISBN: 9783518294659

Category: Experience

Page: 465

View: 7808

Posted in Experience

Bildungsqualen

Kritische Einwürfe wider den pädagogischen Zeitgeist

Author: Sandra Rademacher,Andreas Wernet

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658062398

Category: Education

Page: 314

View: 5968

Die Bildungswirklichkeit bleibt weit hinter den an sie gerichteten Erwartungen zurück. Das weiß auch die „Bildungswissenschaft“. Aber statt diesen Problemkomplex freizulegen, befeuert sie ihn. Sie hat sich in einer Arbeitsteilung zwischen technokratischen Steuerungsfantasien und emphatischen Bildungssemantiken behaglich eingerichtet hat. Der Band will sich dem widersetzen. Die Einwürfe eröffnen in empirischer und theoretischer Hinsicht Perspektiven jenseits des Mainstreams. Zu Ehren Elisabeth Flitners haben Sandra Rademacher und Andreas Wernet namhafte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Beiträgen in einem ebenso provozierenden wie weiterführenden Band zusammengebracht.
Posted in Education

Einführung in die Spielpädagogik. Bildungs- und Erziehungstheorien

Author: Sandra Pauliks

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638835316

Category: Education

Page: 35

View: 9183

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Ernst-Abbe-Hochschule Jena, ehem. Fachhochschule Jena, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Im Spiel und in der Liebe ist alles möglich“, besagt ein altes Sprichwort. Das Spiel taucht aber nicht nur in der Liebe auf, sondern wir können es überall erleben. Mal mehr, mal weniger. Beispiele hierfür sind das Glücks-, Theater-, Gemeinschafts- oder Gedankenspiel. Doch was ist Spiel überhaupt, woher kommt es und warum spielt es eine so große Rolle im menschlichen Leben? Schon immer und über Generationen hinweg war das Spiel ein wichtiger Bestandteil der Entwicklung des Menschen. Die Fähigkeit zu Spielen ist ein Kulturphänomen besonderer Art, vielleicht sogar die Wurzel der Kulturfähigkeit. Daher verdient das Spiel des Kindes unsere spezielle Aufmerksamkeit. Ein spielendes Kind ist eine Selbstverständlichkeit, denn Kind sein und Spiel gehören in unserem Verständnis unweigerlich zusammen. Im Spiel wird immer das ganze Individuum involviert. Es werden dabei alle Sinne angesprochen. Es beeinflusst uns direkt oder auch indirekt. Was wir verinnerlichen und welche Erfahrungen wir daraus ziehen, bleibt jedem selbst überlassen. Zentrales Thema in dieser Arbeit ist hauptsächlich das Spiel im Kindesalter. Es soll geklärt werden, wie das Kind in seiner Entwicklung durch das Spiel beeinflusst wird. Das kindliche Spiel ist demnach der Ausgangspunkt für sein individuelles Wachsen an Erfahrungen. Es stellt sich die Frage in welchen Zusammenhang das Spiel mit der Realität zu bringen ist, welchen Einfluss es auf das Kind hat und wie man sinnvoll spielt beziehungsweise auch spielen lernt. Für die kognitive Entwicklung eines Individuums hat das Spiel somit eine wichtige Funktion. Es werden soziale Rollen (siehe Rollenspiel) und das Verhalten im System von Regeln und Normen (siehe Regelspiel) eingeübt. Spielen ist nicht nur ein unreflektierter Zeitvertreib, sondern es trägt sehr viel für die Entwicklung und unser Befinden bei. Da das Spiel in seinem Wesen sehr komplex ist, bleibt es nicht aus, sich den Aufgaben eines Spielpädagogen zuzuwenden und wie dieser sein Wissen sinnvoll einsetzt, damit die Fähigkeiten eines Kindes angesprochen werden.
Posted in Education

Geschichte der Anthropologie

Author: Wilhelm Emil Mühlmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Anthropology

Page: 327

View: 5989

Posted in Anthropology

Kindheit, Erziehung und Gesellschaft im Wandel

Author: Karl-Heinz Ignatz Kerscher

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638918793

Category:

Page: 68

View: 5140

Sammelband aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Padagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: keine, Sprache: Deutsch, Abstract: Kindheit, Erziehung und Gesellschaft befinden sich in einem historisch ungekannten Ausmass im Wandel. Globalisierung, Wertewandel und veranderte Kindheit sind Kristallisationspunkte dieser Diskurse. In diesem Sammelband werden der Wandel der Grundannahmen von Erziehung, Aspekte der Friedenspadagogik sowie die facherubergreifenden Bildungsaufgaben fur die Forderung von Autonomie, Demokratie und Humanitat in der globalisierten Welt behandelt
Posted in

Piaget und die Pädagogik

eine historiographische Analyse

Author: Richard Kohler

Publisher: Julius Klinkhardt

ISBN: 9783781516793

Category: Child development

Page: 381

View: 2318

Posted in Child development

Grenzobjekte und Medienforschung

(hg. von Sebastian Gießmann und Nadine Taha)

Author: Susan Leigh Star (verst.)

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3732831264

Category: Social Science

Page: 536

View: 925

Susan Leigh Stars (1954-2010) Werk bewegt sich zwischen Infrastrukturforschung, Sozialtheorie, Wissenschaftsgeschichte, Ökologie und Feminismus. Die wegweisenden historischen und ethnografischen Texte der US-amerikanischen Technik- und Wissenschaftssoziologin liegen mit diesem Band erstmals gesammelt auf Deutsch vor. Ihre Arbeiten zu Grenzobjekten, Marginalität, Arbeit, Infrastrukturen und Praxisgemeinschaften werden interdisziplinär kommentiert und auf ihre medienwissenschaftliche Produktivität hin befragt. Mit Kommentaren von Geoffrey C. Bowker, Cora Bender, Ulrike Bergermann, Monika Dommann, Christine Hanke, Bernhard Nett, Jörg Potthast, Gabriele Schabacher, Cornelius Schubert, Erhard Schüttpelz und Jörg Strübing.
Posted in Social Science

Adoleszenz - Migration - Bildung

Bildungsprozesse Jugendlicher und junger Erwachsener mit Migrationshintergrund

Author: Vera King,Hans-Christoph Koller

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531164717

Category: Education

Page: 281

View: 2636

Adoleszenz als Möglichkeitsraum für Bildungsprozesse unter Migrationsbedingungen - Ungleiche Karrieren: Bildungsaufstieg als Migrationsprojekt - Adoleszenz zwischen sozialem Aufstieg und sozialem Ausschluss - Migration und Bildungsprozess - Kreativer Umgang mit familialen Ressourcen bei adoleszenten Bildungsmigrantinnen - Adoleszenz und Flucht - Adoleszente Generationenbeziehungen in Migrantenfamilien - Spontane Bildungsprozesse im Kontext von Adoleszenz und Migration - Zuweisung geschlechtlicher und ethnischer Zugehörigkeiten im Schulalltag - Über die Entfaltung von Ressourcen in der Ortslosigkeit - Integrationspolitik als Rahmen für den bildungspolitischen Umgang mit Heterogenität Dr. Vera King ist Professorin an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg. Dr. Hans-Christoph Koller ist Professor an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg.
Posted in Education

Kunst als Erfahrung

Author: John Dewey

Publisher: N.A

ISBN: 9783518283035

Category: Art

Page: 410

View: 1510

Posted in Art

Logik

die Theorie der Forschung

Author: John Dewey

Publisher: N.A

ISBN: 9783518295021

Category: Logic

Page: 634

View: 3613

Posted in Logic

John Dewey

Author: Larry A. Hickman

Publisher: Waxmann Verlag Gmbh

ISBN: 9783830914068

Category: Constructivism (Philosophy)

Page: 215

View: 1770

Der Interaktionistische oder Kölner Konstruktivismus hat sich mittlerweile zu einem klar ab-grenzbaren Ansatz innerhalb der breit gefächerten konstruktivistischen Theoriebildung entwickelt. Er zeichnet sich insbesondere durch seine starke kulturtheoretische Begründung aus, welche bewusst die Anschlussfähigkeit an nicht explizit konstruktivistische Ansätze der Wissenschafts- und Kulturgeschichte zu wahren versucht. Aus der Reihe dieser Ansätze stellt der amerikanische Denker John Dewey, einer der zentralen Begründer des philosophischen Pragmatismus, eine der wichtigsten Quellen erkenntniskritischen Denkens dar. Umso unverständlicher muss es erscheinen, dass das umfangreiche Werk Deweys in der deutschen philosophischen Diskussion bis in die jüngste Vergangenheit hinein kaum Beachtung fand. Die Beiträge dieses Bandes sind aus einer deutsch-amerikanischen Tagung, welche im Dezember 2001 an der Universität zu Köln stattfand, entstanden. Sie sollen die vielfältigen Bezüge zwischen Deweys Pragmatismus und Konstruktivismus aufzeigen. Die Beiträge diskutieren die Relevanz und Aktualität von Deweys Schriften im Blick auf ausgewählte Grundfragen beider Denkschulen und eröffnen dabei neue Perspektiven für eine breiter angelegte Wahrnehmung des Werkes John Deweys auch im deutschsprachigen Raum. Die Aufsätze bieten zudem eine Fülle von Anknüpfungspunkten für verschiedene Disziplinen wie Philosophie, Pädagogik, Soziologie oder Politische Theorie.
Posted in Constructivism (Philosophy)