Das Stalin-Epigramm

Roman

Author: Robert Littell

Publisher: N.A

ISBN: 9783596183920

Category:

Page: 397

View: 2097

Posted in

Ossip Mandelstams letzte Jahre

Verfemung, Verbannung und Tod eines Dichters 1932–38

Author: Pavel Nerler

Publisher: Verlag Ferdinand Schöningh

ISBN: 3657785302

Category: History

Page: 360

View: 9637

Der russisch-jüdische Dichter Ossip Mandelstam, 1891 in Warschau geboren, ist einer der bedeutendsten Lyriker des 20. Jahrhunderts. Sein tragisches Schicksal im Stalinismus steht exemplarisch für das Los der Intellektuellen und Künstler in den Diktaturen der Moderne. Der extrem sensible, eigensinnige, demonstrativ individualistische Mandelstam war zwar in der Sowjetunion bis hin zu Stalin selbst als herausragender Poet anerkannt. Letztlich aber wurde dem Dichter seine Unangepasstheit zum Verhängnis: Nach einem Epigramm auf Stalin in das Mahlwerk von Miliz und Geheimdienst geraten, wurde Mandelstam bestraft, verbannt, rehabilitiert, wieder verhaftet und am Ende in den Gulag deportiert, wo er durch die Strapazen des Lagerlebens umkam. Pavel Nerler, wohl der beste Mandelstam-Kenner der Gegenwart, hat in langjährigen Recherchen aus den Archiven unbekanntes Material zusammengetragen und kann so die letzten Lebensjahre des Dichters in erschütternder Anschaulichkeit schildern: die Intrigen der Kollegen, aber auch die Versuche, ihn in die Sowjetgesellschaft einzubinden, die Verhöre, die Widrigkeiten der Verbannung, die psychischen Zusammenbrüche und am Ende den Tod im Fernen Osten.
Posted in History

Mein heller Abgrund

Gedanken zum Leben für alle Sterblichen dieser Welt

Author: Christian Wiman

Publisher: adeo

ISBN: 3863347951

Category: Religion

Page: 240

View: 4498

Mein Gott mein heller Abgrund In den all mein Sehnen nicht gehen will Wieder komme ich an den Rand all meines Wissens Und nichts glaubend glaube ich dies. So beginnt Christian Wimans wilde, wunderschöne, mutige und poetische Pilgerreise nach einer Krebsdiagnose zurück zum Glauben an einen Gott, den er - oder der ihn - aufgegeben zu haben schien. "Ein Zeugnis für die menschliche Fähigkeit, Gnade zu erleben, selbst in Zeiten größten Leids, und für den Entschluss, vollständiger zu leben und zu lieben, auch wenn der Tod herannaht." New York Times, Kathleen Norris "Vielleicht braucht jede Generation einen Autor, der vom ausgetretenen Weg abweicht und dadurch den Zugang zum Glauben erneuert, wie es Christian Wiman tut." Wall Street Journal, David Yezzi
Posted in Religion

Buch-Journal

Author: Börsenverein des Deutschen Bucchandels e.V.

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 9802

Posted in

The Stalin Epigram

A Novel

Author: Robert Littell

Publisher: Simon and Schuster

ISBN: 1439110107

Category: Fiction

Page: 384

View: 7682

Based on a riveting historical episode, The Stalin Epigram is a fictional rendering of the life of Osip Mandelstam, perhaps the greatest Russian poet of the twentieth century -- and one of the few artists in Soviet Russia who daringly refused to pay creative homage to Joseph Stalin. The poet's defiance of the Kremlin dictator and the Bolshevik regime -- particularly his outspoken criticism of Stalin's collectivization rampage that drove millions of Russian peasants to starvation -- reached its climax in 1934 when Mandelstam, putting his life on the line, composed a searing indictment of Stalin in a sixteen-line epigram and secretly recited it to a handful of friends and fellow artists. Would Stalin and his merciless state security apparatus get wind of this brazenly insulting poem? Would the poet's body and spirit be crushed under the weight of the state if they did? Narrated in turn by Mandelstam himself, his devoted wife, his great friends the poets Boris Pasternak and Anna Akhmatova, along with vivid fictional characters, The Stalin Epigram is the page-turning tale of courage and the human spirit told in deftly poetic prose by a perceptive, talented writer. With the benefit of extraordinary research and an almost mystical empathy, bestselling author Robert Littell has drawn a fictional portrait of the beleaguered poet struggling to survive the running riot of Stalinist Russia in the 1930s. This memorable novel culminates in a wholly unexpected encounter that illuminates the agonizing choices Russian intellectuals faced during the Stalinist terror and explains what drew Robert Littell to the poignant subject in the first place.
Posted in Fiction

Anonymität und Autorschaft

Zur Literatur- und Rechtsgeschichte der Namenlosigkeit

Author: Stephan Pabst

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110237725

Category: Literary Criticism

Page: 383

View: 5283

The author’s name is associated with concepts of originality and legal codification. These conditions of reading change if the name of the author is unknown. The contributions of this volume, written from a perspective of literary, legal and religious studies, explore the intentions that were pursued in the past by publishing texts anonymously. The relationship between anonymity and authorship is discussed in a fundamental way, and anonymity is reconstructed as a concrete historical situation of texts and as a condition for their meaning and function.
Posted in Literary Criticism

Über die Dummheit der Stunde

Essays

Author: Olga Martynova

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104035407

Category: Literary Collections

Page: 304

View: 8478

»Wir sehen die Gegenwart gar nicht. Noch nicht.« In welcher Zeit leben wir? Was verändert sich gerade, in Deutschland, in Europa, weltweit? Kann Literatur überhaupt etwas zur Erkenntnis der Gegenwart beitragen? Welche Rolle spielt die Vergangenheit dabei? Und sollte die Literatur wieder politischer werden? Olga Martynova reist ins heutige Jerusalem und zurück in die Sowjetunion der achtziger Jahre. Sie trifft Künstler und Intellektuelle auf der Krim, und immer wieder wirft sie die Frage auf, wie heutige Literatur den Schrecken des 20. Jahrhunderts gerecht werden kann. Im Reisegepäck hat sie dabei Autoren wie Joseph Brodsky und Paul Celan, Ossip Mandelstam und Ovid. Olga Martynovas Essays sind hellwach und hoch reflektiert. Es sind literarische Grenzgänge zwischen Gegenwart und Vergangenheit, sensible Momentaufnahmen unserer unruhigen Welt.
Posted in Literary Collections

Poetae laureati

Stalins Minnesänger : das Ende des Stalin-Kultes auf dem XX. Parteitag der KPdSU 1956

Author: Markus Herbert Schmid

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Communism and literature

Page: 174

View: 2243

Posted in Communism and literature

Der Lärm der Zeit

Roman

Author: Julian Barnes

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462316974

Category: Fiction

Page: 256

View: 8508

Julian Barnes’ meisterhafter Roman über Dmitri Schostakowitsch Im Mai 1937 wartet ein Mann jede Nacht neben dem Fahrstuhl seiner Leningrader Wohnung darauf, dass Stalins Schergen kommen und ihn abholen. Der Mann ist der Komponist Schostakowitsch, und er wartet am Lift, um seiner Familie den Anblick seiner Verhaftung zu ersparen. Die Gunst der Mächtigen zu erlangen, hat zwei Seiten: Stalin, der sich plötzlich für seine Musik zu interessieren scheint, verlässt noch in der Pause die Aufführung seiner Oper »Lady Macbeth von Mzensk«. Fortan ist Schostakowitsch ein zum Abschuss freigegebener Mann. Durch Glück entgeht er der Säuberung, doch was bedeutet es für einen Künstler, keine Entscheidung frei treffen zu können? In welchem Verhältnis stehen Kunst und Unterdrückung, Diktatur und Kreativität zueinander, und ist es verwerflich, wenn man sich der Macht beugt, um künstlerisch arbeiten zu können? Im neuen Roman von Julian Barnes wird das von Repressionen geprägte Leben von Schostakowitsch in meisterhafter Knappheit dargestellt – ein großartiger Künstlerroman, der die Frage der Integrität stellt und traurige Aktualität genießt.
Posted in Fiction

Das Herrscherlob in Russland

Katharina II., Lenin und Stalin im russischen Gedicht : ein Beitrag zur Ästhetik und Rhetorik politischer lyrik

Author: Christoph Garstka

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Aristocracy (Political science) in literature

Page: 580

View: 2279

Posted in Aristocracy (Political science) in literature

Das Gedicht im Geheimnis der Begegnung

Dichtung und Poetik Celans im Kontext seiner russischen Lektüren

Author: Christine Ivanovic,Christine Ivanović

Publisher: de Gruyter

ISBN: N.A

Category: Russian literature

Page: 379

View: 5407

Paul Celan (1920-1970) hat sich in für einen deutschsprachigen Autor ungewöhnlich intensiver Weise auch mit russischer Literatur beschäftigt. Neben zahlreichen Übersetzungen finden sich Spuren russischer Lektüren in eigenen Gedichten wie in den poetologischen Äußerungen Celans, darunter die Büchner-Preis-Rede. Der zentrale Begriff dieser Rede - die 'Begegnung' - ist als Funktion dieses komplexen Rezeptionszusammenhangs zu verstehen, den die Arbeit erstmals umfassend darstellt. Sie stützt sich dabei auf umfangreiche Recherchen im Nachlaß Celans, die bisher nicht bekanntes Material zum Vorschein gebracht haben. In einem biographischen Ansatz wird zunächst die Kontinuität von Celans russischen Lektüren herausgearbeitet; anhand umfangreicher Einzeltextanalysen wird gezeigt, welche Transformationen Russisches in Gedichten Celans von den vierziger bis zu den sechziger Jahren erfährt. In einem zweiten Ansatz wird das Spektrum der russischen Autoren, mit denen er sich intensiver beschäftigt hat, über die Grenzen der bekannten Übersetzungen Celans aus dem Russischen hinaus neu definiert (M. Cvetaeva, V. Majakovskij, B. Pasternak); dabei steht die Analyse von Texten Celans, die auf diese Auseinandersetzung reflektieren, im Vordergrund. Zentrale Bedeutung hat die imaginäre Begegnung mit Mandel'stam; die Arbeit zeigt, wie Celan wesentliche Vorstellungen und Begriffe seiner Dichtung wie seiner Poetik in der Auseinandersetzung mit Mandel'stam erst eigentlich gewonnen hat. Dies geschieht insbesondere durch Kommentierung und Analyse einer Rundfunksendung über Mandel'stam, die Celan zum Kernstück seiner im selben Jahr formulierten Büchner-Preis-Rede gemacht hat. Damit wird auf die grundsätzliche poetologische Relevanz von Rezeption für das Werk Celans verwiesen; zugleich werden paradigmatisch neue Möglichkeiten einer kritischen Rezeptionsanalyse aufgezeigt.
Posted in Russian literature

Die Musen der Macht

Medien in der sowjetischen Kultur der 20er und 30er Jahre

Author: Jurij Murašov,Georg Witte,Humboldt-Universität zu Berlin

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Mass media and culture

Page: 308

View: 8422

Posted in Mass media and culture

Mandelstam

Author: Ralph Dutli

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Poets, Russian

Page: 630

View: 5243

Posted in Poets, Russian

Stadt der Diebe

Author: David Benioff

Publisher: Karl Blessing Verlag

ISBN: 3641027780

Category: Fiction

Page: 384

View: 7236

Vom erfolgreichen Drehbuchautor zu einem der größten jungen Erzähltalente Amerikas – David Benioff legt mit STADT DER DIEBE ein modernes Meisterwerk vor, einen fesselnden Abenteuerroman und zugleich die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen zwei jungen Männern, die eine irrwitzige Aufgabe zu erfüllen haben: Im belagerten, ausgehungerten Leningrad sollen sie ein Dutzend Eier auftreiben. Leningrad im Januar 1942: Weil er während der nächtlichen Ausgangssperre die Leiche eines deutschen Soldaten nach Essbarem durchsucht hat, wird der 17-jährige Lew sofort verhaftet – auf Plündern steht die Todesstrafe. Nach endlosen Stunden in einer kargen Gefängniszelle wird er allerdings nicht aufs Schafott, sondern zusammen mit seinem Mithäftling Kolja vor den Geheimdienstchef der Stadt geführt. Der stellt die beiden vor eine schier unlösbare Aufgabe – im Tausch gegen ihr Leben sollen sie innerhalb von sechs Tagen im ausgehungerten Leningrad zwölf Eier für die Hochzeitstorte seiner Tochter auftreiben. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der den schüchternen, introvertierten Lew schicksalhaft an Kolja schweißt – einen schlitzohrigen, charmanten Frauenhelden und notorischen Lügner, der ihm ständig schmerzhaft bewusst macht, dass er selbst so gar nicht zum Abenteurer taugt. Als die beiden die Hoffnung, in Leningrad Eier zu finden, aufgeben müssen, fasst Kolja einen aberwitzigen Plan: Er will sich mit Lew zu einer Geflügelfarm jenseits der feindlichen Linien durchschlagen, in ein Dorf südlich von Leningrad. Ein selbstmörderisches Unterfangen, wären da nicht Koljas Kaltschnäuzigkeit, eine unerschrockene Partisanin namens Vika und Lews Schachtalent ... David Benioff ist der Drehbuchautor von “Drachenläufer“ und „Troja“.
Posted in Fiction

Ein Bücher-Tagebuch

Buchbesprechungen aus der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Books

Page: N.A

View: 4724

Posted in Books

Die Company

die weltumspannende, faszinierende Saga über die CIA

Author: Robert Littell

Publisher: N.A

ISBN: 9783596185924

Category:

Page: 1000

View: 8940

Posted in

Vladimir M.

Author: Robert Littell

Publisher: Gerald Duckworth & Co

ISBN: 0715651951

Category: Fiction

Page: 272

View: 2418

Moscow, March 1953: As Stalin breathes his last, four women meet in Room 408 of the luxurious hotel Metropol. They have gathered to reminisce about the great poet Vladimir Mayakovsky, whose work they once inspired. Following his mysterious suicide twenty-five years earlier, he was canonised by Stalin as the “most talented poet of our Soviet era” – but in life he was a far more complicated man, violently torn between art and politics. As the four muses – who both loved and loathed him – piece together their conflicting memories of the poet, a portrait of the artist as a tormented young idealist emerges. Recalling Mayakovsky’s early years as a leader of the Futurists, his later work as a propagandist for the Soviet state, and the censorship battles that pitted him against the government, their unabashedly frank conversation reveals him as as an intense and tormented sexual obsessive caught in the eye of history’s storm, struggling to hold on to his ideals in the face of a revolution betrayed. Vladimir M. tells a subversive, passionate story of free love, avant-garde art and political ideals, in an explosive, provocative cocktail of fiction and reality which brings to life the tumultuous Stalinist era – and the disaster it spelt for the artists it ensnared.
Posted in Fiction

Die kalte Legende

Thriller

Author: Robert Littell

Publisher: N.A

ISBN: 9783596169368

Category:

Page: 447

View: 7390

Posted in