Das SM-Handbuch

Author: Matthias T. J. Grimme

Publisher: N.A

ISBN: 9783931406011

Category: Sadomasochism

Page: 251

View: 3772

Posted in Sadomasochism

Das SM-Handbuch spezial

Author: Matthias T. J. Grimme

Publisher: N.A

ISBN: 9783931406448

Category:

Page: 285

View: 903

Posted in

Das Bondage-Handbuch

Anleitung zum einvernehmlichen Fesseln

Author: Matthias T. J. Grimme

Publisher: N.A

ISBN: 9783931406714

Category: Bondage (Sexual behavior)

Page: 256

View: 4365

Posted in Bondage (Sexual behavior)

Grenzbewusster Sadomasochismus

SM-Sexualität zwischen Normbruch und Normbestätigung

Author: Elisabeth Wagner

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 383942870X

Category: Social Science

Page: 354

View: 4513

Wie wird Sexualität reguliert und normalisiert? Die Gegenwartsgesellschaft zeigt sich im Hinblick auf individuelle und sexuelle Handlungsspielräume als widersprüchlich. Elisabeth Wagner geht dem am Beispiel des Sadomasochismus nach. Anhand von Interviews rekonstruiert sie, wie sich SM-Praktizierende zwischen einem Versprechen sexueller Freiheit und dem fortwährenden Skandalisierungspotential abweichender Sexualitäten konstruieren, positionieren, als Subjekte konstituieren und um eine anerkannte Identität ringen. Die Studie leistet einen empirisch fundierten Beitrag über Prozesse der (Selbst-)Normalisierung und geht damit über bisherige überwiegend theoretisch argumentierende Analysen hinaus.
Posted in Social Science

Todestrieb

Kriminalroman

Author: Nora Schwarz

Publisher: dotbooks

ISBN: 3955205002

Category: Fiction

Page: 508

View: 6502

»So etwas passiert, wenn man sich mit einem Psychopathen einlässt. Ich habe gedacht, dass er einfach nur ein Nacktfoto von mir macht und dass sich der beklemmende Eindruck ganz von selbst einstellt. Aber der Typ hat darauf bestanden, dass ich es fühle. Er wollte, dass ich Angst bekomme. Und das hat er geschafft.« In einer Fabrikhalle wird die grausam zugerichtete Leiche des prominenten Skandal-Künstlers Sven Borke gefunden. Bei ihren Nachforschungen stoßen Hanna Mantolf und Tom Krohne von der Mordkommission schnell auf krasse Gegensätze: Wie passt das Bild des treusorgenden Ehemannes zu dem Verdacht, dass er ein junges Model kaltblütig in den Tod getrieben hat? Und welche Verbindungen gibt es zwischen Borke und einem Serienmörder, der seit 18 Jahren im Gefängnis sitzt? Die Ermittlungen führen die beiden Kommissare schließlich in die Underground-Szene, eine abgründige Welt, die Tom Krohne lieber meiden würde – und Hanna Mantolf gut kennt. Zu gut vielleicht, denn der Fall wird für sie immer mehr zum persönlichen Alptraum ... Schnell, hart, spannend: ein Roman wie ein Skalpell, das Schicht für Schicht das Grauen freilegt. „Kommissarin Mantolf ist wie Marmor – kühl und elegant. Ihr Kollege Krohne dagegen so unspektakulär wie Asphalt. Ein außergewöhnliches, gegensätzliches und umso interessanteres Ermittlerpaar. Selten habe ich einen Roman gelesen, in denen die Elemente Krimi und SM so gekonnt kombiniert wurden." Sandra Henke Jetzt als eBook: „Todestrieb“ von Nora Schwarz. dotbooks - der eBook-Verlag. JETZT BILLIGER KAUFEN – überall, wo es gute eBooks gibt!
Posted in Fiction

Relationen zwischen Sadomasochismus und dem Buch "Shades of Grey - Geheimes Verlangen"

Author: Michaela Daffner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656917094

Category: Psychology

Page: 125

View: 331

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Psychologie - Allgemeine Psychologie, Note: 1,1, FernUniversität Hagen (Institut für Psychologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Die unterschiedlichen Anschauungen und Einschätzungen zu Sadomasochismus (SM) in den heterogenen Bereichen Sexualwissenschaft, Sexualtherapie und von Menschen, die SM praktizieren, wurden in einer subjektiven Auswahl aus ca. 100 Jahren dargestellt. Auch auf Ergebnisse aus der Hirnforschung zu Lust und Schmerz wurde kurz eingegangen. Diesen Ausführungen wurden differierende Definitionen wichtiger Begriffe zu Sadomasochismus vorangestellt. Umfangreiche Recherchen eruierten Bestrebungen der modernen wissenschaftlichen Theorien und therapeutischen Ansätze, konsensuellen Sadomasochismus und seine Praktizierenden aus der pathologischen Spezifizierung der Vergangenheit herauszunehmen und vorurteilsfrei zu erforschen. Es konnte aufgedeckt werden, dass schon Krafft-Ebing, entgegen allen recherchierten Zitationen, eine Differenzierung in Perversitäten (Laster) und Perversionen (Krankheit) unternahm. Anschließend wurden in einer Online-Erhebung Unterschiede in den fünf Dimensionen der Persönlichkeit von Lesenden und Nicht-Lesenden des Buches „Shades of Grey“ (N = 1576) untersucht. Als Moderator wurde schon mal mit SM beschäftigt eingesetzt. Die Ergebnisse werden entweder nicht signifikant oder erreichen nach Konvention von Cohen nur kleine Werte. Die niedrigeren Werte bzgl. Neurotizismus sowohl bei den SM-Vertrauten unter den Lesenden als auch unter den Nicht-Lesenden überraschten und sollten weiter untersucht werden. Teile aus der Studie von Brockmann (1991) wurden repliziert, mittels derer allgemein nach Meinung und Affinität zu SM gefragt wurde. Die Ergebnisse lassen eine Liberalisierung vermuten, allerdings sind Stichprobeneffekte sehr wahrscheinlich. Auf Skalen von jeweils 1 bis 100 erreichten die SM-Frauen bei der Selbsteinschätzung des Emanzipations- und Selbstbewusstseinsgrades höhere Werte als die Vanilla - Frauen. Unter den SM-Unerfahrenen zeigten die Auswertungen der selbst generierten Items, dass Lesende von „Shades of Grey“ signifikant mehr über SM wissen als Nicht-Lesende. Vor allem bei den negativ formulierten Items, wie z.B. „Sadomasochismus (SM) hat mit Gewalt zu tun“, zeigten die Lesenden bei mittleren Effektgrößen mehr Wissen über SM als die Nicht-Lesenden. „Shades of Grey“ regte zwar 56% der SM-unerfahrenen Lesenden an über eigene Phantasien nachzudenken, die Lust, Spielarten des SM real auszuprobieren war aber sowohl bei den Lesenden als auch bei den Nicht-Lesenden gering.
Posted in Psychology

Vögeln ist schön

Die Sexrevolte von 1968 und was von ihr bleibt

Author: Ulrike Heider

Publisher: Rotbuch Verlag

ISBN: 3867895848

Category: Social Science

Page: 320

View: 3696

Abhängig vom politischen Klima entstehen, vergehen und wiederholen sich bestimmte Vorstellungen von Sexualität. Ulrike Heider ist diesem Phänomen nachgegangen. Mit oft scharfer Kritik und der Würze persönlicher Erinnerungen schickt sie den Leser auf eine ideologische Zeitreise von den 1950er Jahren bis heute. Drastisch schildert sie Sexualverbote, Zensur und Doppelmoral in der Ära des kalten Krieges. Mit Vergnügen lässt sie die Sexuelle Revolution aufleben, berichtet von Sitten-Skandalen an Gymnasien, von der Freien Liebe revoltierender Studenten, von Kommune 1 und 2. Auch die Klitoris als Schlüssel zum Reich der Zärtlichkeit kommt zu ihrem historischen Recht, ebenso wie die Kampagnen gegen den "Schwanzfick" und jene Weiberfreunde, die sich "Softies" nannten. Als Kanzler Kohl die "geistig moralische Wende" ausrief, war der kurze Sommer des "Make Love not War" vorbei. Die "Tränen des Eros" begannen zu fließen, aus Hedonisten wurden Libertins. Sie rehabilitierten Pornographie und Bordellerotik, propagierten abgründige Leidenschaften, Geschlechterkämpfe und ein pessimistisches Bild von Sexualität, das heute Mainstream ist. Macht, Ohmacht und Schmerz gehören demnach zur Lust wie Krieg zum Frieden oder der Herr zum Knecht. Weder Liberale noch Progressive, weder Gender-Feministinnen noch Queerbewegte zweifeln daran, während traditioneller Sexualkonservatismus ungehindert wiederkehrt.
Posted in Social Science

Das Verlangen

Author: Evelyn Holst

Publisher: ABW Wissenschaftsverlag

ISBN: 3864740363

Category: Fiction

Page: 289

View: 8903

Von der Elternzeit direkt in den Kiez: Als Alexa Martini zurück in den aktiven Dienst der Kripo will, wird sie von ihrem „liebenswerten“ Vorgesetzen an den familienunfreundlichsten Arbeitsplatz gesetzt, den die Hamburger Polizei zu bieten hat: das Revier rund um den Hauptbahnhof. Der erste Fall nach der Babypause führt die Kommissarin mit den unkonventionellen Ermittlungsmethoden direkt ins Milieu. Gefahr vorprogrammiert!
Posted in Fiction

Die Wahl der Qual

Handbuch für Sadomasochisten und solche, die es werden wollen

Author: Kathrin Passig,Ira Strübel

Publisher: N.A

ISBN: 9783499624087

Category: Sadomasochism

Page: 318

View: 4993

Posted in Sadomasochism

Handbuch der Eisenhüttenkunde

Author: Carl Johann Bernhard Karsten

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Iron

Page: N.A

View: 7128

Posted in Iron

Sachsenspiegel Handbuch Darinnen zu finden, was sich fast teglichen, bey Gerichte zutreget, vnd was die Bepstische, Keyserliche vnd Sächsische Rechte dauon sagen. Durch Den Achtbarn vnd Wolgelahrten Herrn Albertum Polman Notarium Publicum. Sampt einem Gerichtlichen und Execution Proceß, wie es im Ertzstifft Magdeburgk, vnd wo Sächsische Recht in vbung ist gehalten wird, Alles mit fleiß vbersehen, Corrigiret vnd gebessert. Neben den Instruction deß Churfürstlichen Sächsischen Inquisition Processes

Author: Albert Poehlmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 1404

Posted in

Die BDSM-Bibel

Leben rund um Sadomasochismus, Dominanz und Submission

Author: Tim Sodermanns

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3839139333

Category: Fiction

Page: 148

View: 7856

Endlich wieder erhältlich, als überarbeitete und inhaltlich aktualisierte 3. Auflage! Tim Sodermanns führt seine Leser ein in die Welt des BDSM. Der submissive Autor und bekennende Masochist liefert Ihnen einen detaillierten, humorvollen und mit eigenen Erlebnissen gespickten Überblick dieser sogenannten "dunklen Seite der Erotik", ohne Klischees zu bedienen oder den Anspruch, jemanden hiermit zum „einzig wahren Sadomasochismus“ bekehren zu wollen. Ob erster Studiobesuch, bizarre Spiele in Klubs und Bars, oder in Beziehungen real gelebte Versklavung: DIE BDSM-BIBEL schildert alle Facetten eines Lebensstils, dessen Zerrbild zunehmend in Öffentlichkeit und Medien kursiert. Wie funktioniert das, sich in die Hand eines anderen zu geben, und will ich das überhaupt? Was ist das, Sklavin, Bottom, Herrin und Sub? Was davon bin ich und wie bitte, bringe ich diese neue Seite von mir bloß Familie und Freunden bei? "Tim Sodermanns hat nicht ein neues SM-Handbuch geschrieben, sondern [..] endlich die Lücke gefüllt, die bisher allenfalls Kapitelweise in vergleichbaren Büchern vorkommt." Schlagzeilen, SZ 93
Posted in Fiction

SM-Sexualität

Selbstorganisation einer sexuellen Subkultur

Author: Norbert Elb

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Sadomasochism

Page: 330

View: 319

Posted in Sadomasochism

Bondage

Ausstieg aus der Selbstkontrolle : ein Handbuch

Author: Tom Schmitt

Publisher: N.A

ISBN: 9783935596077

Category: Bondage (Sexual behavior)

Page: 237

View: 4947

Posted in Bondage (Sexual behavior)

Das Session Kochbuch

SM-Handbuch Spezial 2

Author: Andrea Grimme,Matthias T. J. Grimme

Publisher: N.A

ISBN: 9783931406462

Category:

Page: 250

View: 8178

Posted in

Das Leid mit der Leidenschaft - 69 Lektionen der Lust

Ein SM-/BDSM Ratgeber

Author: Lilly Grünberg,Jennifer Schreiner

Publisher: N.A

ISBN: 3960000618

Category: Self-Help

Page: 184

View: 5238

Ein Ratgeber für Sadomasochisten oder solche, die es werden wollen ... zum Einstieg, zur Fortbildung und um jedem BDSM-Interessierten einen Überblick über Regeln, Handwerkszeug und Sicherheitsvorkehrungen zu geben. Kompetent und humorvoll nehmen die Autorinnen Lilly Grünberg und Jennifer Schreiner den Leser an die Hand und geleiten ihn von den "Anfängen" über "Was will ich überhaupt?" bis hin zu der "Umsetzung seiner Fantasien in die Realität", beseitigen Unsicherheiten und Vorurteile und beleuchten das ganze Spektrum des SM. Lehrreich und unterhaltsam erläutern sie den richtigen Umgang mit sadomasochistischen Spielzeugen, Ritualen und Strafen, damit die Lust am Schmerz auch gebührend genossen werden kann und die Unterwerfung genauso erregend ist, wie das Dominieren. "Das Leid mit der Leidenschaft" ist ein Standardwerk, das (in 11 Kapitel) einen raschen Überblick gibt, aber auch (in 69 Unterpunkten - Lektionen der Lust - ) detailiert alles beschreibt was zum SM gehört und bei allen Techniken und Tips von Bondage, Kontrolle, Petplay und Rollenspiele nie vergisst, dass es beim SM um Hingabe geht, um Liebe und um gegenseitiges Vertrauen.
Posted in Self-Help

German books in print

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Austria

Page: N.A

View: 1868

Posted in Austria