Das kapital

Kritik der politischen oekonomic

Author: Karl Marx

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Capital

Page: 830

View: 2625

Posted in Capital

Das Kapital

Author: Karl Marx

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849608239

Category:

Page: 35

View: 6440

Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung für Ihren eBook Reader. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem Reader. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors. Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, eines der Hauptwerke von Karl Marx, ist eine Analyse und Kritik der kapitalistischen Gesellschaft mit weitreichenden Wirkungen in der Arbeiterbewegung und der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Nach Jahrzehnten ökonomischer Studien und diversen Vorarbeiten (v.a. die Grundrisse der Kritik der politischen Ökonomie, Zur Kritik der Politischen Ökonomie und die Theorien über den Mehrwert) erschien 1867 der erste Band: Der Produktionsprozess des Kapitals. Friedrich Engels stellte nach Marx? Tod 1883 aus dessen Manuskripten zwei weitere Bände zusammen und veröffentlichte diese als Band II: Der Zirkulationsprozess des Kapitals 1885 und Band III: Der Gesamtprozess der kapitalistischen Produktion 1894. (aus wikipedia.de) Diese Ausgabe enthält Band 1 bis 3.
Posted in

Karl Marx, die Liebe und das Kapital

Author: Klaus Gietinger

Publisher: Westend Verlag

ISBN: 3864896975

Category: Biography & Autobiography

Page: 300

View: 4047

Der fiktive Marx zeigt uns den realen Karl Karl, Sohn eines konvertierten jüdischen Anwalts aus Trier, ist ein Getriebener. Seine große Liebe Jenny von Westphalen und sein Freund Friedrich Engels geben ihm Halt. Alle drei haben nichts weniger vor als die Weltrevolution, dafür jagen sie um die halbe Welt. Doch es kommt zu schweren Konflikten. Die Revolution 1848 scheitert - und die Marxens landen im Londoner Elend. Engels rettet die Familie, weil er in Vaters Fabrik in Manchester den Ausbeuter gibt. Jenny akzeptiert Engels Geliebte Mary Burns nicht und Karl schwängert das Hausmädchen Lenchen. Siegt die Liebe? Karl schreibt sein Lebenswerk, Das Kapital, das nie fertig wird - und dennoch: Die drei haben das 20. Jahrhundert verändert wie niemand anderes.
Posted in Biography & Autobiography

Karl Marx' Das Kapital

52 brillante Ideen für Ihr Business

Author: Steve Shipside

Publisher: GABAL Verlag GmbH

ISBN: 3869360607

Category: Business & Economics

Page: 119

View: 5847

Karl Marx "Das Kapital" gehört zu den einflussreichsten Büchern der politischen Ökonomie. Mit Marx Kapitalismuskritik und seiner These von der Instabilität der freien Marktwirtschaft ließ sich die Unausweichbarkeit der Finanzkrise vorhersagen. Steve Shipside stellt Marxens Theorie auf den Prüfstand, indem er sie auf Beispiele unserer modernen Unternehmenswelt appliziert. Kurzbeschreibung Karl Marx’ "Das Kapital" gehört zu den einflussreichsten Büchern der politischen Ökonomie. Mit Marx’ Kapitalismuskritik und seiner These von der Instabilität der freien Marktwirtschaft ließ sich die Unausweichbarkeit der Finanzkrise vorhersagen. Steve Shipside stellt Marxens Theorie auf den Prüfstand, indem er sie auf Beispiele unserer modernen Unternehmenswelt appliziert. Sie erfahren: - Warum das „Big Business“ nicht unbedingt das bessere Business ist. - Wie Sie ein Team aus kreativen und individuellen Mitarbeitern zusammenstellen. - Warum ein erfolgreiches Unternehmen ein „soziales Bewusstsein“ braucht.
Posted in Business & Economics

Das Kapital

Kritik der politischen Oekonomie

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Capitalism

Page: N.A

View: 6244

Posted in Capitalism

Das Kapital als Prozess

zur geschichtlichen Tendenz des Kapitalsystems

Author: Emmerich Nyikos

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631598078

Category: Business & Economics

Page: 640

View: 4239

Wohin driftet das aktuelle Gesellschaftssystem aufgrund seiner inneren Logik? Was ist seine geschichtliche Tendenz jenseits und unterhalb des phanomenalen Geschehens? Historische Extrapolationen setzen voraus, der theoretischen Rekonstruktion des "Modus operandi" des Systems - eine Rekonstruktion auf der Basis des Aufsteigens vom Abstrakten zum Konkreten - eine historische Dimension zu verleihen, d. h. dieses Funktionieren als einen "Prozess," also als ein Geschichtliches zu fassen: den Stufenaufbau zu dynamisieren in einem integralen Modell, das zugleich die Trajektorie des Systems vom Embryonalen bis hin zum Uberreifen, also zur "condition post-moderne" reflektiert."
Posted in Business & Economics

Das Kapital der Bürger

Theorie und Praxis zivilgesellschaftlichen Engagements

Author: Ludgera Vogt

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593378831

Category: Civil society

Page: 298

View: 7133

Posted in Civil society

Karl Marx Friedrich Engels Gesamtausgabe(MEGA): Abt. "Das Kapital" und Vorarbeiten

Author: Karl Marx,Friedrich Engels,Institut marksizma-leninizma (Moscow, Russia),Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED.

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Political Science

Page: N.A

View: 5122

Posted in Political Science

Das Kapital

Ein Begriff im Wandel von Karl Marx zu Pierre Bourdieu

Author: Stefan Hermanns

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640350200

Category:

Page: 28

View: 5287

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: 1,3, Universitat der Bundeswehr Munchen, Neubiberg (Soziologisches Institut), Veranstaltung: In welcher Gesellschaft leben wir heute?, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Kapital" - ein recht einfacher Begriff, welcher in seiner Verwendung im Laufe der Zeit dennoch stetig im Wandel war. Die Etymologie des Wortes beschreibt es als Vermogen an Bargeld und Aktien; aus ital. capitale, frz. Capital, das fruhnhd. mit Hauptgeld, Hauptgut ubersetzt wurde und womit das gewinnbringend angelegte Geld im Unterschied zu den Zinsen gemeint war." Diese einfache Darstellung verbirgt den Wandel des Begriffs. Gepragt durch Marx und seiner negativen Verwendung im Subjekt des Kapitalisten avancierte der Begriff im kommunistischen System zum Feindbild und symbolisiert in der politischen Opposition als Kapitalismus Wirtschaftssysteme, Wohlstand und Wachstum. Bereits diese differenzierte Verwendung charakterisiert die Brisanz des okonomisch-philosophischen Begriffs. Im 20. Jahrhundert zeigte sich in der Soziologie, dass der Begriff Kapital" als alleinige Verwendung in der Okonomie nicht umfassend verwendet ist. Als namhafter Vertreter legte der Franzose Pierre Bourdieu dar, dass eine Vielzahl weiterer Aspekte dem Kapital und seiner Eigenschaft zugeordnet werden muss. So verwendete Bourdieu den Begriff beispielsweise in Verbindung mit Bildung" und zeigte auf, warum eine Erweiterung des Begriffs essentiell wichtig ist."
Posted in

Das Kapital der Aktiengesellschaft in Europa

Author: Marcus Lutter

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110912074

Category: Law

Page: 817

View: 3147

Very different systems for corporations have always existed in Europe. These differences relate not only to the management structure of the corporations, with single or dual systems for management bodies, but also to the principles of permanent capital. Before this background, a group of German scholars and practitioners of corporate law converged in order to investigate the sense and benefits of permanent capital and its individual elements quite broadly. Aside from a summary of the results, a total of 15 individual investigations of aspects of capital in Germany and their relationships to adjacent legal areas (accounting and insolvency, for example) are in the present volume.
Posted in Law

"Das Kapital" und Vorarbeiten

Manuskripte zum zweiten Buch des "Kapitals"

Author: Karl Marx,Teinosuke Ōtani

Publisher: N.A

ISBN: 9783050041773

Category: Socialism

Page: N.A

View: 9071

Posted in Socialism

Das kapital

Vierter socialer brief an von Kirchmann

Author: Karl Rodbertus,Julius Hermann Kirchmann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Capital

Page: 315

View: 3861

Posted in Capital

Karl Marx: Das Kapital

eine Einführung

Author: Michael Berger

Publisher: UTB

ISBN: 9783825224561

Category:

Page: 273

View: 3043

Posted in

Das Kapital

Author: K. Marx

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5880712478

Category: History

Page: 344

View: 4645

Das Kapital. Kritik der politischen Oekonomie. Band 1. Buch 1 : Der Produktionsprocess des Kapitals.
Posted in History

Das Kapital

Das Plädoyer für den Menschen

Author: Reinhard Marx

Publisher: Knaur eBook

ISBN: 3426555247

Category: Political Science

Page: 320

View: 909

Ruiniert das Kapital unsere Gesellschaft? Oder gibt es im 21. Jahrhundert die Chance zu sozialem Ausgleich und Wohlstand für alle? Der Erzbischof von München und Freising Reinhard Marx sucht nach Antworten auf diese drängenden Fragen und entwirft eine Vision sozialer Gerechtigkeit für die Welt von heute. Seine Analyse: Nie triumphierte das Kapital schamloser als heute, die Armen werden ärmer und die Reichen immer reicher. Um dem einen Riegel vorzuschieben, fordert Marx vom Staat klare Regeln für die Wirtschaft. Und er appelliert an jeden Einzelnen, sich wieder mehr für die Gemeinschaft einzusetzen, denn »ein Kapitalismus ohne Menschlichkeit, Solidarität und Gerechtigkeit hat keine Moral und auch keine Zukunft«. Das Kapital von Reinhard Marx im eBook!
Posted in Political Science

Das Kapital

Author: Friedrich Engels,K. Marx

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5883965423

Category: History

Page: N.A

View: 307

Kritik der politischen Oekonomie
Posted in History

Karl Marx: Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Dritter Band

Author: Regina Roth,Eike Kopf,Carl-Erich Vollgraf

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3050063645

Category: Philosophy

Page: 1431

View: 1175

Der Band enthält die von Engels 1894 herausgegebene Druckfassung des dritten Bandes des "Kapital". Sie ist das Endprodukt eines langjährigen Redaktionsprozesses und fußt auf dem in Band II/4.2 veröffentlichten Marxschen Manuskript von 1864/65. Darüber hinaus hat Engels weitere Manuskripte in die Redaktion einbezogen, die aus dem Zeitraum zwischen 1867/68 und 1876 stammen und die demnächst in Band II/4.3 aufgenommen werden bzw. in Band II/14 bereits vorgelegt wurden. Der dritte Band des "Kapital" sorgte bereits seit seiner Veröffentlichung für grundsätzliche, zum Teil bis heute andauernde Kontroversen, etwa über die Transformation von Werten der Waren in Preise und die Tragfähigkeit der Arbeitswertlehre, über die mit dem tendenziellen Fall der Profitrate verknüpfte Frage nach der Zukunft des Kapitalismus, später auch über seine Thesen zu Geld und Kredit oder zu Konkurrenz und Konzentration. Durch den Vergleich zwischen den Manuskripten und der nun vorliegenden Druckfassung wird erkennbar, inwieweit Engels den Text von Marx veränderte, wo er eigene Akzente setzte und wie stark der Antrieb war, nicht nur als literarischer, sondern auch als politischer Nachlaßverwalter zu wirken. So gewinnt der Leser einen Eindruck von der Ambivalenz, durch die Engels' Redaktion gekennzeichnet ist. Auf der einen Seite steht sein Bestreben, einen authentischen Text des Autors Marx zu präsentieren. Andererseits sah er sich berechtigt, in den Text einzugreifen. So nahm er eine Reihe von terminologischen und inhaltlichen Korrekturen vor und stellte in einer Vielzahl von Fällen neue Zusammenhänge her, etwa durch Textumstellungen oder durch die Formulierung von Über- oder Einleitungen. Und selbst rein redaktionell anmutende Änderungen - wie Engels' detaillierte Gliederung des Abschnitts über den tendenziellen Fall der Profitrate - lassen zumindest Spielräume für Interpretationen offen.
Posted in Philosophy