Bruno Latour

Reassembling the Political

Author: Graham Harman

Publisher: N.A

ISBN: 9781783711987

Category: Electronic books

Page: 215

View: 3259

Posted in Electronic books

Das terrestrische Manifest

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518758047

Category: Political Science

Page: 150

View: 7598

Eine Serie politischer Unwetter hat die Welt durcheinandergebracht. Die Instrumente, mit denen wir uns früher orientierten, funktionieren nicht mehr. Verstanden wir Politik lange als einen Zeitstrahl, der von einer lokalen Vergangenheit in eine globale Zukunft führen würde, realisieren wir nun, dass der Globus für unsere Globalisierungspläne zu klein ist. Der Weg in eine behütetere Vergangenheit erweist sich ebenfalls als Fiktion. Wir hängen in der Luft, der jähe Absturz droht. In dieser brisanten Situation gilt es zuallererst, wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen und sich dann neu zu orientieren. Bruno Latour unternimmt den Versuch, die Landschaft des Politischen neu zu vermessen und unsere politischen Leidenschaften auf neue Gegenstände auszurichten. Jenseits überkommener Unterscheidungen wie links und rechts, fortschrittlich und reaktionär plädiert er für eine radikal materialistische Politik, die nicht nur den Produktionsprozess einbezieht, sondern auch die ökologischen Bedingungen unserer Existenz.
Posted in Political Science

Existenzweisen

Eine Anthropologie der Modernen

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518737376

Category: Social Science

Page: 600

View: 7563

Vor zwanzig Jahren hatte der französische Soziologe und Philosoph Bruno Latour konstatiert: »Wir sind nie modern gewesen«, und sich an einer »symmetrischen Anthropologie« jenseits der Trennung von Natur und Kultur versucht. Nun legt er sein zweites Hauptwerk vor, das dieses faszinierende Projekt mit einer »Anthropologie der Modernen« fortschreibt und den verschiedenen Existenzweisen von Wissenschaft, Technologie, Recht, Religion, Wirtschaft und Politik in der modernen Welt nachspürt. Ein großes Panorama der Modi moderner Existenz. Latour setzt für dieses Projekt bei der globalen Verflechtung aller Lebensbereiche an, die heute nicht zuletzt am Problem des Klimawandels sichtbar wird. Zugleich zeigt sich aber an diesem Problem auch, dass es verschiedene Handlungssphären gibt, die jeweils eigene Existenzweisen besitzen: Politiker, die sich mit dem Klimaproblem befassen, sind eben keine Wissenschaftler, die Klimaforschung betreiben, und Unternehmer orientieren sich zunächst an den Maßgaben der Wirtschaftlichkeit; wissenschaftliche Ergebnisse werden daher nicht einfach in politische und ökonomische Handlungen übersetzt. Dennoch sind für Latour diese verschiedenen Existenzmodi nicht unabhängig voneinander, sondern durchdringen einander und kreieren gemeinsam Probleme, die es in der Folge auch gemeinsam zu lösen gilt. Es bedarf daher einer neuen Form der »Diplomatie«, die zwischen den einzelnen Existenzweisen vermittelt. Nicht weniger als die Zukunft unseres Planeten steht auf dem Spiel und nicht weniger als eine solche diplomatische Vermittlung versucht dieses grundlegende und wegweisende Buch zu leisten. Auf dass wir endlich modern werden!
Posted in Social Science

Making Space Public in Early Modern Europe

Performance, Geography, Privacy

Author: Angela Vanhaelen,Joseph P. Ward

Publisher: Routledge

ISBN: 1135104670

Category: Literary Criticism

Page: 306

View: 6235

Broadening the conversation begun in Making Publics in Early Modern Europe (2009), this book examines how the spatial dynamics of public making changed the shape of early modern society. The publics visited in this volume are voluntary groupings of diverse individuals that could coalesce through the performative uptake of shared cultural forms and practices. The contributors argue that such forms of association were social productions of space as well as collective identities. Chapters explore a range of cultural activities such as theatre performances; travel and migration; practices of persuasion; the embodied experiences of lived space; and the central importance of media and material things in the creation of publics and the production of spaces. They assess a multiplicity of publics that produced and occupied a multiplicity of social spaces where collective identity and voice could be created, discovered, asserted, and exercised. Cultural producers and consumers thus challenged dominant ideas about just who could enter the public arena, greatly expanding both the real and imaginary spaces of public life to include hitherto excluded groups of private people. The consequences of this historical reconfiguration of public space remain relevant, especially for contemporary efforts to meaningfully include the views of ordinary people in public life.
Posted in Literary Criticism

The Idea of the Sciences in the French Enlightenment

A Reinterpretation

Author: G. Matthew Adkins

Publisher: Rowman & Littlefield

ISBN: 1611494753

Category: History

Page: 174

View: 9539

This book challenges common historical misperceptions of both the history of the sciences in early modern France and the history of the French Enlightenment. By reexamining the moral, political, and social ideas of those who defended the ascendency of the sciences, this book demonstrates the evolution of political views.
Posted in History

Wir sind nie modern gewesen

Versuch einer symmetrischen Anthropologie

Author: Bruno Latour

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3050070153

Category: Social Science

Page: 208

View: 5388

Posted in Social Science

Vierfaches Objekt

Author: Graham Harman

Publisher: N.A

ISBN: 9783883963488

Category:

Page: 140

View: 813

Posted in

Die Internet-Galaxie

Internet, Wirtschaft und Gesellschaft

Author: Manuel Castells

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783810035936

Category: Social Science

Page: 296

View: 8361

Manuel Castells gibt detailliert und faszinierend Aufschluss über das "Woher" und - soweit aus der aktuellen Situation erkennbar - "Wohin" des Internet und, damit verbunden, der neuen Netzwerkgesellschaft, deren zentrales Kommunikationsmedium das Internet ist. Das www gibt es seit weniger als zehn Jahren. Die allgemeine und kommerzielle Akzeptanz des Internet ist außergewöhnlich - ermöglicht und initiiert Veränderungen in allen individuellen und gesellschaftlichen Bereichen. Es gibt neue Kommunikationssysteme, neue Branchen, Neue Medien und Informationskanäle, neue politische und kulturelle Ausdrucksformen, neue Formen des Lehrens und Lernens und neue Gemeinschaften. Was aber wissen wir schon über das Internet, seine Geschichte, seine Technologie, seine Kultur und seine Applikationen? Welche Folgen ergeben sich für Wirtschaft und Gesellschaft? Die Verbreitung des Internet ging so schnell vonstatten, schneller als die Möglichkeiten sorgfältiger empirisch begründeter Analyse. Manuel Castells wird von vielen als der führende Analytiker des Informationszeitalters und der Netzwerkgesellschaft gesehen. Über seine akademische Arbeit hinaus arbeitet er als Berater auf höchstem internationalen Niveau. In diesem kleinen Buch bringt er seine Erfahrung und sein Wissen zur Internet-Galaxie zusammen: Wie hat alles angefangen? Aus welchen zusammen arbeitenden oder konkurrierenden Kulturen besteht das Internet? Wie werden neue Unternehmen dadurch organisiert, wie werden alte Unternehmen davon beeinflusst? Gibt es die "digitale Wasserscheide"? Welchen Einfluss hat das Internet auf soziale und kulturelle Organisationsformen? Wie werden politische Teilhabe, politische Kommunikation, das städtische Leben beeinflusst? Dies sind nur einige Fragen, die in diesem Buch aufgegriffen werden. Castells gibt aber weder Prognosen ab, noch liefert er Patentrezepte - er gibt eine erhellende, auf empirischen Daten beruhende Analyse der aktuellen Situation und hilft uns zu verstehen, wie das
Posted in Social Science

Old Women and Art in the Early Modern Italian Domestic Interior

Author: Erin J. Campbell

Publisher: Routledge

ISBN: 131708604X

Category: Art

Page: 216

View: 8718

Though portraits of old women mediate cultural preoccupations just as effectively as those of younger women, the scant published research on images of older women belies their significance within early modern Italy. This study examines the remarkable flowering, largely overlooked in portraiture scholarship to date, of portraits of old women in Northern Italy and especially Bologna during the second half of the sixteenth century, when, as a result of religious reform, the lives of women and the family came under increasing scrutiny. Old Women and Art in the Early Modern Italian Domestic Interior draws on a wide range of primary visual sources, including portraits, religious images, architectural views, prints and drawings, as well as extant palazzi and case, furnishings, and domestic objects created by the leading artists in Bologna, including Lavinia Fontana, Bartolomeo Passerotti, Denys Calvaert, and the Carracci. The study also draws on an array of historical sources - including sixteenth-century theories of portraiture, prescriptive writings on women and the family, philosophical and practical treatises on the home economy, sumptuary legislation, books of secrets, prescriptive writings on old age, and household inventories - to provide new historical perspectives on the domestic life of the propertied classes in Bologna during the period. Author Erin Campbell contends that these images of unidentified women are not only crucial to our understanding of the cultural operations of art within the early modern world, but also, by working from the margins to revise the center, provide an opportunity to present new conceptual frameworks and question our assumptions about old age, portraiture, and the domestic interior.
Posted in Art

Political Machines

Governing a Technological Society

Author: Andrew Barry

Publisher: A&C Black

ISBN: 9780485006346

Category: Political Science

Page: 305

View: 9343

Technology assumes a remarkable importance in contemporary political life. Today, politicians and intellectuals extol the virtues of networking, interactivity and feedback, and stress the importance of new media and biotechnologies for economic development and political innovation. Measures of intellectual productivity and property play an increasingly critical part in assessments of the competitiveness of firms, universities and nation-states. At the same time, contemporary radical politics has come to raise questions about the political preoccupation with technical progress, while also developing a certain degree of technical sophistication itself.In a series of in-depth analyses of topics ranging from environmental protest to intellectual property law, and from interactive science centres to the European Union, this book interrogates the politics of the technological society. Critical of the form and intensity of the contemporary preoccupation with new technology, Political Machines opens up a space for thinking the relation between technical innovation and political inventiveness.>
Posted in Political Science

Post-Materialist Religion

Pagan Identities and Value Change in Modern Europe

Author: Mika T. Lassander

Publisher: Bloomsbury Publishing

ISBN: 1472514777

Category: Religion

Page: 224

View: 2851

Post Materialist Religion discusses the transformations ofthe individual's worldview, and the role religion and nature can play incontemporary European societies. In doing so, Mika Lassander brings intoconversation sociological theories of secularisation and social-psychologicaltheories of interpersonal relations, the development of morality, and thenature of basic human values. European societies are marked by an ethos of secularism,whereby overt display of religiosity is generally considered objectionable orat least unusual, with the exception of special occasions or festivals. PostMaterialist Religion discusses how this ethos is criticised for oppressing theindividual's right to religious expression, and for forgetting that religion isan integral part of society's cultural history and grounding for ethics andmorality. Mika Lassander however argues that this ethos is a directconsequence of the cultural history itself and societal changes. He suggeststhat it is not a direct symptom of linear secularisation or of forgetting traditions,but an indication of the loss of relevance of 'religious aspects' such asbeliefs and dogma, of traditional religions. Furthermore, he argues that it is notan indication of the loss of ethical value base, but, rather, a change in thevalue base itself and consequently the transformation of the legitimating framework ofthis value base.
Posted in Religion

Bruno Latour zur Einführung

Author: Henning Schmidgen

Publisher: N.A

ISBN: 9783885066804

Category: Actor-network theory

Page: 216

View: 4933

Posted in Actor-network theory

African Pentecostals in Catholic Europe

Author: Annalisa Butticci

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 0674968689

Category: Religion

Page: N.A

View: 1237

Catholic Italy is a destination for migrants from Nigeria and Ghana, who bring their own form of Christianity—Pentecostalism, the most Protestant of Christian faiths. At the heart of Annalisa Butticci’s ethnography is a paradox. Believers on both sides are driven by a desire to find sensuous, material ways to make the divine visible and tangible.
Posted in Religion

Kampf um Gaia

Acht Vorträge über das neue Klimaregime

Author: Bruno Latour

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518751085

Category: Philosophy

Page: 522

View: 7156

Die moderne Wissenschaft hat tief greifend unser Verständnis der Natur geprägt. In den letzten drei Jahrhunderten bildete diese Idee der Natur den Hintergrund all unseres Tuns. Aufgrund der ökologischen Folgen des menschlichen Handelns tritt die Natur jedoch heute aus dem Hintergrund auf die Bühne, wie Bruno Latour in seinem neuen, faszinierenden Buch zeigt. Die Luft, die Meere, die Gletscher, das Klima, die Böden, alles interagiert mit uns. Wir haben die Epoche der Geohistorie betreten, das Zeitalter des Anthropozäns – mit dem Risiko eines Krieges aller gegen alle. Die alte Natur verschwindet und weicht einem Wesen, das schwierig zu bestimmen ist. Es ist alles andere als stabil und besteht aus einer Reihe von Feedbackschleifen in ständiger Bewegung. Gaia ist sein Name. Latour argumentiert, dass die komplexe und mehrdeutige Gaia-Hypothese, wie sie von James Lovelock entwickelt wurde, ein idealer Weg ist, um die ethischen, politischen, theologischen und wissenschaftlichen Aspekte des nunmehr veralteten Begriffs der Natur zu entwirren. Er legt den Grundstein für eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern, Theologen, Aktivisten und Künstlern, während wir beginnen, mit dem neuen Klimaregime zu leben.
Posted in Philosophy

Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft

Einführung in die Akteur-Netzwerk-Theorie

Author: Bruno Latour

Publisher: N.A

ISBN: 9783518295670

Category: Organizational behavior

Page: 488

View: 2431

Posted in Organizational behavior

Die unanständige Gelehrtenrepublik

Wissen, Libertinage und Kommunikation in der Frühen Neuzeit

Author: Martin Mulsow

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3476052613

Category: REFERENCE

Page: 260

View: 2640

Posted in REFERENCE

Sphären

Author: Peter Sloterdijk

Publisher: N.A

ISBN: 9783518414941

Category: Anthropology

Page: 2450

View: 8563

Posted in Anthropology

Material turn: Feministische Perspektiven auf Materialität und Materialismus

Author: Imke Leicht,Christine Löw,Nadja Meisterhans,Katharina Volk

Publisher: Verlag Barbara Budrich

ISBN: 3847404067

Category: Political Science

Page: 205

View: 1251

Das Thema Materialität wird innerhalb feministischer Forschungen in den letzten Jahren erneut diskutiert. Vor dem Hintergrund des material turn widmet sich der Band aktuellen Auseinandersetzungen mit Materialität und Materialismus. Dabei sollen zum einen bestehende Konfliktfelder zwischen Diskurs und Materialität sowie Struktur, Handlungsfähigkeit und Subjektivität aus feministischer Perspektive aufgezeigt werden. Zum anderen strebt der Band an, Potenziale einer verbindenden Perspektive auf 'neue' und 'alte' Konzeptionen von Materialität und Materialismen innerhalb feministischer Theorien und Praxen kritisch auszuloten.
Posted in Political Science

Kant nach Duchamp

Author: Thierry De Duve

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Arts, Modern

Page: 360

View: 3486

Posted in Arts, Modern