Achsenzeit

Eine Archäologie der Moderne

Author: Jan Assmann

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406729894

Category: History

Page: 352

View: 7239

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Aleida und Jan Assmann Um das 6. Jahrhundert v.Chr. traten in verschiedenen Kulturräumen der Welt unabhängig voneinander Philosophen und Propheten auf, die das bisherige mythische Denken überwanden: Konfuzius und Laotse in China, Buddha in Indien, Zarathustra in Persien, die Propheten des Alten Israel und die vorsokratischen Philosophen in Griechenland. Diese Zeit wurde von Karl Jaspers «Achsenzeit» genannt. Jan Assmann beschreibt, wie Historiker und Philosophen seit der Aufklärung die erstaunliche Gleichzeitigkeit der Achsenzeit-Kulturen erklärt und in der Achsenzeit die geistigen Grundlagen der Moderne gesucht haben. Die Annahme einer Achsenzeit der Weltgeschichte wurde so zu einem Gründungsmythos der Moderne. Sie hält einer historischen Überprüfung zwar nicht stand, wie das Buch anschaulich zeigt, aber an das damit verbundene Bestreben, eine eurozentrische Sicht auf die Geschichte zu überwinden, können wir bis heute anknüpfen.
Posted in History

Die chinesische Ethik der Achsenzeit

eine Rekonstruktion unter dem Aspekt des Durchbruchs zu postkonventionellem Denken

Author: Heiner Roetz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Philosophy

Page: 479

View: 4381

Posted in Philosophy

Was ist die Achsenzeit?

Eine wissenschaftliche Debatte als Diskurs über Transzendenz

Author: Hans Joas

Publisher: N.A

ISBN: 9783796533600

Category:

Page: 61

View: 3006

Posted in

Poesie einer Achsenzeit

Author: Hermann Engster

Publisher: N.A

ISBN: 9783820477030

Category: Literary Criticism

Page: 384

View: 5205

Posted in Literary Criticism

Die Achsenzeit

vom Ursprung der Weltreligionen

Author: Karen Armstrong

Publisher: N.A

ISBN: 9783886808564

Category:

Page: 624

View: 8346

Posted in

Achsenzeit

Author: Sigmar Polke,Chrissie Iles

Publisher: Walther Konig

ISBN: 9783865604767

Category: Art

Page: 246

View: 1753

Axial Age is the title of a series of seven paintings completed by Sigmar Polke between 2005 and 2007. With his camera, Polke created a fascinating photo documentary of the painting process, including 187 images specially selected by the artist to be featured in this large-format book. By revealing the materiality and structural complexity of the works from a variety of perspectives and under different lighting conditions, Polke provides the reader with analogies to his oeuvre that are as explicit as they are unique. Polke makes use of a broad range of materials in his work, including varnishes and pigments, photographic chemicals, gold and silver, lapis lazuli and malachite - all references to alchemistic processes of transformation. Axial Age is a reference to the term coined by Karl Jaspers to describe the period between 800 BC and 200 BC, during which the world was reinvented based on the principle of transcendence - a principle that finds full expression in this series of paintings. English and German text.
Posted in Art

Archäologie der Grund- und Menschenrechte in der Frühen Neuzeit

Ein deutsch-französisches Paradigma

Author: Wolfgang Schmale

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486830449

Category: History

Page: 551

View: 6815

Bisher wurde die Geschichte der Grund- und Menschenrechte in bezug auf die Zeit vor 1789 überwiegend als ideengeschichtlicher und philosophischer Prozeß begriffen. Schmales Studie zeigt hingegen die sozial- und mentalitätsgeschichtliche Dimension dieses Prozesses. Erstmals kann gezeigt werden, daß Theorie und Praxis der Grund- und Menschenrechte in der Frühen Neuzeit durch regionalspezifische Konjunkturen ("Grundrechtekonjunkturen") gekennzeichnet werden, die mit der Bewältigung umfassender Krisen verknüpft sind. Ausgehend vom mikrohistorisch ver-tieften Vergleich zweier Regionen (Kursachsen und Herzogtum Burgund) wird die Ebene des deutsch-französischen Vergleichs erreicht und in eine europäische Perspektive eingebettet. Der methodische Zugriff der rechtshistorischen Archäologie des Rechts einerseits und der Archäologie des Wissens von Michael Foucault andererseits wur-den als "Archäologie der Grund- und Menschenrechte" zu einem neuen methodischen Konzept verknüpft. Die Studie enthält die erste Begriffsgeschichte von "Menschen-recht" von der Antike bis 1789 sowie erstmals einen historiographischen Überblick über die Erforschung der Geschichte der Grund- und Menschenrechte vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis heute.
Posted in History

Fundamentalismus - Messianismus - Nationalismus: Ein Theorievergleich am Beispiel der jdischen Siedler des Westjordanlandes

Author: Peter Lintl

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3842886632

Category: Political Science

Page: 252

View: 7305

Die Rckkehr religi”ser Bewegungen auf die politische Bhne ist ein Thema, welches die Wissenschaft seit nunmehr fast dreiáig Jahren bewegt. Jedoch ist es bis heute nur bedingt gelungen, einen theoretischen Ansatz zu finden, der dieses Ph„nomen erkl„ren kann. So treten zwar Vertreter der Fundamentalismustheorien prominent hervor, ihre Bemhungen leiden jedoch darunter, dass es aufgrund der Mannigfaltigkeit von theoretischen Ans„tzen schwer ist, von nur einer Theorie zu sprechen. Darber hinaus gibt es weitere Ans„tze, die die Thematik fundamentalistischer Ph„nomene erkl„ren wollen. Meist stellen sich hier Fragen wie: K”nnen Fundamentalisten auch Nationalisten sein? Streben sie nach Erl”sung mit den Mitteln der Politik? Am Beispiel der jdisch-religi”sen Siedler im Westjordanland will dieses Buch der theoretischen Beliebigkeit ein Ende bereiten. Erstmalig in der akademischen Literatur werden verschiedene Fundamentalismustheorien und deren zentrale Paradigmen miteinander verglichen. Gleichzeitig werden diese Paradigmen mit zwei der am h„ufigsten angewandten Theorien moderner Bewegungen, den Nationalismus- und Messianismustheorien, in Vergleich gesetzt. Als empirische Fundierung zu diesem theoretischen Vergleich werden die religi”sen Siedler in Israel untersucht, da sich am Beispiel dieser Bewegung besonders deutlich die kritisierte Beliebigkeit in der Theorieanwendung aufzeigen l„sst.
Posted in Political Science

Denken im Umbruch der Symbole. Karl Jaspers' Begriff der Achsenzeit

Eine kommunikationsphilosophische Interpretation ausgehend von Vilém Flusser

Author: Christian Dürnberger

Publisher: N.A

ISBN: 9783656713692

Category:

Page: 136

View: 1968

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 20. Jahrhunderts / Gegenwart, Note: 1,0, Universitat Wien (Philosophie), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit wurde im Winter 2006 an der Universitat Wien eingereicht und mit "Sehr gut" beurteilt. Aufgrund wiederkehrender Nachfragen wurde die Arbeit schliesslich 2014 - dem Gedanken des Open Access folgend - online publiziert. Der Autor arbeitet gegenwartig am Institut TTN an der LMU-Munchen zu den Themenfeldern (Natur)Ethik und Kommunikation., Abstract: Die vorliegende Arbeit ist im Spannungsfeld von Geschichte, Kommunikation und Existenz verortet und weist dabei zwei verschiedene Ebenen der Lesbarkeit auf. Die erste Ebene beschaftigt sich mit der Ausarbeitung der Parallelen, wie sie sich zwischen Karls Jaspers' Geschichtsphilosophie und Vilem Flussers Kommunikationsgeschichte ausmachen lassen. Diese Frage kann in klarer Ausarbeitung, so die Hoffnung, eine Antwort erfahren. Die zweite, diesem Unterfangen zugrunde liegende Ebene stellt eine weit umfassendere und dramatischere Frage, namlich die Frage nach der Rolle der Kommunikation fur unser Denken. Pointiert formuliert ist die Kommunikation fur den Menschen, was fur den Fisch das Wasser: Immer umgibt sie uns, alles durchwirkt sie, ohne sie konnen wir nicht sein - und doch nehmen wir sie kaum wahr und vermogen sie nur schwer zu begreifen. Ob der Komplexitat der zweiten Ebene gleichen die dort angestellten Uberlegungen weniger einer klaren Auskunft, denn einem Versuch, fur die Gegenwart relevante Fragen zu stellen und zu eigenstandigen, weiterfuhrenden Uberlegungen einzuladen. Die Arbeit richtet sich damit nicht nur an philosophisch oder kommunikationswissenschaftlich Beschlagene, sondern an interessierte Leser jeder Couleur
Posted in

Die Bühnen des Denkens

Neue Horizonte des Philosophierens

Author: Hamid Reza Yousefi

Publisher: Waxmann Verlag

ISBN: 3830978219

Category: Philosophy

Page: 256

View: 2629

Der Autor diskutiert in leicht verständlicher Sprache verschiedene Kulturtheorien der Gegenwart, analysiert die Frage nach Sinn und Funktion des Philosophierens und führt in die islamische Philosophie ein. Ohne Vorkenntnisse vorauszusetzen, wird dem Leser ein fundierter Einstieg in Struktur, Methoden und Aufgaben der interkulturellen Philosophie ermöglicht. Das Werk entfaltet neue Horizonte des Denkens und eignet sich für das Selbststudium. Es ist strukturiert durch didaktische Aufbereitung mit Beispielen, Erklärungsversuchen, Merkkästen und Abbildungen. Übungsaufgaben vervollständigen jeden Abschnitt. Dieses Lehrbuch wendet sich nicht nur an die Studierenden der Philosophie und Kulturwissenschaften, sondern auch an interessierte Laien, die ihre Kenntnisse über andere Kulturen erweitern und vertiefen möchten. Dr. Hamid Reza Yousefi ist Privatdozent für Geschichte der Philosophie und Interkulturelle Philosophie an der Universität Koblenz. Zudem ist er Initiator und Leiter des Instituts zur Förderung der Interkulturalität in Trier sowie Initiator und Herausgeber der Schriften 'Interkulturelle Bibliothek', 'Studien zur Weltgeschichte des Denkens' und 'Philosophische Perspektiven'.
Posted in Philosophy

Schulden

Die ersten 5000 Jahre

Author: David Graeber

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608103104

Category: Political Science

Page: 536

View: 9170

Ein radikales Buch im doppelten Wortsinn, denn Graeber packt das Problem der Schulden an der Wurzel, indem er bis zu ihren Anfängen in der Geschichte zurückgeht. Das führt ihn mitten hinein in die Krisenherde unserer Zeit: Von der Antike bis in die Gegenwart sind revolutionäre Bewegungen immer in Schuldenkrisen entstanden. Graeber sprengt die moralischen Fesseln, die uns auf das Prinzip der Schulden verpflichten. Denn diese Moral ist eine Waffe in der Hand der Mächtigen. Die weltweite Schuldenwirtschaft ist eine Bankrotterklärung der Ökonomie. Der Autor enttarnt Geld- und Kredittheorien als Mythen, die die Ökonomisierung aller sozialen Beziehungen vorantreiben. Im Kern ist dieses Buch ein hohes Lied auf die Freiheit: Das sumerische Wort »amargi«, das Synonym für Schuldenfreiheit, ist Graeber zufolge das erste Wort für Freiheit in menschlicher Sprache überhaupt. David Graeber ist einer der Begründer der Occupy-Bewegung.
Posted in Political Science

Achsenzeit, Apokalyptik, Gnade

Zur Hermeneutik des christlichen Glaubens

Author: Bernd Elmar Koziel

Publisher: N.A

ISBN: 9783429038915

Category:

Page: 424

View: 5068

Posted in

Der vergessene Frieden

Friedensvorstellungen von der Antike bis zur Gegenwart

Author: Karlheinz Koppe

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322975231

Category: Social Science

Page: 365

View: 9503

Der Autor untersucht in diesem Buch das Phänomen des Friedens direkt und nicht, wie es sonst häufig der Fall ist, über seinen Gegenpol, den Krieg. Die Ausgangsthese lautet, dass die Friedensidee so alt ist wie die menschliche Zivilisation. Der Autor stellt die Belege vor, die zeigen, wie die Menschen in den einzelnen belegten Kulturen über den Frieden gedacht haben. Im Anschluss an die Darstellung der Geschichte der Friedensvorstellungen folgt eine Dokumentation der Friedenswissenschaften im 20. Jahrhundert. Im Anhang sind dazu wichtige friedenswissenschaftliche Texte und Dokumente abgedruckt.
Posted in Social Science

Religion und Konflikt

Grundlagen und Fallanalysen

Author: Ingolf U. Dalferth,Heiko Schulz

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647604402

Category: Fiction

Page: 294

View: 4435

Die Beiträge des vorliegenden Bandes gehen größtenteils auf eine Tagung der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie zurück. Die erste Hälfte ('Grundlagen: Zur Theorie religiöser Konflikte') behandelt das Thema in sechs Beiträgen aus philosophischer und fundamentaltheologischer Perspektive, und zwar primär mit Blick auf die ontologischen bzw. semantischen, handlungstheoretischen, ethischen, geschichtsphilosophischen, erkenntnistheoretischen und anthropologischen Implikationen religiöser Konflikte. Der zweite Teil (»Fallanalysen: Zur Wahrnehmung und Bewältigung von Konflikten in und mit der Religion«) bietet fünf religionsphilosophische und hermeneutisch-theologische Analysen exemplarischer religiöser Konfliktfelder unter der Leitfrage der Konfliktwahrnehmung und -bewältigung. Diskutiert wird das Problem heiliger Schriften in Judentum, Christentum und Islam; der Konflikt zwischen Theologie und Naturalismus; der Absolutheitsanspruch des christlichen Monotheismus; das religiöse Konfliktpotential politischer Umbrüche am Beispiel Südafrika; die dialogorientierte Interaktion als Konfliktbewältigungsstrategie im Religionsunterricht.
Posted in Fiction

Vom Monopol zum Wettbewerb?

Die neokonservative Reform der Telekommunikation in Großbritannien und der Bundesrepublik Deutschland

Author: Edgar Grande

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322863999

Category: Business & Economics

Page: 430

View: 4110

Posted in Business & Economics

Staatsbürger aus Widerruf

Juden und Muslime als Alteritätspartner im rumänischen und serbischen Nationscode : ethnonationale Staatsbürgerschaftskonzepte 1878-1941

Author: Dietmar Müller

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447052481

Category: History

Page: 537

View: 7719

In den nationalen Identitatserzahlungen Rumaniens und Serbiens nahmen Juden und Muslime den wichtigen Part des "negativen Anderen" ein, in deren Abgrenzung das eigene Nationsverstandnis konstruiert wurde. Juden in Rumanien und insbesondere albanische Muslime in Serbien wurden als unzivilisierte Nicht-Europaer dargestellt. Die Eliten der beiden Lander stellten es gegenuber den Europaischen Grossmachten als ihre "mission civilisatrice" dar, sie an die Moderne der Nationalstaaten heranzufuhren. Zudem wurden die angeblich an die eigene Ethnonation nicht akkulturationsfahigen Gruppen ausgegrenzt und vertrieben. Ausgehend von einer Rekonstruktion dieser Identitats- und Alteritatserzahlungen verfolgt der Autor deren Wirkung. Im rumanisch-judischen Fall, der fur die Zwischenkriegszeit zu einer Analyse der Minderheitenpolitik insgesamt ausgeweitet wird, wird Kultur- und Wirtschaftspolitik sowie die Lokaladministration untersucht. Der serbisch-albanische Fall wird mit Vertreibungen in den Kriegen von 1878 und 1912/13 sowie mit Ausgrenzungen insbesondere im Zuge der Kolonisierung des Kosovo mit slavischen Siedlern dargestellt. In beiden Identitatserzahlungen wurden die Nationen Ende des 19. Jahrhunderts als ethnische Gemeinschaften, ausgestattet mit feststehenden moralischen und zivilisatorischen Eigenschaften konstruiert. Eine Konzeption, die sich auch spater nicht wesentlich anderte, so dass ethnische und religiose Minderheiten auf den Rang von Staatsburgern zweiter Klasse verwiesen wurden. Diese Massnahmen der Dissimilation trugen zu problematischen Prioritatensetzungen in wirtschaftlicher Hinsicht sowie zu einem weiteren Verfall der politischen Kultur bei, mithin zum weitgehenden Scheitern der Demokratie im Rumanien und Jugoslawien der Zwischenkriegszeit.
Posted in History